Iss dich fit und schlau

Werbung
Iss dich fit und schlau
Was Kinder essen ist nicht nur wichtig für ihre körperliche und geistige Entwicklung, es hat
auch einen Einfluss auf Konzentration und Wohlbefinden sowohl im Kindes- wie auch im
Erwachsenenalter.
Für Kinder ist der Begriff Gesundheit in Zusammenhang mit ihrem Essen vollkommen
unwichtig, denn Gesundheit ist für unsere Kleinen der „Normalzustand“.
Also bedienen wir uns bei Obst und Gemüse und bei Vollkornprodukten weil sie so cool und
bunt sind und so gut schmecken und nicht weil sie etwa gesund sein sollen!
Wie ein Auto braucht auch ein Mensch Energie, um Arbeit zu leisten. Diese Energie, die
hauptsächlich für Muskelarbeit verbraucht wird, muss öfter aufgetankt werden, da –
besonders bei Kindern – die Energietanks nicht sehr groß sind.
Tipp:
Möglichst viele kleine Mahlzeiten, füllen die Energietanks immer wieder auf, um ständig
frische Energie zur Verfügung zu haben.
Die Ernährungspyramide
Die Ernährungspyramide zeigt uns, welche Lebensmittel, wir in welchen Mengen essen
sollten.
Wir finden auf der Ernährungspyramide alle Lebensmittel, d.h. wir und unsere Kinder dürfen
alles essen. Ein wichtiger Faktor ist jedoch die Menge: Von sehr vielen Lebensmittelgruppen
essen wir soviel wir wollen, von anderen Lebensmittelgruppen nehmen wir etwas weniger
bzw. ganz bewusst.
Es zählt nicht der einzelne Tag, sondern wie abwechslungsreich der Essalltag über Wochen
und Monate gestaltet wird.
Mag. Christine Schober, Oberlebing 76, 4320 Allerheiligen, email: office@ernaehrung.co.at
Getränke – flüssige Lebensmittel
Der absolut beste, kalorienärmste und auch billigste Durstlöscher ist Wasser.







Wasser sollte für Kinder immer verfügbar sein. Am besten stellen wir den Wasserkrug
an einen Platz, an dem sie oft vorbei gehen.
Wasser in einem schönen Krug ev. sogar mit „Zaubersteinen“ schmecken jedem Kind.
Im Sommer kühlen Eiswürfel mit essbaren Blüten jedes Wasserglas.
Eine coole Trinkflasche, ein poppiger Trinkhalm, ein ausgefallenes Glas oder ein
besonderer Becher erhöhen den Trinkanreiz bei trinkfaulen Kindern.
Zuckerhaltige Getränke mit mindestens der doppelten Menge Wasser verdünnen. Cola
und andere Limonade sind absolute Ausnahme!
Je weniger süß ein Getränk ist, umso besser ist es als Durstlöscher geeignet.
So genannte „Kindergetränke“ sind meistens zu süß (oder mit Süßstoff) und enthalten
oft Aroma- und Farbstoffe – sie sind keine geeigneten Durstlöscher.
Obst und Gemüse






