Prof. Dr. Luca Borradori - Universitätsklinik für Dermatologie

Werbung
Prof. Dr. Luca Borradori
Curriculum vitae
Name
Geburtsort
Adresse
Borradori Luca
Lugano (TI, Schweiz)
Universitätsklinik für Dermatologie
Inselspital, CH-3010 Bern
Luca.Borradori@insel.ch
Medizinische Ausbildung
Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Bern, Schweiz
Diplôme d’assistant étranger des Hôpitaux de Paris, Université de Paris VII, Frankreich
Facharzt für Dermatologie und Venerologie (FMH)
Habilitation für das Fach Dermatologie (Venia legendi), Medizinische Fakultät, Universität Genf
Professeur associé, Medizinische Fakultät, Universität Genf, Schweiz
Ordentlicher Professor für Dermatologie, Medizinische Fakultät, Unversität Berne, Schweiz
Klinische Berufserfahrungen
Direktor und Chefarzt, Universitätsklinik für Dermatologie, Inselspital, Bern (seit 2008)
Abteilungsleiter an der Hautklinik des Universitätsspitals Genf (HUG) (2004-08)
Leitender Arzt an der Hautklinik des Universitätsspitals Genf (HUG)
Oberarzt an der Hautklinik des Universitätsspitals Genf (HUG)
Assistenzarzt an der Hautklinik des Universitätsspitals Genf (HUG)
Assistenzarzt an der Hautklinik des Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV), Lausanne
Assistant étranger, Service de Dermatologie, Centre hospitalier universitaire Saint Louis, Paris
Assistenzarzt, Medizinische Universitätspoliklinik, Inselspital, Bern
Wissenschaftliche Berufserfahrungen
Maître d’enseignement et de recherche suppléant, Universitätsspital Genf (2001)
Wissenschaftlicher Oberarzt an der Hautklinik des Universitätsspitals Genf (1997-2000)
Post-doctoral fellow, Division of Cell Biology, The Netherlands Cancer Institute, Amsterdam (1995-97)
Post-doctoral fellow, Dermatology Branch, National Cancer Institute (NCI), NIH, Bethesda, USA
(1993-95)
Klinische Schwerpunkte
Diagnostik und Therapie bullöser Autoimmundermatosen (Pemphigoid, Pemphigus)
Diagnostik und Therapie entzündlicher und immunologischer Dermatosen, v.a. Kollagenosen (Lupus
erythematodes, Dermatomyositis,...), Vaskulitiden, Morbus Behçet
Neutrophile Dermatosen
Schwangerschaftsdermatosen
Akne
Paraneoplastische Dermatosen
Mitgliedschaften
Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH
Schweizerische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV)
European Academy of Dermatology and Venereology (EADV)
European Society of Dermatological Research (ESDR)
Société Française de Dermatologie (SFD)
Society of Investigative Dermatology (SID) (1996-2002)
Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Forschung (1998-2002)
Verbandsgremien
Mitglied des Board of directors der European Academy of Dermatology and Venereology –EADV(2000-05)
Mitglied der Finanzkommission der European Academy of Dermatology and Venereology (2002-07)
Koordinator der Task force der EADV über autoimmune bullöse Erkrankungen (seit 2006)
Mitglied des Scientific programming committee der EADV (seit 2007)
Chairman of the Scientific programming committee of the EADV (seit 2009)
Mitglied des Board of Directors, International Society of Dermatology
Mitglied des International Board, Winter Academy of Dermatology (WAD)
Tätigkeit in Zeitschriften - Associate Editor
Journal of Investigative Dermatology (seit 1999)
Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology (seit 2003)
Dermatology (seit 2005)
European Journal of Dermatology (seit 2005)
The Open Dermatology Journal (seit 2007)
Hautarzt (seit 2008)
British Journal of Dermatologie (seit 2011)
Reviewer Tätigkeit
Annales de Dermatologie et Vénéréologie (2002-2004)
Gutachter (Reviewer)
Journal of Clinical Investigation
Journal of Cell Science
Cell Motility and the Cytoskeleton
Experimental Cell Research
Annales de Dermatologie et Vénéréologie
Journal of Dermatological Treatment
British Journal of Dermatology
Archives of Dermatology
Acta Dermatologica Venereologica
Clinical and Experimental Dermatology
Wissenschaftliche Arbeiten und Schwerpunkte
Zytoskelett, intermediäre Filamente und Zellintegrität
Mechanismen der Zellfragilität bei kongenitalen Zytokeratin-Defekten (Epidermolysis bullosa) und von
kongenitalen Myopathien und Kardiomyopathien (desmosomale Kardiomyopathien)
Molekulare Mechanismen der Zelladhäsion: dermo-epidermale Verankerung (Hemidesmosome) und
Zell-Zell Adhäsion (Desmosome)
Mechanismen der Blasenbildung bei autoimmunologischen Dermatosen
Diagnostik bullöser Autoimmundermatosen mit rekombinanten Autoantigenen
Aktuelle Forschungsprojekte
Seit 1997 Analysis of protein-protein interactions involved in the assembly of hemidesmosomes ,
Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
seit 2000 Intermediate filaments and cytoarchitecture in muscle cells. Schweizerische Stiftung für die
Erforschung der Muskelkrankheiten, Cortaillod ; Association française contre les myopathies (AFM),
Paris, France.
Seit 2002 Vth und VI th Framework programmes, European Community, Bruxelles: Natural course
and pathophysiology of rare diseases. Bullous pemphigoid and Pemphigus.
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten