Arbeitsblatt

advertisement
WALD, WILD UND WASSER
Weißstorch >> Lückentext
©jw
Der Weißstorch
ist ein selten gewordener
, aber noch
viel häufigerer als der Schwarzstorch. Bis aufs Aussehen und den
, den sie
bewohnen, sind sich beide Arten sehr ähnlich.
Sie überwintern in
,
wobei
gewöhnlich den
überschreitet. Ihre Nahrung besteht
überwiegend aus
nur
wie
der
Weißstorch
Fröschen,
Fischen,
aber auch Großinsekten, Mäusen und Aas.
Häufig kehren sie im Frühjahr zu dem Nest zurück, das sie schon in den
bewohnt hatten. Es wird von beiden Vögeln repariert
und
und so immer mächtiger. Das laute
mit
den Schnäbeln ersetzt bei den Störchen den Ruf oder Gesang. Die meist
vier Eier werden von beiden Elterntieren
bebrütet,
die Jungvögel nach dem Schlüpfen von beiden
Ende
.
sammeln sich die Störche zum Flug ins frostfreie
Afrika.
Die Weißstörche bauen ihr Nest gern auf
Dörfern und Städten.
Gebäuden in
oder sumpfige Flächen müssen in
der Nähe sein. Den Menschen betrachten sie nicht als
.
Setze ein: abwechselnd, Afrika, Äquator, August,
ergänzt, gefüttert, hohen, Klappern, Kulturfolger,
Lebensraum, Störung, Süßwasserbewohnern, Tümpel,
Vorjahren,
WALD, WILD UND WASSER
Weißstorch >> Lückentext > Lösung
©jw
Der Weißstorch
ist ein selten gewordener Kulturfolger
,aber noch
viel häufigerer als der Schwarzstorch. Bis aufs Aussehen und den Lebensraum
, den sie
bewohnen, sind sich beide Arten sehr ähnlich.
Sie überwintern in
Afrika
gewöhnlich den Äquator
überwiegend aus
,
wobei
nur
der
Weißstorch
überschreitet. Ihre Nahrung besteht
Süßwasserbewohnern
wie
Fröschen,
Fischen, aber auch Großinsekten, Mäusen und Aas.
Häufig kehren sie im Frühjahr zu dem Nest zurück, das sie schon in den
Vorjahren
bewohnt hatten. Es wird von beiden Vögeln repariert
und ergänzt
und so immer mächtiger. Das laute
Klappern
mit
den Schnäbeln ersetzt bei den Störchen den Ruf oder Gesang. Die meist
vier Eier werden von beiden Elterntieren
abwechselnd
die Jungvögel nach dem Schlüpfen von beiden
Ende
August
gefüttert
bebrütet,
.
sammeln sich die Störche zum Flug ins frostfreie
Afrika.
Die Weißstörche bauen ihr Nest gern auf
hohen
Gebäuden in
Dörfern und Städten.
Tümpel
oder sumpfige Flächen müssen in der Nähe sein. Den
Menschen betrachten sie nicht als
Störung
.
Herunterladen