Der zweite Weltkrieg

Werbung
Der zweite Weltkrieg
Der 2. Weltkrieg begann am 1.9.1939 mit dem Einmarsch der deutschen Truppen in Polen. Am
3.9.1939 erklärten England und Frankreich den Krieg. Der polnische Widerstand war nach 18
Tagen gebrochen. Am 9.4.1940 überrumpelte Hitler Dänemark und Norwegen. Die deutsche
Offensive im Westen begann am 10.5.1940. die holländische und die belgische Armee
kapitulierten schon nach einigen Tagen. Es kam zum Kampf bei Dünkirchen. Am 14.6.1940
wurde Paris ohne Kampf besetzt. Italien, das sich mit Deutschland verbündet hatte, erklärte den
Westmächten den Krieg, wodurch Nordafrika zum Kampfplatz wurde. Dort kämpfte das
deutsche Afrikakorps unter Rommel gegen die vorgedrungenen Engländer. Am 21./22.6.41
eröffnete Hitler den Krieg gegen die Sowjetunion. Im Dezember J 941 erklärte Deutschland den
Krieg an die USA, die nun auf dem atlantischen Schauplatz unter Eisenhower, auf dem
pazifischen unter Mac Arthur kämpften. Im Sommer 1942 drangen die Deutschen in Rußland
bis zum Kaukasus und zur unteren Wolga (Stalingrad) vor. In Afrika wurde Rommel von dem
weit überlegenen Montgomery auf Tunis zurückgedrängt. Am 8.11.42 landeten die Engländer
und Amerikaner in Marokko und Algerien. Deutschland besetzte jetzt auch Südfrankreich und
Tunesien. Bei Stalingrad Kapitulation der Armee Paulus am 2.2.1943. Überlegenheit der
Alliierten besonders durch wachsende Bombardierung. Nach der deutschen Kapitulation in
Afrika landeten die Amerikaner und Engländer am 10.7.43 auf Sizilien, am 3.9.43 auf dem
italienischen Festland. Es folgte der Sturz Mussolinis. Badoglio schloß Waffenstillstand. Die
Deutschen wichen nach Norditalien aus. An der russischen Mittelfront gelang den Russen der
Durchbruch. Am 6.6.1944 erfolgte unter Eisenhower die Landung amerikanischer Truppen in
der Normandie. Im Osten und Westen waren die deutschen Truppen im Rückzug. Das Attentat
auf Hitler am 20.7.44 mißlang. Die amerikanisch-englische Luftwaffe bombardierte ungehindert
die Front, Industrien, Eisenbahnen und die Zivilbevölkerung. Die neuen Kampfmittel, V-Waffen
und Düsenjäger konnten keine Änderung im aussichtslosen Kampf herbeiführen. Auch das
Heimatheer, der Volkssturm, bestehend aus der deutschen Jugend und älteren Männern,
konnte die aussichtslose Lage nicht ändern. Am 8.3.1945 überschritten die Amerikaner bei
Remagen den Rhein, besetzten Hessen, Thüringen und Bayern, die Engländer Nordwest-, die
Franzosen Südwestdeutschland, die Russen schlössen Berlin ein, Hitler endete durch
Selbstmord, Admiral Dönitz wurde sein Nachfolger.
Am 7.5.1945 unterzeichnete Jodl in Reims die bedingungslose Kapitulation, die am 8.5.1945
von Keitel und Dönitz ratifiziert wurde. Deutschlands Verbündeter Japan wurde seit Juni 1944
zunehmend zurückgedrängt und die japanische Flotte vernichtet.
Am 6. und 9.8.1945 fielen auf Hiroshima und Nagasaki erstmals angewendete Atombomben.
Am 2.9.1945 wurde die japanische Kapitulation unterzeichnet. Der durch Hitler entfesselte 2.
Weltkrieg hat Deutschland zerstört, Europas Weltstellung erschüttert und unsägliches Leid
gebracht.
IM WELTKRIEG 1939-1945 kämpften für das Vaterland:
Ludwig Brauer - Wilhelm Freund - Konrad Bugenhagen II - Wilhelm Fölsch - August
Siebert - Willi Siebert
Konrad Bugenhagen III - Josef Fölsch - Karl Seibel - Walter Schmitt - Fritz Bubenhagen - 1/3
Der zweite Weltkrieg
Otto Fölsch Alfons Schmitt - Anton Schmitt - Josef Bubenhagen - Josef Franz - Ludwig Schröder - Paul Schneider
Ferdinand Bubenhagen - Ludwig Franz - Albert Schaberick - Hans Ulfik - Jakob
Bubenhagen - Georg Gefe Franz Völker - Josef Völke - Karl Blum - Josef Giebel - Emil Völker - Heinrich Völker - Franz Corzelius August Giebel - Ludwig Wicke - Josef Wicke - Hermann Decher - Franz Giebel - Heinrich
Decher Josef Fuhrmann - Ernst Delle - Anton Fuhrmann - Heinz Döring - Hans Hempler - Georg
Döring Heinrich Hempler - Georg Eimer - Josef Herzog - Fritz Eimer - Andreas Herzog - Edmund
Eimer
Willy Holzförster - Gregor Eimer - Kurt Kircher - Konrad Eichenberg - