Gospel - Gesangverein "Eintracht" Gondsroth

Werbung
Gospel
„Aber
wissen Sie, Gospel ist nicht der Sound, der Klang – es ist
die Botschaft. Wenn es von Jesus Christus handelt, ist es Gospel.“–
EDWIN HAWKINS
Der
Begriff
Gospel wird
vom Englischen
spell „Evangelium“, „Gute Nachricht“; hergeleitet.
: good
Nach deutschem Sprachgebrauch
jene
christliche
afroamerikanische Stilrichtung, die sich Anfang des 20.
Jahrhunderts aus dem Negro Spiritual sowie Elementen
des Blues und Jazz entwickelt hat. Als den oder das Gospel
bezeichnet man im Deutschen ein dieser Musikrichtung
zugehöriges Werk.[3]
Im Originalverständnis der englischen Sprache bezeichnet
„Gospel Music“ im weitesten Sinne die Entwicklung der
christlichen Musik auf dem amerikanischen Kontinent.
Angefangen beim Evangeliumslied des 19. Jahrhunderts bis hin
zur christlichen Popmusik, im engeren Sinne jedoch ebenfalls
die Kirchenmusik afroamerikanischer Gemeinden.
Im deutschen Sprachverständnis wird der Begriff Gospel als
Oberbegriff für die unterschiedlichen Ausprägungen und die
Entwicklungen der afroamerikanischen christlichen Musik aus
der Modernisierung bzw. Kommerzialisierung des Negro
Spiritual Anfang des 20. Jahrhunderts heraus verwendet.
Folglich gelten lediglich Werke mit entsprechenden stilistischen
Wurzeln im Deutschen als Gospels.
Die Gospels wurden zunächst meistens als Gemeindegesang
praktiziert, aber auch von Gesangsgruppen, Chören und
solistisch vorgetragen. Die instrumentale Begleitung übernahm
oft eine Band mit Schlagzeug, Bass, Klavier und/oder Orgel.
Dieses chronologisch gesehen erste untergeordnete Genre
wird im Deutschen als Black Gospel bezeichnet (Englisch:
Traditional Black Gospel). (aus wikipädia)
Herunterladen
Explore flashcards