andachtdezember

Werbung
Wie sehr messen wir einen Ort unbewusst an dem, was wir dort gegessen haben? Man kann
einen Ausflug bei schönstem Wetter zu einem herrlichen Aussichtsort machen, wenn dort
das Essen schlecht ist, wird das in Erinnerung bleiben. Umgekehrt mag ein Krankenhaus
nicht der schönste und angenehmste Ort sein, wenn dort aber das Essen gut ist, hat das
eine nachhaltige Wirkung.
„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen." So sagt das Sprichwort. Wer also für
den Leib sorgt, tut zugleich etwas für die Seele. Robert Polks Freude ist die Zubereitung von
Speisen. Und zugleich weiß er, dass er anderen Menschen Gutes tut, auch wenn er diese
kaum zu Gesicht bekommt. Ihm ist bewusst, dass er mit seiner Arbeit nicht nur das
Grundbedürfnis der Nahrungsaufnahme versorgt, sondern umfassend Entscheidendes für
das Wohlbefinden, die Gemütsverfassung und den Gesundungsprozess beiträgt.
Liebe geht durch den Magen. So sagt ein anderes Sprichwort. Am Essen zeigt sich auch, ob
man dem anderen etwas Gutes tun oder nur möglichst wirtschaftlich eine Grundversorgung
herstellen möchte.
Im Neuen Testament ist immer wieder berichtet, wie sich Jesus zu Festen und Feiern
einladen ließ. Es gab viele Menschen, die wollten Jesus ihre Wertschätzung zeigen, indem
sie ihn und seine Jünger zu einem Festmahl einluden. Die orientalische Sitte des Gastmahls
will ausdrücken: „Ich bin geehrt, wenn du mein Gast bist." Gäste gehören mit zur Familie.
Und Familienangehörige behandelt man mit Liebe und lässt ihnen alles erdenklich Gute
zukommen.
Diakonie heißt in der Ursprungsbedeutung des Wortes: bei Tisch aufwarten. Das ist ganz
nah an dem Satz: „Liebe geht durch den Magen". Gesten sagen oft mehr als große Worte.
Das, was auf den Tisch kommt, spricht seine eigene, deutliche Sprache.
Jesus hat einmal gesagt: „Daran sollen alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, dass ihr
Liebe untereinander habt" (Johannes 13,35). Damit meinte er ursprünglich nicht das, was auf
den Tisch kommt. Doch auch daran zeigt sich, was wir als Diakonie sind und sein wollen.
Herunterladen
Explore flashcards