Tagebuch bis Woche 9

Werbung
Tag 1
Bilder Tag 1
Die Welpen nehmen alle erfreulich zu - kein Wunder - die sind gsund
und gfräss! Die Babys nuckeln sehr oft bei Mama - einige trinken und
fiepen dazu (die - immer die gleichen - können atmen, schlucken und
fiepen gleichzeitig - probiert dies mal!). Menschenbabys können trinken
und schlucken gleichzeitig - nein - ihr nicht!.
Es ist eindrücklich, den Mutterinstikt von Jamal zu beobachten. Da war
ich nun seit ihrer Ankunft in der Schweiz ihr Ein und Alles und nun hat
sie nur noch Augen für ihre Babys! Sie verlässt ihre Boxe nur kurz zum
Versäubern, fressen und trinken erledigt sie auch in der Kiste. Eine
ganz tolle Hundemutter! Sie hat mächtigen Appetit und ihr Stuhl ist
fest, trotz x(?) Nachgeburten, welche sie gefressen hat.
Körpertemperatur und Ausfluss im grünen Bereich.
Sie lässt auch die anderen Hunde zu ihren Welpen - nur Nelly hat sie
kurz angeknurrt, als diese zu nahe kam. Mit Menschen hat sie
überhaupt keine Probleme, ob Familie oder Fremde - dies ist überhaupt
nicht selbstverständlich. Natürlich achte ich auf ihre wohlverdiente
Ruhe von Besuchern - nein - die Babys muss und will sie zum Glück
selber versorgen und die haben wirklich beinahe immer Hunger oder
fühlen sich einsam.
Mein grösster Spagat ist momentan, dass ich den Wurf nicht alleine
lassen kann. Die Gefahr, dass die Babys von ihrer Mutter erdrückt
werden ist nicht zu unter schätzen. Deshalb schlafe ich im
Wohnzimmer neben der Boxe, bewaffnet mit Taschenlampe, damit ich
bei Gefiepse sofort nach schauen kann! Und glaubt mir - die haben noch
keinen Tages - und Nachtrythmus - ich dafür Augenringe...
Mhm - und was macht unsere liebe Nelly den ganzen langen Tag? Mein
(aller-) liebster Mann (frau will dies betonen) steht nun im
Morgengrauen ( nicht mal unser Hahn Luigi kräht um diese Zeit!) auf
und geht mit den nicht-säugenden Hunden spazieren - ich erst
nachmittags, wenn meine Dogsitterin Luana zu Hause ist. Das bisschen
Haushalt kann ich so schon vormittags erledigen - sagt mein Mann ;-)
Es läuft immer noch / schon wieder Fussball am TV und ich weiss nichts
mehr zu tippen - ah - Match ist uninteressant und nun gehört der TV
mir! Endlich kann ich die ganze Nacht Fernsehschlafen...Aber heute
MIT Matratze auf Sofa - mein Rücken ist steif wie ein Brett...
Das scrollen findet noch kein Ende - sorry - ich muss die Darstellung
ausarbeiten, pffff!
Tag 2
Bilder Tag 2
Die 7 Zwerge, hinter den Jura "Bergen", bereiten der ganzen Familie
riesige Freude. Deshalb haben wir 5 stimmig beschlossen (1 Stimme
enthaltet sich?), gleich ALLE zu behalten! Tut mir ja so leid für euch,
wirklich schade!
Die sind ALLE so wunderschön, lieb, knuddelig, süss, knuffig - tja - das
Beste, was uns passieren konnte (na sooo einfach ist es nun doch nicht
passiert - hätte ich einen Läufigkeitskalender geschrieben, wärt ihr
dort schon hibbelig geworden, aber nun sind sie ja da!).
Die Süssen schmatzen den lieben, langen Tag und Nacht an Jamals
Zitzen. Das Fiepen hat abgenommen - Mama und Babys sind nun ein
eingespieltes Team. Jamal ist eine souveräne Mama und lässt sich durch
nichts von ihren Babys abbringen. Höchstens durch den feinen Brei aus
Trockenfutter, Nassfutter, Welpenmilchersatz, Früchte etc..
Schliesslich muss sie viel Milch für ihre Rasselbande produzieren. In
den ersten 2 Lebenswochen (vegetavive Phase) ist das Zunehmen
überlebenswichtig!!!
Wir nehmen nun täglich die Welpen in die Hand und massieren sie,
halten sie kopfüber, knubbeln an den Pfötchen usw.. Das nennt sich
Neurostimulation und soll gut für die Entwicklung der Kleinen sein
(Stressresistenz etc.). Babymassage habe ich mit meinen Kids auch
gemacht - nein - kopfüber haben wir ausgelassen. Geschrien haben
meine Babys trotzdem - aber ganz bestimmt viiiiiel weniger ;-) Bringts
nüt - schadts nüt...
