Mathematische Analyse komplexer neuronaler Interaktionen: Vom

Werbung
Prof. Dr. Heiko J. Luhmann & HD Dr. Werner Kilb
Institut für Physiologie & Pathophysiologie, Universität Mainz
und
Prof. Dr. Reinhard Höpfner
Institut für Mathematik, Universität Mainz
Mathematische Analyse komplexer
neuronaler Interaktionen:
Vom Problem zur Anwendung
IFZN
Problem: Wie verarbeitet das Gehirn sensorische/neuronale Information ?
1.) Die Verarbeitung erfolgt in neuronalen Netzwerken !
2.) Im menschlichen Gehirn: 100 Milliarden Nervenzellen (10 11)
... und 1 Billiarde Synapsen (10 15)
3.) Diese Netzwerke können sich selbst organisieren und im begrenzten
Maße selbst "reparieren".
4.) Neuronale Netze "schlafen" nicht, sondern sind
kontinuierlich aktiv (auch im Schlaf).
5.) Analyse neuronaler Netze:
Neuronales Netz
Nervenzellen
Membrankanäle
Messungen an der einzelnen Nervenzelle
Anwendungen:
Mathematisches Modell des stochastischen Membranrauschens an einer
einzelnen Nervenzelle
Mathematisches Modell eines Neuronalen Netzwerks
Elektrophysiologische Analyse neuronaler Netzwerkaktivität am Menschen
Funktionelle Analyse eines
neuronalen Netzwerks:
In vitro, in vivo unter Narkose
und telemetrisch an
frei beweglichen Tieren
Ausblick:
Telemetrische elektrophysiologische Ableitungen
an frei beweglichen Ratten
Prof. Dr. Heiko J. Luhmann & HD Dr. Werner Kilb
Institut für Physiologie & Pathophysiologie, Universität Mainz
und
Prof. Dr. Reinhard Höpfner
Institut für Mathematik, Universität Mainz
Vielen Dank !
IFZN
Herunterladen
Explore flashcards