File

Werbung
Arbeitsblatt: Griechenland im Überblick
Die griechische Kultur beginnt vor ca. ……………………………… Jahren auf der Insel
namens …………………………………….
Bekannt ist die Sage vom monsterhaften stierköpfigen
……………………………………………., der im Palast von ……………………………… wohnte und
dem regelmäßig Jungfrauen geopfert wurden. Besiegt wurde er dann von Herakles
(=Herkules), dem kräftigen Menschengott.
Diese Kultur war bekannt als die Kultur der …………………………………… . Sie ging
zugrunde nach einem verheerenden ………………………………… der Insel …………………..
mit einer riesigen Tsunami, Erdbeben und einem verheerenden Ascheregen. Heute
heißen die sie Reste dieser Insel …………………………………. – ein beliebtes Ferienziel
in der ………………………………………, dem Meer zwischen Griechenland und der
Türkei.
Um 1500 v. Chr. wandern neue Stämme von Norden her ein, die
…………………………………………………………………………………. . Sie besiedeln die
…………………………… und Fluss…………………………………. . Sie begründen die Kultur von
………………………………… .
Ab dem 12. Jahrhundert bis zum 8. Jahrhundert wandern neue indogermanische
Stämme ein, vor allem die ………………………….. . Sie vertreiben die alten Siedler auf
die …………………………….. in der Ägäis und ins Gebirge der Balkanhalbinsel, auch auf
den Peloponnes. Beschrieben werden die Auseinandersetzungen in den Sagen des
Dichters ……………………………, der den Kampf um …………………….. schilderte und die
Irrfahrten des …………………………….. bis zu seiner Heimkehr nach Ithaka.
Die Stämme vermischen sich – es entsteht eine einheitliche Kultur mit
gemeinsamer Sprache, Schrift und Göttern. Der Platz wird zu eng – viele wandern
aus und gründen entlang der Mittelmeerküsten und Schwarzen Meer-Küste neue
………………………. und kleine Städte – die Kolonisation hat begonnen. Von den
Phöniziern übernehmen die Griechen Teile der Schrift.
Als Zeichen der Gemeinsamkeit werden Feste und Feiern abgehalten ……………………v. Chr. gibt es die ersten olympischen Spiele in Olympia auf dem
Peloponnes.
Im 5. und 6. Jahrhundert vor Chr. werden die griechischen Stadtstaaten viele
Jahrzehnte lang von den …………………………. bedroht, die mehrfach versuchen,
griechische Städte und Siedlungen über Land und Wasser zu erobern. In der
Schlacht von …………………………….. (nördlich von Athen) werden die Perser
vernichtend geschlagen. Es entsteht die Legende vom Marathonlauf eines
Nachrichtenbotens, der erschöpft am Ziel in Athen zusammenbricht und stirbt.
Ein Marathonlauf ist heute ca. ……………………………………. km lang.
Unter der Vormacht des Stadtstaates …………………………. wird der ……………………
Seebund gegründet, um vereint gegen die Perser zu sein.
Um 400 v. Chr. herum bekämpfen sich die Städte …………………….. und
…………………………. in den Peloponnesischen Kriegen mit wechselndem Kriegsglück.
Schließlich erhält Sparta die Oberhand und besiegt Athen.
Athen verliert an Macht an die nördlichen Teile Griechenlands, an
………………………………………………. . Phillip II. und sein Sohn Alexander erobern große
Teile Griechenlands. Alexander erweitert das Reich bis nach ……………………… und
Ägypten, aber er verstirbt sehr früh (323 v. Chr.). Das Reich Alexanders des
…………………………… (Beiname) zerfällt in viele kleine Teilreiche.
Das neue Reich der Römer (Imperium Romanum) verschluckt Griechenland.
……………………….. v. Chr. wird Griechenland und alle seine Kolonien eine römische
………………………………………………………..
Herunterladen
Explore flashcards