Man sieht schon Unterschiede im Fell und Charakter - so spannend! Ich
habe mir auch kurze Notizen während der Geburt gemacht - nach Herrn
Trummler ein wichtiges Indiz (Beobachtung der Aktivität gleich nach
der Geburt) für die spätere Entwicklung.
Ach der Fussballmatch ist zu Ende - leider... Eigentlich findet mein
Mann Fussball völlig uninteressant, aber wie soll der arme Kerl die
ganze Zeit verbringen, die ich am PC sitze?!
Guet Nacht - ich wünsche mir eine fiepfreie :-)
Tag 3
Bilder Tag 3
Da ist ER - mein "Parvos Nocturnus"! Lautsprecher auf volle Pulle
bitte... Ich, letzte Nacht bewaffnet mit Taschenlampe und HandyRecorder!
Sorry, Autostart ist eigentlich nicht aktiviert auf dem webbuilder genau wie bei mir nachts im Wohnzimmer... seufz.
Jamal kommt nun ab und zu aus ihrer Kiste, z.B. um auf der Veranda
frische Luft zu schnappen, den Oberweg zu überwachen oder einfach
neben mir zu liegen, schmacht - ich habe sie schon vermisst!
Sie ist eine gelassene Mutterhündin und weiss ihre Welpen zu
verteidigen; Heute hat sich unser Kater Husky das 1. Mal sehr zurück
haltend für die Wurfboxe interessiert - meih - Jamal wie eine Furie aus
der Kiste raus! Der Kater hat das Weite gesucht, aber anschliessend
waren die beiden wieder ein Herz und eine Seele.
Personen, auch wildfremde, lässt sie problemlos heran (nachdem sie von
mir beinahe vergiftet mit Desinfektionsmittelchen wurden) Natürlich
achte ich auf ihre Ruhe.
Neues gibt es auch aus der Brutkiste: Nun brüten gleich zwei
Seramahühner in einem Nest. Sie haben sich das Gelege schwesterlich
geteilt. Die 3. Henne legt aber noch fleissig Eier in das Nest, welche ich
dann heraus fischen darf. Jaaaa - würdet ihr ohne Bedenken in einen
Adlerhorst greifen?!!! Schaut euch das letzte Bild auf Tag 3 an bitte...
auch Furien (2 mal 350g geballte Wut!!!!)! Die Welpen wiegen auch
durchschnittlich 350g. Tja - Mutter Natur küsst wohl unsere sonst so
zahmen Haustierchen... und mich den Fernsehschlaf - ha - heute gehört
der TV mir!!!
Tag 4
Bilder Tag 4
Die Wurfkiste wurde heute vom heiligen Urs umgemodelt (tagsüber
läuft nur selten der TV ;-) , da mir die Distanzstangen zu riskant waren.
Mein Welpenschutz-Killer-Blick wirkte Wunder! Nun ist mir mit den
Brettern schon viel wohler.
Die Babys nehmen brav zu und robben manchmal durch die ganze
Wurfkiste - natürlich unter heftigem Gefiepe, da sie ihre Mama suchen!
Gähn - wir sind alle so müde...
Tag 5
Bilder Tag 5
Sonntag - ein sonniger Tag - viel zu Schade am PC zu sitzen, aber Bilder
gibts natürlich ...
Tag 6
Bilder Tag 6
Die 7 Zwerge nehmen jeden Tag brav an Gewicht zu! Das macht sich
leider am Gesäuge von unserer Black-Pearl bemerkbar (Snow White
passt irgendwie gar nicht auf Jamal - wer nur ist dann die böse Hexe?!)
. Na ja, ich behalte sie gut im Auge... Jamal und Hexe.
Welpenbar ist viel zu niedlich - "Schlacht am kalten Buffet" ist
treffend, wenn die listigen Zwerge die beste Zitze suchen. Von wegen
Geschwisterliebe: Da wird geschubbst, gerempelt, gefiept! Jamal ist
aber mit ihren Babys so lieb und beisst auf die Zähne.
Heute war sie zum 1. Mal mit auf einer kleinen Spazierrunde mit dem
Rudel. Die Kleinen hat sie vorher versorgt, die waren alle proppenvoll
mit Milch, bevor wir das Haus verliessen. Sie wäre gestern schon gerne
mitgekommen - einfach ein bisschen Abstand von den kleinen
Nervensägen...
Apropos Hexen und Nervensägen: Nelly hütet die Babys den ganzen
Tag, wie besessen mit ihrem irren Border Collie - Blick. Gut haben wir
das Absperrgitter, so dass sie nur kontrolliert zu den Welpen kann!
Sie will ihnen nichts Böses, aber Vorsicht ist bei ihr besser als
Vertrauen...
Ah, natürlich die Fotos! Mhm, ein Sack voller Flöhe ist einfacher zu
bändigen, als Welpen hübsch in ein Körbchen zu drapieren und
fotografieren. Ich musste auf die Heimkehr meiner unermüdlichen
Assistentin Luana warten. Wer wohl ihren Lieblingsrüden bekommt?
