INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Agnukliman

Werbung
GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER
Agnukliman-Tropfen
Wirkstoff: Trockenextrakt aus Cimicifuga Wurzelstock (Traubensilberkerze)
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme
dieses Arzneimittels beginnen.
Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte
weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden
haben wie Sie.
Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie
Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,
informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1.
Was sind Agnukliman-Tropfen und wofür werden sie angewendet?
2.
Was müssen Sie vor der Einnahme von Agnukliman-Tropfen beachten?
3.
Wie sind Agnukliman-Tropfen einzunehmen?
4.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.
Wie sind Agnukliman-Tropfen aufzubewahren?
6.
Weitere Informationen
1.
WAS SIND AGNUKLIMAN-TROPFEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?
Agnukliman-Tropfen werden bei Frauen im Klimakterium angewendet.
Zur Erleichterung bei geringfügigen neurovegetativen klimakterischen Beschwerden (wie
Hitzewallungen und Schweißausbrüchen).
2.
WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON AGNUKLIMAN–TROPFEN BEACHTEN?
Agnukliman–Tropfen dürfen nicht eingenommen werden bei:
-
Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile
bestehenden Lebererkrankungen
gleichzeitiger Behandlung eines Brustkrebses oder anderer Tumorerkrankungen
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Agnukliman-Tropfen ist erforderlich,
-
wenn Sie früher Lebererkrankungen hatten, dürfen Sie Agnukliman-Tropfen nur nach
Rücksprache mit dem Arzt einnehmen.
Patienten sollten die Einnahme von Agnukliman-Tropfen sofort beenden, wenn Zeichen
einer Leberschädigung auftreten (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin,
Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) und einen Arzt aufsuchen.
Bei Störungen oder Wiederauftreten von Regelblutungen oder ähnlicher Beschwerden ist ein Arzt
zu konsultieren.
1/4
Für Agnukliman-Tropfen gibt es keine Indikation zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
und bei Männern.
Bei Einnahme von Agnukliman-Tropfen mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen /
anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Agnukliman-Tropfen können die Wirkung durch gleichzeitig eingenommener Hormonpräparate
(Östrogene) verstärken.
Agnukliman-Tropfen dürfen daher zusammen mit Östrogenen nur eingenommen werden, wenn es
der Arzt empfiehlt.
Schwangerschaft und Stillzeit:
Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Da zu wenige Daten vorliegen, dürfen Agnukliman-Tropfen während der Schwangerschaft und
Stillzeit nicht angewendet werden. Eine geeignete Verhütung sollte erwogen werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Agnukliman-Tropfen:
Dieses Arzneimittel enthält 58 Gew. % Alkohol/ g (pro g ca. 0,58g Alkohol). Das sind bis zu 1,1 ml
pro maximaler Einzeldosis entsprechend 22 ml Bier oder 9 ml Wein für Erwachsene. Ein
gesundheitliches Risiko besteht u.a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Patienten mit
organischen Erkrankungen des Gehirns, Schwangeren, Stillenden und Kindern.
3.
WIE SIND AGNUKLIMAN-TROPFEN EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Agnukliman-Tropfen immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie
bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsrichtlinien:
Bei Behandlungsbeginn dreimal täglich 30 Tropfen, nach dem Wirkungseintritt (frühestens aber
nach 14 Tagen) kann die Dosis schrittweise bis auf dreimal täglich 20 Tropfen gesenkt werden.
Art der Anw endung:
Vor oder zu Beginn einer Mahlzeit unverdünnt oder mit etwas Wasser einnehmen.
Dauer der Anw endung:
Die Wirkung von Agnukliman-Tropfen tritt nicht sofort ein. Erste therapeutische Effekte zeigen sich
nach etwa 2 Wochen.
2/4
Spätestens nach 3 Monaten sollte ärztliche Beratung eingeholt werden.
Eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen und Männern ist nicht vorgesehen. Das
Arzneimittel wird nur bei Frauen in den Wechseljahren angewendet.
Wenn Sie größere M engen von Agnukliman-Tropfen eingenommen haben als Sie sollten:
Es wurden bisher keine Fälle von Überdosierung berichtet.
Wenn Sie die Einnahme von Agnukliman-Tropfen vergessen haben:
In diesem Fall lassen Sie diese Einnahme aus und nehmen erst wieder die nächste Dosis
Agnukliman-Tropfen ein.
4.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Agnukliman-Tropfen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen.
Bei der Anwendung von Cimicifuga- Wurzelstock- Präparaten wurden Fälle von Leberschäden
bekannt. Leberentzündung bzw. Änderungen von Blutwerten sind in diesem Fall möglich.
Bitte sprechen Sie unverzüglich mit einem Arzt, wenn sie mögliche Anzeichen eines
Leberschadens bemerken (Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gelbfärbung von Haut oder Augen,
Oberbauchbeschwerden mit Übelkeit und Erbrechen, ein dunkler Harn).
Fälle von Hautreaktionen (Nesselsucht, Juckreiz, Hautausschlag), Schwellungen im Gesicht oder
an Armen und Beinen, leichte Magen-Darm-Beschwerden (leichte Verdauungsstörungen,
Verstopfung).
Über die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen liegen keine Angaben vor.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie
erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser
Gebrauchsinformation angegeben sind.
5.
WIE SIND AGNUKLIMAN–TROPFEN AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
In der Originalverpackung aufbewahren um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Sie dürfen Agnukliman-Tropfen nach dem auf dem auf der Verpackung angegebenen Verfalldatum
nicht mehr anwenden.
Ein eventuell vorhandener Bodensatz ist ohne Einfluss auf die Wirksamkeit. Es handelt sich dabei
um Ballaststoffe aus dem Pflanzenauszug.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren
Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese
Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.
6.
WEITERE INFORMATIONEN
Was Agnukliman–Tropfen enthalten
Der Wirkstoff ist Radix Cimicifugae
3/4
Alkoholischer Auszug aus Radix Cimicifugae (100 g Agnukliman entsprechen 20g getrockneter
Wurzel, 58 Gew.-% Ethanol)
1 g Agnukliman entspricht ca. 20 Tropfen.
-
Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser, alkoholischer Auszug aus Cortex,
Aurantii dulcis (süße Orangenschale) als Aroma.
Wie Agnukliman-Tropfen aussehen und Inhalt der Packung
Agnukliman–Tropfen ist eine klare hellbraune Lösung zum Einnehmen und ist in Packungsgrößen
zu 100 ml erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Gebro Pharma GmbH
6391 Fieberbrunn
Österreich
Z.Nr.: 15.359
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Jänner 2011.
4/4
Herunterladen
Explore flashcards