Inhaltsverzeichnis

Werbung
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
13
Kapitel 1 .NET Framework
1.1 Geschichte
1.2 Aufbau des .NET Framework
1.2.1
Die Common Language Runtime
1.3 Basisklassenbibliothek
1.3.1
Common Type System
1.3.2
Common Language Specification
1.3.3
WinForms und Webanwendungen
1.3.4
Assemblys
1.3.5
Sicherheit
1.4 Neuerungen im .NET Framework 3.5
17
17
18
18
20
20
21
21
22
25
28
Kapitel 2 Visual Studio 2008
2.1 Unterschiedliche Visual Studio-Versionen
2.1.1
Express Edition
2.1.2
Standard Edition
2.1.3
Professional Edition
2.1.4
Team System
2.2 Neuerungen im Visual Studio 2008
2.2.1
Neuerungen im Editor
2.2.2
Multitargeting
2.3 Unterstutzung innerhalb von Visual Studio 2008
2.3.1
Community und Hilfe
2.3.2
Assistenten in Visual Studio 2008
2.3.3
XML-Editor
2.3.4
Code-Ausschnitte
2.3.5
Edit and Continue
2.3.6
Auto Correct
2.3.7
Wiederherstellen
2.3.8
Umbenennen
2.3.9
Debugging
2.3.10 Fehler-Assistent
2.3.11 ClickOnce-Installation
29
29
29
30
30
30
31
31
33
35
35
36
36
36
38
40
40
41
41
42
43
Bibliografische Informationen
http://d-nb.info/986158399
digitalisiert durch
Inhaltsverzeichnis
2.3.12
2.3.13
Temporare Projekte
XML-Dokumentation
Kapitel 3 Visual Basic 9 allgemein
3.1 Datentypen
3.1.1
Variablen
3.1.2
Wertetyp- und Referenztypsemantik
3.1.3
Nullable Typen
3.1.4
Konstanten
3.1.5
Aufzahlungen (Enums)
3.1.6
Konvertierung in verschiedene Datentypen
3.1.7
Die CType-Methode
3.1.8
GetType-Methode
3.1.9
Option Strict On
3.1.10 Programmiernotation
3.2 Kontrollstrukturen
3.2.1
If-Else-End If
3.2.2
Der ternare Operator Ilf.