Maribel kann heute leider kein Foto nach Hause nehmen (für Teenager
und deren Eltern;-)
Tag 7
Bilder Tag 7
Juhui - die Welpen haben ihr Geburtsgewicht ALLE verdoppelt! Ziel war
Tag 10 :-)
Jamal geniesst ihr Time-out bei unseren kleinen Spazierrunden.
Selbstverständlich habe ich sie anschliessend akribisch auf die lästigen
Zecken untersucht und ihren Bauch lauwarm abgeduscht.
Nun ist es Zeit für ein 1. Video (weitere auf "meinem You Tube Kanal")
Filmpje Wo1
Tag 8
Bilder Tag 8
Die "Still-Abstände" werden nun grösser, die Welpen auch - insgesamt
ein eingespieltes Team.
Kater Husky darf immer noch keinen Augenschein auf Jamals Welpen
werfen, da versteht sie gar keinen Spass. Nelly starrt unerlässlich Jamal lässt sie. Ich "massregle" Nelly Cesar Milan like (er ist DER
Hundeflüsterer :-) ! Entweder man liebt ihn oder eben gar nicht! Diesen
Mexikaner mit dem Pepsodent Lächeln muss man einfach lieben. Ich
schaue seine Serie beim Hunde bürsten am TV, ja - das mache ich doch
sehr oft. Nun sind wir inzwischen bestimmt bei Folge 9876 ;-)
Luanas Liebling wird besonders oft geherzt und massiert - ja, ja - er ist
auch der Erste mit Gehversuchen! Natürlich werden die anderen von
mir und dem Rest der Familie auch geknuddelt und verschmusst...
Tag 9
Bilder Tag 9
Heute ist Tag 21, also bei den Bruthühnern. Ich öffne neugierig den
Hühnerstall und natürlich haben mich die zwei Glucken sofort mit ihrem
Zwergdrachen-Gezierpe - ja, genauso - empfangen! Ich völlig
unbeeindruckt gebe frisches Wasser etc. und DA: Ein zartes Fiepen,
ähnlich den Welpen! Todesmutig hebe ich die zwei unberechenbaren
Hennen von ihrem Nest weg. Ein Bibeli hat den Weg ins Freie schon bald
geschafft, aber schaut selber auf der Bilder-Galerie! Ja, ja
jööööööööööööööööööööööööööö :-)
Von der Welpenfront gibt es nicht viel Neues. Alle werden mobiler =
gfässiger = Jamal bekommt Futter ad libidum - so viel sie einpacken
kann. Sie muss nun viel Milch produzieren, sie wird förmlich
ausgesaugt... Da geniesst sie die Spaziergänge mit uns - ohne ihren
"Suggel-Trupp"...
Tag 10
Bilder Tag 10
Bei uns im "Jurassic Park" sind weitere zwei schnusige Dinos - äh
Kücken geschlüpft (merci Res ;-)
Nun überlegen wir ernsthaft, den vielen Besuchern Eintritt zu
verlangen! Ja, das halbe Dorf hat sich angemeldet für "PuppyWatching" und die Bibeli sind auch wahre Eye Catcher: Meiii san die liab
(= bayerisch fuer joehhh sind die herzig - danke Sabine ;-)
Die Welpen wollen nun auch etwas von der grossen weiten Welt ( in
ihrem Fall die Welpenbox) sehen und es öffnen sich allmählich die
Äuglein.
Die 1. Ladung Entwurmungspaste haben sie mässig toll geschlabbert...
Jamal wurde heute auch ein weiteres Mal entwurmt.
Tag 11 und 12
Bilder Tag 11 und 12
Na das ist wirklich eine Riesensauerei mit diesem Entwurmen! Nein nicht wegen der Paste - die Welpen bekommen Durchfall davon. Decken
verschmiert, Jamals schwarzes Fell kommt auch super zur Geltung mit
gelben Tupfen, die Kleinen sind verklebt. Ich eile sofort herbei, um
Jamal putzen zu helfen und natürlich waren meine Kleider auch sofort
voll. Na bravo - meine liebe Frau Miele kündigt mir nächsten ihre treuen
Dienste: Es schwannt ihr nämlich, dass es noch viel strubber kommt mit
den Waschgängen...
Ich schau mal, ob ich das Entwurmungsmittel wechseln kann,
schliesslich müssen die Welpen noch einige Male entwurmt werden.
Tag 14
Bilder Tag 13 und 14
Die süssen Racker werden nun mobil: Wir üben fleissig sitzen, stehen,
gehen - auch wenn alles noch sehr wacklig ist - alles unter dem
geschulten Auge von unserem Workaholic Nelly!
Das tägliche Gromming mit einer Echthaarbürste für Welpen geniessen
die Kleinen und ich bin nun auch mal froh, dass 12 Hände mitwirken!
Die vielen spitzen Zehennägel sind mit einem Nagelklipser entschärft
worden - ja, ja - die halten mindestends so toll hin wie Menschenbabys!
