Gehirn-Wissen-Workshop mit 4 Top-Referenten

Werbung
Gehirn-Wissen-Workshop mit 4 Top-Referenten
Freitag,
8. April 2016
09:00 – 17:45 Uhr
Ort:
Hamburg
Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth
Intelligenz und Gehirn
Welche Eigenschaften des Gehirns machen Tier und Mensch schlau?
Intelligenz ist eine Funktion des Gehirns. Aber was ist dabei entscheidend: die absolute
Gehirngröße oder die relativ zur Körpergröße, die Zahl der Nervenzellen und ihrer
Kontakte untereinander - oder etwas ganz Anderes? Warum sind Tiere mit sehr kleinen
Gehirnen und wenigen Nervenzellen oft sehr intelligent? Inwieweit ist Intelligenz
angeboren? Oder kann man Intelligenz verbessern, und wenn ja wie? Diese Fragen
sollen genauer empirisch-experimentell untersucht werden.
Prof. Dr. John-Dylan Haynes
Die blinden Flecken unseres Gehirns
Fallstricke bei komplexen Entscheidungen erkennen und vermeiden
Täglich müssen wir vielfältige Entscheidungen treffen, oft unter Zeitdruck und auf Basis
bruchstückhafter Informationen. Wir wechseln im Minutentakt zwischen dem Erledigen
vielfältiger Aufgaben. Die Grundlage für solche Spitzenleistungen am Arbeitsplatz ist
unser Gehirn. Um die Hardware unseres Denkorgans ranken sich viele Mythen – doch
was daran stimmt genau? Und was sind die Chancen - aber auch die Fallstricke - unserer
unbewussten Hirnleistungen?
Prof. Dr. Thomas Münte
Motivation: Wie steuert das Gehirn unser Handeln?
Zielgerichtetes Handeln und Gewohnheiten unter der Kontrolle des Belohnungssystems.
Warum essen wir mehr als wir wollen? Warum können wir Gewohnheiten nicht
abstellen? Was treibt manche von uns dazu, wie süchtig zu kaufen oder zu arbeiten? In
diesem Workshop soll es um motiviertes Verhalten und seine neuronalen Grundlagen
gehen. Das Belohnungssystem nimmt hier eine hervorragende Rolle ein, da es nicht nur
Verhalten steuert sondern auch Lernen vermittelt - es ist somit für das Verständnis des
menschlichen Verhaltens zentral.
Prof. Dr. Tobias Esch
Die Neurobiologie des Glücks
Wo Glück, Motivation und Begeisterung herkommen –
und wie die „positive Psychologie“ hier ansetzt
Glück und Unglück (Burnout) sind in aller Munde. Es ist vielleicht an der Zeit, den Versuch
einer anwendungsorientierten Integration der "Glücksforschung" zu wagen. Hierfür
eignen sich die Neurobiologie als Ausgangspunkt und die Positive Psychologie (MindBody-Medizin) als Umsetzungs- strategie in besonderer Weise. Wir wollen uns
gemeinsam die neurobiologischen Grundlagen des "Glücks" anschauen, wollen über
Motivation und Belohnung sprechen, und mit einer Übung enden.
Ablauf:
09:00-09.30 Uhr
09.30-11.00 Uhr
11.00-11.30 Uhr
11.30-13.00 Uhr
Empfang
Workshop
PAUSE
Workshop
13.00-14.00 Uhr MITTAG
14.00-15.30 Uhr Workshop
15.30-16.00 Uhr PAUSE
16.00-17.30 Uhr Workshop
17.30-17.45 Uhr Diskussion
und Verabschiedung
12.02. Köln  08.04. Hamburg  10.06. Berlin  19.08. Zürich  07.10. Wien  02.12.2016 München
www.tagesworkshops.gehirn-wissen.de – Telefon: (089) 17 11 70 36
Herunterladen
Explore flashcards