TC603-TC612

Werbung
TC/2 Transistor
TC603
Bei diesem Bauelement handelt es sich um einen
Richtige Antwort:
NPN-Transistor.
Schaut man vom unteren Bezugsanschluß Emitter aus, in den Transistor hinein, so sieht man zuerst ein
N-Gebiet, dann ein P-Gebiet und wieder ein N-Gebiet. NPN- Transistor.
Das Vorhandensein des N- und des P-Gebietes steht für den Namen „Bipolar“ = zweipolarer Transistor.
TC604
Bei diesem Bauelement handelt es sich um einen
Richtige Antwort:
PNP-Transistor.
Schaut man vom unteren Bezugsanschluß Emitter aus, in den Transistor hinein,
so sieht man zuerst ein P-Gebiet, dann ein N-Gebiet und wieder ein P-Gebiet.= PNP- Transistor.
Das Vorhandensein des N- und des P-Gebietes steht für den Namen „Bipolar“ = zweipolarer Transistor.
TC605
Welche Kollektorspannungen haben NPN und PNP-Transistoren?
Richtige Antwort:
NPN-Transistoren benötigen positive, PNP-Transistoren negative Kollektorspannungen.
TC606
Bei einem bipolaren Transistor in leitendem Zustand befindet
sich die Emitter-Basis Diode
Richtige Antwort:
in Durchlassrichtung.
Wenn beim NPN-Transistor eine um ca. 0,6 V höhere Spannung an der Basis, als am Emitter ist
(siehe auch Diode)
TC608
Wie lauten die Bezeichnungen der Anschlüsse eines bipolaren Transistors?
Richtige Antwort:
Emitter, Basis, Kollektor
Kollektor = Stromabnehmer
Basis
= gemeinsamer Stützpunkt
Emitter = Absender
TC609
Ein bipolarer Transistor ist
Richtige Antwort:
stromgesteuert.
Der bipolare Transistor ist eigentlich nur ein Ventil, welches den Stromfluß eines
leistungsfähigeren Stromkreises zwischen Emitter und Kollektor beeinflußt.
Mit einer vergleichsweise kleinen Menge Strom, der vom Emitter zur Basis fließt,
wird der viel größere, von der Stromversorgung stammende Kollektorstrom gesteuert.
Um das Ventil zu steuern bedarf es Kraft - also Leistung, die nur mit
Spannung und Strom zu haben ist. Man nennt das: Stromgesteuert.
TC610
Wenn die Basisspannung eines NPNTransistors gleich der Emitterspannung ist,
Richtige Antwort:
fließt kein Kollektorstrom.
NPN-Transistoren benötigen zum Betrieb eine Spannung an der Basis, die um ca. 0,7 V
höher ist als das Emitterpotential. Bei gleicher Spannung an Emitter und Basis
sperrt jeder bipolare Transistor. (Nicht nur NPN)
TC611
Wie erfolgt die Steuerung des Stroms im Feldeffekttransistor (FET)?
Richtige Antwort:
Die Gatespannung steuert den Widerstand des Kanals zwischen Source und Drain.
Der Feldeffekt-Transistor verdankt seine Bezeichnung der Tatsache, daß allein ein
elektrisches Feld die Steuerung des Transistors bestimmt. Die im (schwach dotierten,
und somit noch hochohmigen) Substrat des linken Bildes weit verteilten Elektronen
werden durch das Anlegen einer positiven Spannung am Gate angezogen und
konzentrieren sich dort. Zwischen der Gate-Elektrode und dem Substrat wird dabei die
dünne Silizium-Oxidschicht SiO2 vom elektrischen Feld überwunden bzw.
durchdrungen. Es ist ein leitender Kanal Source...Drain entstanden, der den Drainstrom
fließen läßt. Ohne diesen Kanal ist die Source-Drain-Strecke hochohmig und es fließt
kaum ein Drainstrom. Die Ansteuerung ist nahezu leistungslos.
TC612
Wie bezeichnet man die Anschlüsse des nebenstehenden Transistors?
Richtige Antwort:
1 ... Drain, 2 … Source, 3 … Gate
Herunterladen
Explore flashcards