Den ganzen Tag verpennen, aber wenn es um die Mani- und Pedicure
geht, keine Sekunde still halten.
Jamals malträtiertes Gesäuge dankt mir meine Geduld.
Im Hühnerstall tönt es wie im Züri Zoo - nun ist auch Daisy stolze
Mutter von einem Einzelkücken geworden. Das Zweite kämpfte, aber da
habe ich der Naturbrut seinen Lauf gelassen. Die Kids haben es
natürlich noch probiert, aber die Seramas sind noch richtige Urhühner
und ich wollte nicht "reinpfuschen". Seufz - es tut mir nun doch
irgendwie schrecklich leid. 4 von 5 bebrütenden Eier - trotzdem ein
toller Erfolg! Die Bibeli picken schon ab dem 2. Tag fleissig Kückenmehl,
Cousous, Quark, Gras etc...
Australian Labradoodles sind da im Gegensatz keine Wölfe mehr und da
darf man schon ein bisschen mehr helfen. Jamal hätte die Welpen
bestimmt auch alleine zur Welt gebracht, aber sie hat meine
Anwesenheit sehr geschätzt - nicht so wie die grissgrämmigen Chipaku
und Daisy!
Woche 3
Bilder Wo 3
Filmpje Wo 3
Heute muss ich Die Wilden Kerle endlich filmen! Das müsst ihr selber
sehen, wenn sie probieren zu kämpfen und dabei "bellen" und sehr
gefährlich Drohknurren! Da dies wirklich viel Koordination den Kleinen
abverlangt, kippen sie noch bevor sie "angreifen" konnten - ha, des sind
aber süße Dinger......schwäbisch für schweizer Schüler (Merci Chris).
Jamal leidet manchmal unter Baby-Blues und säugt ihre Kleinen am
liebsten, wenn ich ihr das Pfötchen halte - mach ich doch! Und dann gibt
es solche, die haben zu Unzeiten Hunger oder nehmen nicht meinen
Vorstellung entsprechen zu. Dieses Baby setze ich exklusiv bei Jamal
an, die gerne unter dem Esstisch liegt - ja naklar lege ich mich mit dem
Hungerbaby zu ihr und der Kleine kratzt mit dem Welpentritt so meine
Hand - schont das Gesäuge von Jamal. Super - liege ich also unter dem
Tisch am Boden und staune, welchen Schmutz man aus der KückenPerspektive sieht - jesses Nei! Das bisschen Haushalt macht sich doch
nicht alleine. Deshalb übe ich mich in Schreibblockade - ja und ihr habt
auch kein Visum für Australien!
Bilder fülle ich in den Ordner Woche 3. Mit dem versprochenen Video
klappts hoffentlich noch.
Schliesslich stehen Pfingsten vor der Türe und es haben alle viel Zeit
uns zu besuchen - ich freue mich - aber nicht in diesem Ferkelstall!
Ach, ich kanns einfach nicht lassen. Für Schelme und andere
Interessierte: Die Tiger, Panther, Leoparden -Babys habe alle die
Augen offen - einige noch im Chinese Style. Das Gewicht liegt Tag 16
zwischen 800g und 1200g. Die Dickste genau soviel, wie unser Sämi
(Bolonka Zwetna) mit 9 Wochen, als wir ihn abholen durften :-)
Die Gehörgänge sind anscheindend offen, wenn man ruft oder pfeifft
stellen sie ihre winzigen Öhrchen und schauen einem ganz erstaunt an!
Die Charakteren sind unterschiedlich, aber sie verändern sich laufend.
Der Rotgelockte (Nr. 1) ist unser Lion King - der Gefährliche ;-), weiter
gibt es Wonderboy (Nr. 6) der geht schon blitzschnell, Sunnyboy (Nr.
4) der gemütliche Schönling, Klein-Sämi (Nr. 2) sehr süss und drollig,
Maribel (Nr. 3) sitzt wie ein Pfund Schnitz, unser wilder Panther (Nr. 5)
und die kleine Diva (Nr. 7)
Unsere Schnuckelchen entwickeln sich rasend schnell: Die kleinen
Wilden spielen kurz und heftig, schlafen wieder, trinken leckere Milch
bei Jamal um sofort wieder zu pfusen... ok - sie pisserln und scheisserln
gerne ihr frisches Vetbed voll :`-( Frau Miele sorgt nach wie vor für
Frische - merci!
Man spürt nun die spitzen Zähnchen durch die Pilgern (aua, liebe Jamal
- ich fühle mit dir).
Die Ohren können sie auch schon toll spitzen und sie kommen bei
Gerassel sofort angedüst - es könnte ja einen Milkshake geben, da ich
gerne rassle (mit einer Dose gefüllt mit Teigwaren), wenn Jamal ihre
Welpen säugt.
Es ist noch kein Baby definitiv vergeben!!! Ausser unsere Maribel :-) gell
Schatz!
Das neue Video ist schon den ganzen Pfingstmontag am uploaden:
bit,...................................bits............................byte..................................mega,....
