Hier finden Sie Informationen zu dieser Datei.

Werbung
Info
Organische Chemie für die Oberstufe und zur Einführung in das Studium
von Werner Schötschel
Neubearbeitung: September 2008
Der Stoffumfang dieser vom Verfasser in mehreren Durchgängen erprobten Unterrichtshilfe entspricht den Lernzielen des bis 2009 gültigen Lehrplans für den fünfstündigen Leistungskurs Chemie
an Gymnasien und Gesamtschulen des Saarlandes. Vorgesehen waren (einschließlich der Zeit für
Klausuren) rund 75 Unterrichtsstunden.
Diese Handreichung ist in erster Linie gedacht für Lehrerinnen und Lehrer zur Vorbereitung des
Unterrichts. Daher sind Hinweise auf begleitende Experimente aufgenommen worden, die in der
Ausarbeitung „Versuche zur Organischen Chemie (einschließlich Naturstoffe)“ beschrieben sind.
Selbstverständlich muss der Unterrichtende bei jedem Experiment selbst entscheiden, ob er es unter
Beachtung der geltenden Vorschriften durchführen will. Die zahlreichen weiterführenden Anmerkungen und die ausführliche Darstellung von Reaktionsmechanismen ermöglichen eine Vertiefung
des Unterrichtsstoffs.
Für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe kann diese Handreichung zur Vorbereitung auf das Abitur dienen. Die mit roter Schrift gekennzeichneten Anmerkungen ermöglichen dann
eine Vertiefung, auch wenn sie keinen Prüfungsstoff darstellen. Zur Festigung der Nomenklaturregeln sind zahlreiche Übungsaufgaben mit Lösungen aufgenommen worden. Klausuraufgaben finden
sich im Internet (z.B. unter http://www.saarland.de/14629.htm ).
Durch die an vielen Stellen angebotenen Ergänzungen ist die Handreichung auch für Schüler geeignet, die sich auf Chemievorlesungen im Studium vorbereiten wollen. Sie bildet zusammen mit der
Handreichung über Naturstoffe (Fette, Kohlenhydrate, Eiweiße) eine leicht verständliche Einführung in die Organische Chemie.
Inhaltsverzeichnis
1
Organische Chemie als Chemie der Kohlenstoffverbindungen
2
2.1
2.2
2.3
2.3.1
2.3.2
2.4
Kohlenstoff-Wasserstoff-Verbindungen
Gesättigte Kohlenwasserstoffe
Ungesättigte Kohlenwasserstoffe
Ringkohlenwasserstoffe (Cyclische Kohlenwasserstoffe)
Alicyclische Kohlenwasserstoffe
Aromatische Kohlenwasserstoffe
Gewinnung von Kohlenwasserstoffen aus Erdöl
3
3.1
3.1.1
3.1.2
3.1.3
3.2
3.3
Sauerstoffhaltige Verbindungen
Verbindungen mit der Gruppe -OH
Alkanole = Alkohole
Ether
Phenole
Alkanale = Aldehyde und Alkanone = Ketone
Carbonsäuren und Ester
4
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
4.8
4.9
Stickstoffhaltige und schwefelhaltige Verbindungen
Salpetersäureester
Nitroverbindungen
Amine
Aminosäuren
Säureamide
Azoverbindungen
Sulfonsäuren
Heterocyclische Verbindungen
Tenside und Waschmittel
Anhang 1:
Anhang 2:
Anhang 3:
Ermittlung der Formel einer organischen Verbindung
Die wichtigsten Nomenklaturregeln für aliphatische Verbindungen
Die Elektronenverteilung in Molekülen organischer Verbindungen (I-Effekt und MEffekt)
Anhang 4: Ort für den Eintritt eines zweiten Substituenten in einen Benzolring
Anhang 5: Kondensierte Ringsysteme
Anhang 6: Reaktionstypen in der organischen Chemie
Anhang 7: Übersicht über die besprochenen Reaktionsmechanismen in der organischen Chemie
Anhang 8: Zuordnung der in dieser Ausarbeitung behandelten Reaktionen zu den einzelnen Reaktionsmechanismen
Anhang 9: Die optische Aktivität organischer Verbindungen
Anhang 10: Zusammenstellung der verschiedenen Isomeriearten
Anhang 11: Lösungen zu den Aufgaben aus Anhang 1 und 2
Anhang 12: Zusammenstellung der Versuche zur Organischen Chemie
(Seitenrandeinstellung des Word-Dokuments: oben 2,5 cm; unten 2 cm; links 3,2 cm; rechts 0,8 cm)
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten