Wie kann man die Darmflora aufbauen?

Werbung
Wie kann man die
Darmflora aufbauen?
Die Darmflora ist der wichtigste Bestandteil des Immunsystems. Darum
sollte man Bescheid wissen, wie sie aufgebaut und zusammengesetzt ist.
Sie bestimmt mit, wie gut sich der Körper vor Krankheitserregern schützen
und im Fall einer Krankheit die Darmflora deren Schwere und Verlauf beeinflussen kann. Mit der Geburt bildet
sich bereits die Darmflora aus.
Nach der Geburt hängt der weitere
Aufbau der Darmflora von der Ernährung ab. Wenn das Kind ab dem
vierten Lebensmonat von der Muttermilch entwöhnt wird und Beikost
erhält, verändert sich seine Darmflora
entsprechend den individuellen Anlagen und der Umwelt. Mit der Zeit
wird die Darmflora des Kindes derjenigen eines Erwachsenen immer
ähnlicher.
Bewusst die Darmflora aufbauen und
pflegen Als Erwachsener kann man ganz
bewusst die Darmflora aufbauen, um
das Immunsystem zu stärken und Krankheiten vorzubeugen. Dazu gehört:
Bewegung Regelmäßige körperliche Aktivität regt die Darmtätigkeit nachhaltig an. Pro Tag sollte man sich mindestens 30 Minuten lang so bewegen, dass
die Atmung schneller wird, z. B. bei einem flotten Spaziergang, bei zügigem
Radfahren, bei Jogging oder drei- bis
viermal pro Woche bei einem Ausdauersport. Bauchmuskelübungen und
leicht kreisende Bauchmassage wirken
sich positiv auf die Darmtätigkeit aus.
Entspannung Stress führt bei vielen
Menschen zu Verdauungsproblemen.
Um unter der psychischen Belastung
Energie zu sparen, fährt der Körper die
Darmaktivität herunter. Zudem sinkt
durch Stress die Zahl der nützlichen
Darmbakterien. Ausreichender Schlaf
vermindert den Stress. Gerade in
besonders stressigen Phasen sind
Entspannungstechniken wie autogenes Training oder Yoga deshalb
besonders hilfreich. Übrigens: Bewegung fördert nicht nur die Darmtätigkeit, sondern wirkt gleichzeitig auch
entspannend.
Ernährung Saisonales Obst und Gemüse sollten rund drei Viertel der täglichen Mahlzeiten ausmachen. Vor allem Rohkost ist als Ballaststofflieferant
besonders geeignet, und besonders die
Ballaststoffe aus vollwertigem Getreide und Gemüse pflegen die Darmflora, da sich die nützlichen Darmbakterien überwiegend von der darin enthaltenen Zellulose ernähren.
Sauer fermentierte Produkte wie Sauerkraut oder Naturjoghurt mit natürlichem Fettgehalt führen dem Darm
wertvolle Bakterien direkt zu. Auch
Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel können beim Aufbau und
der Pflege der Darnmflora helfen.
Herunterladen
Explore flashcards