.....giga...
chrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!
(bit = Fussball, bits = Eishockeymatchs, byte = schwarzes Loch ;-) mein Mann verstehts auch nicht...
Das neue Video ist endlich online!
Baby-Alarm im Doppel:
Diesmal spezielle Grüsse nach Österreich - vielleicht ist der Film ein
kleiner Trost für den verschobenen Besuch (umkehren auf der Fahrt in
die Schweiz, um einem Baby auf die Welt zu helfen). Jedenfalls
herzlichen Glückwunsch an die uns unbekannte Mama (sie hätte aber
schon noch einen Tag warten können...).
Bald wir es für die 7 Zwerge zu eng nur in der Boxe und sie ziehen Ende
Woche einen Stock nach unten. Nein - natürlich nicht in den Keller!
Wenn wir Glück haben, sind die Kühe in ein paar Wochen auch wieder
vor unserem Haus. Das würden die Welpen bestimmt aufregend finden.
Und bitte, bitte lieber Petrus: So ist es zu kalt für die kleinen Babys
draussen!!!
Woche 4
Bilder Wo 4
Jamal säugt ihre wilden Welpen oft stehend. Little Sämi muss doch
ziemlich "zechele" damit er an die Zitze kommt. Der Kleine packt das
aber wunderbar!
Wer hat aus meinem Tellerchen gegessen?! 7 Ferkel!!!
Heute hatte ich die tolle Idee, den Kleinen das erste Mal einen
flüssigen Welpenbrei aus Juniorfutter und Welpenmilch zu zubereiten
(alles im Mixer püriert). Ich dachte mir, dass die Babys ihre hübschen
Näschen "rümpfen" - nein - wie wilde Wölfe haben sie sich auf den Brei
gestürzt - oder besser in den Brei! Danach haben sie wie panierte
Schnitzel ausgeschaut. Oh sorry liebe Frau Miele, aber in 6 Wochen
sind die Kleinen schon flügge...
Ach, wir lieben sie ALLE: Sie sind so schön, hübsch, lieb ,wild , ruhig,
schmusig, lustig, knuddelig, süss, zappelig, tolpatschig, gfrässig, herzig,
niedlich, knuffig, möggig, aufgeregt, schlaftabletig und in umgekehrter
Reihenfolge... Nehme gerne weiter Adjektive entgegen ;-)
Verdaung klappt nach vielen "Presswehen" und einer extra Portion
Welpenmilch auch toll - uff! Die scheisserln schon richtige Würstchen
nach dem Brei!
Zum Teil sind die spitzen Zähnchen durchgebrochen und Jamal beisst
beim säugen tapfer auf ihre Zähne. Toll ist, dass die Kleinen schon
problemlos den Brei fressen! Die schlabbern und schmatzen bis alles
ratzfatz weggeputzt ist. Es geht nun meistens, ohne dass sie in die
Schüssel stehen!
Wir stellen den Welpen alles Mögliche zum Erkunden zur Verfügung,
welches sie dann todesmutig - erst sehr vorsichtig und immmer frecher
beschnüffeln, besteigen oder sie beissen darauf herum.
Staubsaugen haben sie bis jetzt ignoriert und nun erwachen sie, wenn
ich, upps sorry ;-) an ihre Welpenkiste stosse. Tapfer kommen alle, um
den lauten Eindringling zu beschnüffeln und ich lobe sie natürlich
überschwenglich dafür (Jamal findet Staubsauger eher unheimlich).
Heute und die folgenden 2 Tage werden die Stinkerlein zum 2. Mal
entwurmt.
Wir bereiten den Umzug der Welpen ins Parterre vor: Novilon auslegen,
Bürotisch verschieben, Kiste demontieren und wieder aufstellen und das
schöne, warme Wetter kann kommen!!!
Uih, das neue Daheim zu beziehen war ganz schön aufregend: Die
Welpen hatten riesigen Spass auf den Novilon zu "sliden"! Sie spielen
auch sehr gerne Fussball (räusper;-) und so habe ich Zeit, ein paar
Fotos hoch zu laden.
Da sind wir wieder: Heute durften die Kleinen das erste Mal frische
Luft und Vitamin D ( = endlich Sonne) tanken!
Ich habe draussen abgesperrt, da ich den Welpen nur einen kleinen,
ungefährlichen Teil zeigen wollte. Ja, genau die Absperrungen waren
das Interessanteste: Da wurde gezerrt und gerupft bis man am Ziel
war. Aber nach 15 Minuten war die Luft bei den Babys raus und sie sind
im Stehen eingeschlafen, pffffffffffffff.
Die erneute Entwurmung lief problemlos und sie fresserln Brei sehr
genussvoll, heute mit einem Klacks Joghurt (sie stehen nun leider
wieder nur zu gerne in die Pampe - es isch ebbä soooo guet!).
Vergleicht mal bitte die Bilder Zwerge 1-7 bei Geburt und 4 Wochen :)!!! Und addiert 4 Wochen im Kopf dazu...