3.2.3
Select Case
3.3 Schleifen
3.3.1
Do Loop-Schleife
3.3.2
While-Schleife
3.3.3
For Next-Schleife
3.3.4
For Each-Schleife
3.4 Arrays
3.4.1
Mehrdimensionale Arrays
3.4.2
Arrays hinzufugen
3.4.3
Arrays sortieren
43
44
47
47
48
49
51
52
52
55
56
56
57
58
60
60
60
61
62
62
62
63
63
63
66
66
67
CO
3.5
3.6
3.7
3.8
3.4.4
Arrays invertieren
3.4.5
Arrays durchsuchen
Operatoren
Befehle
Sonstige Sprachelemente
3.7.1
IsNot-Operator
3.7.2
Weitere Schliisselworter
Konsolenanwendungen erstellen
Kapitel 4 Ausnahmebehandlung
°
6
70
73
73
79
79
4.1 Strukturierte Ausnahmebehandlung
4.1.1
Abfangen einer Ausnahme
4.1.2
Werfen einer Ausnahme
4.1.3
Das Schliisselwort Finally
4.1.4
Das Application.ThreadException-Event
4.2 Unstrukturierte Ausnahmebehandlung
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 5 Visual Basic 9 OOP
5.1 Klassen
5.1.1
Eigenschaften
5.1.2
Methoden
5.1.3
Overloading
5.1.4
Ereignisse
5.1.5
Gultigkeitsbereiche
5.1.6
Lebensdauer von Objekten
5.1.7
Konstruktoren und Destruktoren
5.1.8
Partielle Klassen
5.2 Vererbung
5.2.1
Einfachvererbung
5.2.2
Besonderheit des Konstruktors bei der Vererbung
5.2.3
Besonderheiten bei der Vererbung von Events
5.2.4
Typenkompatibilitat
5.2.5
Sprachubergreifende Vererbung
5.2.6
Uberschreiben von Membern
5.3 Interfaces und abstrakte Basisklassen
5.3.1
Interfaces
5.3.2
Abstrakte Basisklassen
5.3.3
Polymorphic
5.4 Strukturen
5.5 Attribute
5.6 Delegates und Events
5.6.1
Delegates
5.6.2
Events basierend auf Delegates
5.7 Generics
5.8 Das My-Objekt
5.9 Operator Overloading
5.9.1
Uberladen von CType
5.9.2
IsTrue- und IsFalse-Operatoren
Kapitel 6 Neue Sprachfeatures in Visual Basic 9
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
Implizite Typisierung lokaler Variablen
Vereinfachte Objektinitialisierung
Anonyme Typen
Partielle Methoden
Weitere neue Sprachelemente in Visual Basic 9
6.5.1
Relaxed Delegates
6.5.2
Friend Assembly
91
91
92
96
97
100
103
107
107
Ill
Ill
113
113
115
116
116
117
121
121
125
127
129
131
132
132
134
136
144
147
151
151
153
153
154
155
157
159
159
162
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 7 Windows Forms
7.1 Ailgemein
7.1.1
Grundlagen Windows Forms
7.1.2
Steuerelemente
7.1.3
Eingabevalidierung
7.2 Formulare
7.2.1
Transparenz
7.2.2
Tabulatorreihenfolge innerhalb eines Formulars
7.2.3
Kommunikation zwischen Formularen
7.2.4
Lokalisierung
7.2.5
Formularvererbung
7.3 Konfiguration
7.3.1
Konfigurationsdateien
7.3.2
Benutzerdefinierte Einstellungen
7.4 Erstellung eigener Steuerelemente
7.4.1
Abgeleitetes Steuerelement
7.5 MDI-Formulare
7.5.1
Erstellen einer MDI-Beispielanwendung
7.5.2
Clipboard
7.6 Drag&Drop
7.7 Asynchrone Verarbeitung
7.7.1
Asynchrones Pattern
7.7.2
BackgroundWorker-Komponente
Kapitel 8 WPF - eine kurze Einfiihrung
8.1 Was ist WPF?
8.2 WPF-Beispielanwendung
8.3 Container und Steuerelemente
8.3.1
Container
8.3.2
Steuerelemente
8.4 Animationen
Kapitel 9 ADO.NET 2.0
9.1 Was ist AD0.NET?
9.2 AD0.NET 2.0-Objekte
9.2.1
Providerabhangige Objekte
9.2.2
Interfaces fur die providerabhangigen Objekte
9.2.3
Providerunabhangige Objekte
9.3 Databinding mit Designer
9.3.1
Ubersicht
9.3.2
Beispielanwendung
163
253
164
168
176
178
178
180
181
182
186
188
188
192
194
195
197
198
202
203
204
204
205
209
209
210
212
213
213
214
217
218
219
22
°
222
223
224
225
226
Inhaltsverzeichnis
9.4 Programmierung
9.4.1
SqlConnection
9.4.2
SqlDataAdapter
9.4.3
SqlCommand
9.4.4
DataSet
9.5 Datenbindung ohne Designer
9.6 Datenbindung mit ObjectSources
9.7 Weitere neue Features in AD0.NET 2.0
9.7.1
Providerunabhangiges Programmieren
9.7.2
Nullable Types
9.7.3
SQLBulkCopy
9.7.4
MARS - MultipleActiveResultsets
9.7.5
SQL Server-CLR-Integration
9.8 XML
9.8.1
System.Xml 2.0
9.8.2
Lesen und Navigieren mit XmlDocument
9.8.3
XML erzeugen
9.8.4
Vorhandene Daten bearbeiten
9.8.5
XML lesen mit XmlReader
9.8.6
XML validieren
9.8.7
Transformation mit XSLT
9.8.8
XML und das TableAdapter-Objekt
Kapitel 10 LINQ - Language Integrated Query
10.1 Was ist LINQ?
10.2 LINQ to Objects
10.2.1 Erweiterungsmethoden
10.2.2 Standard-Query-Operatoren
10.2.3 Beispielanwendung
10.3 LINQ to AD0.NET
10.3.1 LINQ to SQL
10.3.2 DataContext
10.3.3 LINQ to SQL-Klassendesigner
10.3.4 Datenbindung mittels Designerklassen
10.3.5 Datenmanipulation
10.4 LINQ to XML
10.5 LINQPad
237
237
240
245
253
262
266
268
268
272
273
274
274
276
276
277
279
282
283
283
287
289
291
291
292
292
293
294
298
299
299
300
305
306
308
310
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 11 Deployment
11.1 ClickOnce
11.1.1 Installation einer ClickOnce-Applikation
11.1.2 Update der Anwendung
11.1.3 {Configuration von ClickOnce
11.1.4 Sicherheitsiiberlegungen fur ClickOnce
11.1.5 ClickOnce per Code beeinflussen
11.2 Windows Installer
Kapitel 12 Wichtige Basisklassen
12.1 Dateizugriff
12.1.1 FileStream
12.1.2 MemoryStream
12.1.3 Weitere Klassen in System.IO
12.2 Anwendungen mit System.IO
12.2.1 In Ordnern nach Dateien suchen
12.2.2 Daten komprimieren und dekomprimieren
12.2.3 Daten ver- und entschliisseln
12.2.4 Dateiiiberwachung mit FileSystemWatcher
12.3 Zeichnen mit GDI+
12.3.1 Grundlagen
12.3.2 Die wichtigsten Formen und Linien
12.3.3 GraphicsPath
12.3.4 Transformationen
12.3.5 Textdarstellungen
12.3.6 Bilder und Bitmaps
12.4 Serialisierung
12.5 Multithreading
12.5.1 Thread-Modelle
12.5.2 Thread-Sicherheit
12.6 Drucken und Reporting
12.6.1 PrintDocument
12.6.2 ReportViewer-Steuerelement
12.6.3 Crystal Reports
Kapitel 13 Interoperabilitat
13.1 Win32-Aufrufe
13.1.1 PInvoke mittels Declare
13.1.2 PInvoke mittels DLLImport
13.2 COM-Interop
13.2.1 Runtime Callable Wrapper
13.2.2 COM Callable Wrapper
311
311
312
315
316
321
323
324
331
332
332
333
333
335
339
339
341
342
343
343
351
356
357
358
364
366
372
375
376
379
379
385
391
395
395
396
397
Jyi>
4(W
402
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 14 .NET Security
14.1 Uberblick
14.2 Code Access Security
14.2.1 Evidence
14.2.2 Security Policy
14.3 Strong Names
14.3.1 Vorsicht Falle
Kapitel 15 ASP.NET 3.5
15.1
15.2
15.3
15.4
15.5
15.6
407
407
408
408
409
412
413
415
Installation und Hintergrunde
Steuerelemente
Masterseiten
Navigation
Ajax
Ausblick
415
422
425
429
437
440
Stichwortverzeichnis
441
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten