Zitate von Biennale-Künstlern - APOLLO

Werbung
Zitate von Biennale-Künstlern
Ulrich Matthes (Interview): „Der Biennale-Preis ist etwas Besonderes, weil es ein
Publikumspreis ist. Das hat für uns große Bedeutung. Wenn uns die Menschen in Siegen
nach diesem langen Abend, der ja auch für die Zuschauer strapaziös ist, zwei Mal
hintereinander Standing Ovation geben und dann auch noch diesen Preis, freuen wir
uns ganz ehrlich und von Herzen darüber. Ich habe schon manchen Preis in meinem
Leben bekommen, aber die Preisverleihung der Siegener Biennale war etwas ganz
Besonderes. Das hat Stil, das hat einen eigenen Stil. Ich bin begeistert von dem, was das
Theater sich hier traut und wie großartig das Publikum mitzieht.“
„Man spürt, dass die Menschen dieses Theater wirklich wollen. Reitschuster holt
Vorstellungen, die herausfordern, er macht ein Programm, das alles andere als Provinz
ist. Davor habe ich allergrößte Hochachtung. Glauben Sie mir: Ich neige nicht zum Lob,
eher im Gegenteil. Wenn Sie wüssten, wie kritisch ich vieles sehe, auch und gerade im
Kulturbetrieb, dann würden Sie meine Worte doppelt freuen. Was hier in Siegen läuft,
ist für alle Theaterleute – auch für uns aus Berlin - Mut machend.“
An der Künstler-Gästewand (Morleystraße-Foyer)
David Bösch (Regisseur „Woyzeck)“: „Ein wunderbares Festival!“
Bruno Cathomas („Tod eines Handlungsreisenden“): „Siegen war das Beste!“
Holger Bülow („Frühlings Erwachen!“): „Schön hier!“
André Jung („Hiob“): „Ich will wiederkommen“
Carola Regnier („Tod eines Handlungsreisenden“): „Ja, es war sehr schön, und ich
wünsche dem Theater + seinem Publikum das Allerbeste, und Danke.“
Maria Schrader („Das goldene Vlies“): „Vielen Dank“
Ulrich Matthes („Onkel Wanja“): „War wieder schön!“
Herunterladen
Explore flashcards