Woche 5
Bilder Wo 5
Filmpje Wo 5
Da "plant" man den Wurf auf den Sommer - na bravo, das Schissedrägg...Wetter! Wir haben drei "Winter-Hunde", da ist es eher mühsam
mit dem Stubenrein werden. Ihr habt aber doch noch Chancen auf
trockenes Wetter... irgendwann muss die Giesskanne leer sein...
Zum Glück haben wir eine z.T. gedeckte Terrasse mit Betonplatten und
Kieselsteinen, so dürfen die Kleinen doch ab und an nach draussen. Man
merkt gleich, dass sie dort unsicherer sind, aber das macht nichts - sie
müssen es einfach kennen lernen. Sobald Jamal beiden ihren Welpen ist,
hängen sie ihr im Sinne des Wortes an den Zitzen. Einige haben schon
giftig, spitze Zähnchen, weshalb Jamal gleich wieder aus dem
Welpengehe flüchtet.
Nelly und Sämi dürfen unter meinem Argus-Auge (Chipaku-Killer-Blick)
kurz zu den Kleinen oder wir nehmen die Welpen auch mal Einzeln oder
zu Dritt ins Wohnzimmer (erst wenn sie ausgepisselt haben;-).
Wir Sorgen auch für Gleichberechtigung und füttern wenn
wettertechnisch möglich, die Ferkelchen draussen. So wird unsere
geduldige Frau Miele ein wenig entlastet, dafür muss Herr Kärcher an
die Betonplatten: Der Welpenkleister klebt wunderbar auf Beton.
Für den Welpenwaschgang stelle ich eine flache Schüssel Wasser hin,
da tappen die Babys natürlich auch sofort hinein - und sind so bald
blitzblank ;-)
Die Lärm-CD geht der ganzen Familie auf den Kecks! Aber es ist toll,
wie oder eben gerade nicht - die Welpen auf Raketen-, Lastwagen-,
Düsenjet-, weiss der Kuckuck was Alles - Lärm reagieren! Vielleicht
bellen sie mal kurz, suchen aber frech nach der Quelle, um gelangweilt
einzuschlafen. Wenn aber das optische "Ungeheuer", z. B. Lastwagen
dazu kommt, wird es die Kleinen doch erschrecken! Deshalb sollt ihr in
der Prägungsphase und auch später am Objekt üben!!!
Sämi schiebt Krise bei den Raketen und er darf sich ins Schlafzimmer
zurück ziehen. Er leidet am 1. August fürchterlich und vielleicht
gewöhnt er sich doch noch ein wenig an das Getöse. Schliesslich ballern
sie nun auch seit Neuestem an Sylvester :-(
Dieses Jahr sind wir wenigstens am 1. August an der Nordsee NL :-)
Natürlich mit Kind und Kegel!
Sonnentag!!! Wir waren heute ganz oft an der Sonne und die Welpen
haben sich ausgetobt. Da ich mit Giesskanne und Robidogbeutel den
Kleinen hinter her gerannt bin, hatte ich leider keine Hand frei für die
Kamera...
Ihr glaubt es kaum: Lion King hat heute mit knappen 5 Lebenswochen
frech das Bein gehoben, um an ein Kissen zu Pinkeln!!! Er ist nicht einmal
umgefallen dabei...
Woche 6
Bilder Wo 6
Filmpje Wo 6
Wir geniessen das warme Wetter und die Babelis merken die plötzliche
Wärme extrem! Auf unserer Terrasse wird es ganz schnell, ziemlich
warm! Früh morgens und abends turnen die kleinen Akrobaten
unermüdlich auf der Welpenspielburg oder im Tunnel herum...
Unserer herzensguten Frau Miele wird es schon langweilig, da die
Babelis ihr stinkiges Geschäft lieber draussen verrichten - falls sie die
Möglichkeit haben.
Danke liebe Sylvia, dass du mir neue Packungen " Windeli" (= gleich
Spots zum pisserln und schisserln für im Haus gebracht hast)!
Uff - das "Matching" war ganz schön anstrengend, da ALLE Babelis so
hübsch, lieb, schmusig, mutig etc. sind
Es passt nun - nun passt es...
Es ist sehr rührend, wenigstens 7 Familien (jo, ich freue mich auch
wahnsinnig auf unsere wunderbare Maribel) ;-) so viel Freude zu
bereiten!!! Das werden ganz tolle Hunde, die mit euch durch dick und
dünn gehen! Macht bitte weiter, wo ich leider aufhören muss!!!
Die Sozialisation liegt mir extrem am Herzen und ich nehme alles zu den
Babelis mit, was Lärm macht oder komisch wirkt und und und....
Nächste Woche steht autofahren auf dem Programm.
Uff - soll ich nun wirklich wegen dem plötzlich warmen Wetter
jammern? Jedenfalls liegen die Babelis wie tote Fliegen unter der
Welpenspielburg. Also nix mit filmen.