Der Geschmack verändert sich, bieten Sie ihren Kindern immer wieder Gemüse an,
auch solche Sorten, die nicht so beliebt sind. Es ist belegt, dass Kinder verschiedene
Gemüsesorten 5 bis 7 mal kosten, bis sie richtig schmecken.
Rohes Gemüse schmeckt, wenn man es in kleinen Stiften, wie Pommes mit einer
leckeren Joghurtsoße essen kann.
Richten Sie ihren Kindern einen Obst- oder Gemüseteller. Schön bunt und
mundgerecht aufgeschnitten, kann kein Kind widerstehen.
Gemüse lässt sich gut verstecken: in Soßen mit Faschiertem oder Fleischlaibchen,
kann man gut fein geriebene Karotten schmuggeln oder püriert schmeckt Gemüse in
Suppen und Soßen.
Mit Hilfe von Keksausstechern und Riffelmessern lassen sich die coolsten
Gemüsespieße basteln.
Gemüse kann man nicht nur in Form von Salat und als Beilage essen, es passt auch in
Strudel, Palatschinken auf Toast und Pizza und in alle möglichen Aufläufe.
Brot, Getreide, Erdäpfel
 Vollkornbrot aus fein gemahlenem Korn, oder Brote aus verschiedenen
Mehlsorten schmecken manchmal besser, als grobkörnige Sorten.
 Abwechslung muss sein - es darf auch ruhig einmal eine Semmel sein!
 Ein Mischen von Vollkornnudeln mit hellen oder bunten Nudeln schaut
lustig aus.
 Bei anderen Gerichten, wie z. B. Kuchen, kann in einem üblichen Rezept
ohne weiteres bis zu einem Drittel des hellen Mehles durch Vollkornmehl
ausgetauscht werden.
 Wichtig ist, dass Vollkorn viel Wasser braucht um zu quellen  deshalb
viel trinken!
Milch und Milchprodukte
Mag. Christine Schober, Oberlebing 76, 4320 Allerheiligen, email: office@ernaehrung.co.at
Milch und Milchprodukte sind aus der Kinderernährung nicht wegzudenken. Sie enthalten
außerordentlich viel Kalzium, das vor allem für den Knochenaufbau benötigt wird. Auch
Erwachsene sollten täglich Milch und Milchprodukte trinken und essen, damit die Knochen
noch im Alter stabil bleiben.
Milchmixgetränke, aus Milch, Joghurt oder Sauermilch hergestellt, mit frischen oder
tiefgekühlten Beeren, festigen nicht nur die Knochen der Kleinen, sondern sind auch für
Erwachsene eine gute Kalziumquelle.
Fleisch, Wurst, Eier
Mit qualitativ hochwertigem Fleisch kann ein wichtiger Beitrag zur Eisenversorgung der
Kinder geleistet werden. Eisen kann aus Fleisch besser verwertet werden als aus pflanzlichen
Quellen und ist wichtig für die Blutbildung. Es ist ebenfalls eine gute Quelle für Vitamine der
B-Gruppe.
Fleisch, Wurstwaren und Eier enthalten auch ungünstig wirkende Stoffe (Cholesterin, Fett)
und gehören deshalb nicht jeden Tag auf den Speiseplan von Kindern – und auch
Erwachsenen.
Milchmixgetränke, aus Milch, Joghurt oder Sauermilch hergestellt, mit frischen oder
tiefgekühlten Beeren, festigen nicht nur die Knochen der Kleinen, sondern sind auch für
Erwachsene eine gute Kalziumquelle.
Fisch
Fisch ist wie auch Fleisch ein guter Lieferant für hochwertiges Eiweiß und wichtige
Fettsäuren. Außerdem ist Seefisch eine ausgezeichnete Jodquelle. Die Meeresfische sind
allerdings häufig mit Schwermetallen belastet, aus diesem Grund bevorzugen wir unsere
heimischen Fische. Besonders die fettärmeren Sorten sollten häufiger am Speiseplan zu
finden sein.
Tipp:Fisch lässt sich sehr gut im Backofen braten, er muss nicht immer paniert und in Fett
schwimmend gebacken werden.
Süßigkeiten
Wenn Kinder gerne naschen, hilft es Spielregeln auszumachen. Z. B.:
 Nur einmal Süßes täglich (am besten immer zur gleichen Zeit) und danach gründlich
Zähne putzen.
 Süßes nicht vor dem Essen naschen.
 Versuchungen meiden, d.h. keine Süßigkeiten einkaufen und herumliegen lassen.
 Alternativen anbieten, wie z.B. Trockenfrüchte.
Mag. Christine Schober, Oberlebing 76, 4320 Allerheiligen, email: office@ernaehrung.co.at
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten