Landratsamt Regensburg 30. Dezember 1998

advertisement
Pressemitteilung
Regensburg, 04.02.17
Aktuelle Verdachtsfälle auf Geflügelpest im Landkreis Regensburg
haben sich bestätigt- Landratsamt hat weiteren Sperrbezirk
eingerichtet
Regensburg (RL). Im Falle der vier verendeten Hühner eines Hausgeflügelbestandes mit über 100 Tieren
in der Gemeinde Zeitlarn wurde am 04.02.2017 die hochpathogene Form des Aviären Influenza Virus
Subtyp H5N8 vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) in Greifswald nachgewiesen. Bereits nach Eingang der
Verdachtsmeldung durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am
Freitagabend (03.02.2017) hatte das Veterinäramt umgehend die erforderlichen Maßnahmen laut
Geflügelpestverordnung ergriffen. Der Bestand wurde sofort gesperrt, die Tiere im Verlauf des Samstags
(04.02.2017) gekeult. Aktuell gibt es im Landkreis Regensburg vier bestätigte Fälle von Geflügelpest ( 2
Fälle in Hausgeflügelbeständen, 2 Fälle bei Wildvögeln).
Im Umkreis von mindestens drei Kilometern um das Anwesen des betroffenen Geflügelhalters in Zeitlarn
hat das Landratsamt einen Geflügelpest-Sperrbezirk mit einem Radius von 3 km eingerichtet. Im Umkreis
von zehn Kilometern wurde zusätzlich ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Die eingerichteten
Restriktionszonen gelten ab sofort; sie erstrecken sich über die Landkreisgrenze hinaus auch auf das
Gebiet der Stadt Regensburg und den Landkreis Schwandorf.
Im Landkreis Regensburg umfasst der Sperrbezirk den Markt Lappersdorf (Ortsteile: Benhof, Gewald,
Kareth, Lorenzen, Rodau, Schwerdnermühle, Stettwies, Ziegelhütte, Lappersdorf, Aschach, Oppersdorf,
Pielmühle und Hohensand), den Markt Regenstauf (Ortsteile: Holz und Kerm), die Gemeinde
Wenzenbach (Ortsteile Abbachhof, Oberackerhof, Unterackerhof, Gonnersdorf, Hölzlhof, Jägerberg und
Thanhof) und die Gemeinde Zeitlarn (Ortsteile: Penthof, Regendorf, Riesen, Sandheim, Zeitlberg,
Kunstmühle, Laub, Mühlhof, Neuhof und Zeitlarn).
Das Beobachtungsgebiet umschließt im Landkreis die Gemeinden Barbing, Bernhardswald, Holzheim a.
Forst, Pentling, Pettendorf, Pielenhofen, Sinzing, Tegernheim, Wenzenbach und Wolfsegg sowie die
Märkte Donaustauf, Lappersdorf, Nittendorf und Regenstauf .
Nähere Infos zu den betroffenen Ortsteilen sind der Allgemeinverfügung zu entnehmen, ebenso die für
Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet geltenden Anordnungen. Innerhalb der GeflügelpestRestriktionszonen dürfen Geflügelhalter ihren Bestand nicht verändern, es gilt strikte Aufstallungspflicht.
Gehaltene Vögel, Fleisch von Geflügel und Federwild, Eier sowie von Geflügel und Federwild stammende
sonstige Erzeugnisse und tierische Nebenprodukte dürfen weder eingeführt noch ausgeführt werden. Die
Anordnungen gelten bis auf weiteres. Im Sperrbezirk sind 53 Geflügelhaltungen mit 2115 gemeldeten
Tieren, im Beobachtungsgebiet 335 Geflügelhalter mit knapp 347 ooo gemeldeten Tieren davon betroffen.
Die in den Restriktionsgebieten liegenden Geflügelhaltungen werden amtstierärztlich untersucht.
Die Allgemeinverfügung wurde auf der Homepage des Landkreises Regensburg unter www.landkreisregensburg.de hinterlegt und kann zudem an der Info-Theke im Foyer des Landratsamtes (Altmühlstraße
3, 93059 Regensburg) zu folgenden Öffnungszeiten eingesehen werden: Mo.- Mi. von 7.00 bis 17.30 Uhr,
Do. von 7.00 bis 18.00 Uhr und Fr. von 7.00 bis 13.00 Uhr.
Das Landratsamt erinnert noch einmal ausdrücklich daran, dass für den gesamten Landkreis eine
allgemeine Stallpflicht sowie ein Verbot für Ausstellungen, Märkte und Veranstaltungen ähnlicher Art von
Geflügel und gehaltenen Vögeln anderer Arten gelten.
Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, verendetes Wassergeflügel (Wildenten, Wildgänse, Schwäne
usw.) und Wildvögel (Möwen, Reiher etc.) nicht ohne Schutzhandschuhe zu berühren. Des Weiteren wird
empfohlen, Hunde und Katzen nicht frei laufen zu lassen. Bei weiteren Fragen erteilt das Veterinäramt
Auskünfte.
Kontakt:
Landratsamt Regensburg
Abteilung Veterinäramt
Tel. 0941 / 4009 – 557
E-Mail: veterinäramt@lra-regensburg.de
Fax: 0941 / 4009 - 560
Wichtige Infos zur Geflügelpest finden Sie auf der Landkreis – Homepage unter www.landkreisregensburg.de.
_____________________________________________________________________________________
Landratsamt Regensburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Altmühlstr. 3 / 93059 Regensburg
Pressesprecher: Hans Fichtl / Stellvertretende Pressesprecherin: Claudine Pairst
Tel.: 0941/4009 - 276, - 433, - 419, - 547 oder – 0. Fax: 0941/4009 – 288
E-Mail: pressestelle@lra-regensburg.de , Internet: www.landkreis-regensburg.de
Herunterladen