Vielleicht müsste ich in den frühen Morgenstunden (Morgengrauen =
genau meine Zeit), den Welpen mit der Kamera nach stellen...
Aber jetzt geht es ab in die Hundeschule - ohne die Kleinen natürlich ;).
Ja, ja - da waren Luana mit Sämi, ich mit Nelly in der HS und die
Babelis hatten Rambazamba auf der Terrasse! . Die haben im WasserBädli gekneippt, tollten im Bälle-Bad, sind über die Welpenspielburg
gedüst und niemand hat gefilmt... morn, morn - hoffe ich!
Falls ihr euch über das weisse Tuch wundert - tja, dies habe ich wegen
Sylvia aufgehängt. Im Baselbiet (bei uns auch) hängen die weisse
Leintücher am Waldrand auf wegen den Rehkitzen, damit die Rehgeiss
ihr Bambi aus der Wiese holt, bevor der Mäher kommt.
Sylvias 2 vorherigen Hunde haben die Leintücher jeweils verbellt und
deshalb gewöhne ich die Babys jetzt schon an die flatternden Teile.
Nehme gerne Spezialwünsche entgegen... Nein, einen Lift haben wir
nicht... Sorry Family Bähler: Res MUSS in seinen 2 Wochen
"Welpeneingewöhnungsferien" unbedingt im Geschäft mit Aisha Lift
fahren üben ;-)
Die ganze Familie trauert um unseren jungen, speziellen Maine Coon
Kater Husky...
The Show Must Go On...
Sonntags haben wir mit verschiedenen Boxen geübt (Stahlkäfig,
Kunstoffboxe und Nylonbench). Die Hündinnen haben sich sofort
hingelegt, einige Rüden haben gejammert - keinen Kommentar!
Luana hat mir die Babelis in 2 Boxen ins Auto verfrachtet und wir sind
die Vermisstenmeldungen von Husky im Dorf einsammeln gefahren. Es
hat nur einer gefiept... Keines hat erbrochen und anschliessend waren
sie hunde-babeli-müde.... Dienstags werden wir ins Tierspital ZH zum
impfen fahren = 2 x 1 Stunde Autofahrt.
Hätte ich beinahe vergessen, die Videos frei zu schalten... Sie sind aber
kaum bearbeitet, da Arbeit wo anders wartet...
Woche 7
Bilder Wo 7
Filmpje Wo 7
Merci für die vielen, lieben Mails, welche uns Trost spenden für den
Verlust von Husky. Der freundliche und auffällige Kater fehlt im
Quartier... Husky's Züchterin musste die Nachricht erst verdauen - das
alles hat sie tief berührt und sie schrieb mir:
Egal wie kurz es war: Husky hatte ein wunderbares Katzenleben....
Die Welpen haben ihren erste Impfung bestens überstanden: Keines
hat gefiept und sie waren ganz entspannt. Alle gesund und munter. Die
Tierärzte waren sehr begeistert von den ruhigen Welpen und ich bin
natürlich beinahe gelpatzt vor Stolz!
Auch die mühsame Autofahrt mit Stop'n'Go war ohne Gejammer - nur
kurz am Anfang, hat einer gefiept, sich aber seinem Schicksal ergeben
und ist eingeschlafen.
Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, sind die Babelis bald gleich gross
wie unser Sämeli, also zwischen 2.9 kg und 3,5kg...
Sie sind rotzfrech und wenn ich den Garten betrete, muss ich im
"Schlittschuhschritt" gehen, sonst trete ich bestimmt einen Welpen.
Sie müssen ihr Schnäuzchen überall hinein stecken - es lauern überall
Gefahren! Die Giesskanne stelle ich weg - es könnte Eines kopfüber
hineinfallen.
Eine Bekannte hat mit dem Geburtsdatum ausgerechnet , dass dieser
Wurf Arbeitstiere sind! Mhm, zuerst habe ich geschmunzelt, aber es
ist kein Witz! Die Welpen helfen mir, wo sie können:
- die Kleinen zerren die Wäsche straff nach unten, welche ich
aufzuhängen probiere ( unsere Unterwäsche trocknet nun vor unserer
Eingangstüre...)
- wenn ich mit den Robidogsäcken den Kot aufnehmen will, kommen sie
sofort und zupfen an den Säcken
- Ich muss regelmässig die Terrasse abspritzen, da es mit 11 Hunden,
welche pisserln, bald stinkt wie im Elefantenhaus! Natürlich kommen die
Babeblis angedüst und helfen mir den Schlauch mit ihren spitzen
Zähnchen zu halten - wirklich flott!
Das wenige Grün im Garten jäten sie unermüdlich
Also freut euch! Einige dürfen mit ihren künftigen Besitzern ins Büro
oder in die Praxis - die werden euch tatkräftig unterstützen :-) Hunde,
welche man mit zur Abrbeit nehmen darf, kann man überall mitnehmen siehe unsere Khisma.
