INFORMATION FÜR DEN ANWENDER TRAUMA

Werbung
GEBRAUCHSINFORMATION:
INFORMATION FÜR DEN ANWENDER
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“
Wirkstoffe: Methylum salicylicum, Mentholum, Camphora
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss die
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt
aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die
nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1. Was ist TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ und wofür wird sie angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ beachten?
3. Wie ist TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ aufzubewahren?
6. Weitere Informationen
1. WAS IST TRAUMA-SALBE KÜHLEND „MAYRHOFER“ UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ ist für die Behandlung von akuten Verletzungen des aktiven Bewegungsapparates
geeignet. Es wird eine rasche Schmerzlinderung und Muskelentspannung bei gleichzeitiger Kühlung erreicht.
Methylsalicylat wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend. Menthol hat einen kühlenden Effekt und ist leicht
anästhesierend. Methylsalicylat, Menthol und Kampfer haben durchblutungsfördernde Eigenschaften, wodurch die Salbe
leichter von der Haut aufgenommen werden kann. Im Fall von Verletzungen und Entzündungen bewirkt eine erhöhte
Durchblutung ein rascheres Abklingen der Beschwerden.
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ wird auf der intakten Haut angewendet bei:
* akuten Verletzungen der Muskeln, Gelenke und Sehnen wie Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen
* Muskelschmerzen durch Überanstrengung, Muskelkater
* akuten rheumatischen entzündlichen Beschwerden, Ischias
* Schmerzen im Bereich der Gelenke und der Wirbelsäule, Bandscheibensyndromen, Hexenschuss
2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON TRAUMA-SALBE KÜHLEND „MAYRHOFER“ BEACHTEN?
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ darf nicht angewendet werden:
* bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten
Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen, da die Inhalation von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ zu
Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen kann
* wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Methylsalicylat, Menthol, Kampher oder einen der sonstigen Bestandteile
von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ sind
* als großflächige Langzeitbehandlung bei Patienten mit Neigung zu Blutungen, Magen- u. Darmgeschwüren, schweren
Leber- oder Nierenschäden
* bei Säuglingen und Kleinkindern bis 6 Jahre
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ ist erforderlich:
* Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder stillen.
* Nur auf intakter Haut anwenden, nicht auf Schleimhäute, offene Wunden oder in die Augen bringen.
* Vorsicht bei Patienten mit Asthma und bei Unverträglichkeit von schmerzstillenden Medikamenten.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg nicht eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt
aufsuchen.
Bei Anwendung von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem
eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bei lang andauernder und großflächiger Anwendung salicylathaltiger Salben sind Wechselwirkungen mit folgenden
Substanzen möglich:
* Medikamente, die die Blutgerinnung beeinflussen, aus der Dicumarolreihe und Heparin (erhöhte Blutungsgefahr)
* Methotrexat, das als Chemotherapeutikum und zur Behandlung bestimmter Formen von Arthritis verwendet wird
* Blutzuckersenker (zu starke Senkung des Blutzuckerspiegels)
* bestimmte Medikamente gegen Gicht
* bestimmte Entwässerungs- (Diuretika) und Rheumamittel
Bei gleichzeitiger Einnahme von kortisonhaltigen Medikamenten kann es zu einer Verstärkung der
magenschleimhautschädigenden Wirkung kommen.
Bei Anwendung von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol kann es zu einer Verstärkung der magenschleimhaut-schädigenden Wirkung
kommen.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Bei Schwangeren und stillenden Müttern sollte eine Behandlung nur über kurze Zeit und keinesfalls großflächig
erfolgen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ enthält Cetylstearylalkohol und Wollwachs (Lanalcolum). Cetylstearylalkohol und
Wollwachs können örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
3. WIE IST TRAUMA-SALBE KÜHLEND „MAYRHOFER“ ANZUWENDEN?
Wenden Sie TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte
fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
- Salbe mehrmals täglich als dünnen Film auf die intakte Haut auftragen und einmassieren.
- Nach dem Einreiben mit der Salbe die Hände gut waschen.
- Nur auf intakter Haut anwenden, nicht auf Schleimhäute, offene Wunden oder in die Augen bringen.
Wenn Sie eine größere Menge von TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ angewendet haben, als Sie sollten
Wenn Sie TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ zu dick aufgetragen haben, informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Als Gegenmaßnahme empfiehlt sich das Abwaschen der Salbe mit Wasser.
4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen.
* Selten (bei weniger als einem von 1.000 behandelten Patienten): Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut wie
Rötung, Juckreiz und Hautauschlag.
* Bei langfristiger und großflächiger Anwendung sind Nebenwirkungen wie Übelkeit oder andere Magen-DarmBeschwerden nicht auszuschließen.
* Bestehendes Asthma kann sich bei Überempfindlichkeit gegen Salicylate verschlechtern.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich
beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.
5. WIE IST TRAUMA-SALBE KÜHLEND „MAYRHOFER“ AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Nicht über 25°C lagern.
Tiegel und Tube stets gut verschlossen halten.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr
anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das
Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
6. WEITERE INFORMATIONEN
Was TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ enthält
Die Wirkstoffe sind:
100 g enthalten: Methylum salicylicum 5,0 g, Mentholum 1,5 g, Camphora 1,5 g
Die sonstigen Bestandteile sind: Lanalcolum, Cetylstearylalkohol (Lanette O), Vaselin weiß, Aluminiumstearat,
Isopropylmyristat, Chlorophyllin-Kupfer-Komplex
Wie TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ aussieht und Inhalt der Packung
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ ist ein grünes Gel.
TRAUMA-SALBE kühlend „Mayrhofer“ ist in Aluminium-Tuben mit Schraubverschluss aus Polyethylen zu 40 g und 100 g
oder im Tiegel aus Polyethylen mit Schraubdeckel aus Polypropylen zu 500 g erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Kwizda Pharma GmbH, 1160 Wien
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Mai 2009.
I-TRA-0001 
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Literaturepochen

2 Karten oauth2_google_55780ed8-d9a3-433e-81ef-5cfc413e35b4

Erstellen Lernkarten