Unsere betagte Dalmidame (über 16 Jahre) ist inzwischen ein bisschen
dement und hat stark abgegeben im letzten Monat, aber den Babelis
kann sie den Tarif mit lautem Schrei durch geben, wenn die Welpen sie
in ihre alten, steifen Beine zwicken. Die Kleinen legen sich sofort hin
und unterwerfen sich! Super! Sie müssen schon lernen, dass nicht
überall gebissen wird und nicht alle Hunde besten Freunde sind.
Auch Sämi wehrt sich, wenn es ihm zu bunt wird. Anfangs probiert er
seine gewohnte Taktik mir herum düsen und sich an engen Orten zu
verstecken - das klappt mit den grossen Hunde wunderbar, da hat er
aber die Rechnung ohne die Welpen gemacht ;-) Selbstverständlich bin
ich immer rettend und kontrollierend dabei.
Jamal reitet auf der antiautoritären Linie und knurrt sanft, wenn ihre
Babies sie in die Zitzen beissen. Einfach ein "Duudel"...
Bin eben zurück von Dorfrunde mit den Big 4 und es herrscht
Rambazamba im Garten - siehe Video :-)
15.06.2013
Wir trauern weiter: Heute Morgen durfte unsere einzigartige Khisma
zu Husky ziehen...
Die Luft zu atmen ist dick - auch die Welpen halten den ganzen
Nachmittag Siesta im kühlen Haus.
Aber früh morgens und spät abends geht die Post ab!
Die buddeln im Garten (einige wären sehr geeignet zur Arbeit auf dem
Tiefbauamt), andere zerreisen die Kissen ( evtl. SchneiderInnen?), aber
beinahe alle, wären in einer Wäscherei sehr hilfreich, da sie Wäsche
zuverlässig vom Ständer zerren...
Tja, liebe künftige Welpenbesitzer - ich muss euch die Instandsetzung
leider in Rechnung stellen. Natürlich fairerweise geteilt durch 6, da ich
nicht genau weiss, wer wann wo beteiligt war. NEIN - meine Maribel war
ganz bestimmt nicht mit dabei - meine Hunde tun nix ;-)
Zum Trost für euch, wieder ganz viele Bilder bei WO 7. Ja - soooo
gross sind die schon!
Woche 8
Bilder Wo 8
Wir, also meine Kids und ich, haben uns zum ersten Mal mit den Welpen
vor die Haustüre gewagt. Als Lockvogel diente Mama Jamal.
Welpen wollen anfangs gar nicht spazieren gehen - schon gar nicht an
der Leine. Trick 77: Den bockigen Babeli unter den Arm klemmen und
vom Haus weg laufen. Nach Hause traben sie schön brav, falls nicht,
ableinen (natürlich nicht auf einer befahrenen Strasse!) und lockend
davon marschieren und wenn sie dann kommen, müsst ihr sie
überschwenglich loben und euch freuen, als hättet ihr ein 6-er im Lotto!
Nach 10 Minütchen waren sie welpenmüde und sind Daheim sofort
eingeschlafen...
In der kühlen Nacht sind die kleinen Racker sehr aktiv - siehe Bilder
Wo 8...
Heitere Schwinger-Fahne! The day after...
Da höre ich die Babelis früh morgens lustig bellen und fiepen und ich
nix wie aus den Federn! Ein Anblick des Grauens bietet sich mir!
Die schusselige Nachtwärterin hat die Welpengitter nicht richtig
verschlossen und die Radauers haben das ganze Parterre in Beschlag
genommen. Ja, die Welpenboxe haben sie sauber gehalten...
Die Kreativen fanden u.a. die Verkleidungskiste meiner Kids und haben
Perücken, Hüte, Kleider etc. überall zerstreut und zerupft. Mhm, lustig
hats ausgeschaut, seufz... Zu Welpenkäufers Glück habe ich im
Schrecken vergessen, das Desaster fotografisch zu dokumentieren.
Aktuelles Kampfgewicht: Alle schwerer als Sämeli - 4kg plus :-)
Ich nenne meine Welpen immer noch liebevoll BABELIS, obwohl sie
inzwischen eher kleine Monsterchen sind! Jedoch habe ich ein bisschen
Angst, dass die künftigen Welpenbesitzer ihre kleinen Süssen so nicht
abholen werden und ich auf den Biestern sitzen bleibe...
Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge die reisserische Schlagzeile
im BLICK: 7 kleine T-Rex im Jurassic Park! ;-)
Äwa - die Superbabelis haben heute mit mir Autotüren zu knallen
erlebt, in der Autoboxe aushalten, während 2 Welpen auf dem
Abstellplatz zwischen zig Velos, Skateboards und sonstigem Gerümpel
spielen durften. Das langweilige Warten hat nicht allen gleich gut
gefallen: Je dunkler der Welpe, desto ruhiger haben sie sich gezeigt.
Alle Welpen sind begeistert vom "clickern" - oder einfach von den
Leckerlis :-)
Woche 9
Herunterladen
Explore flashcards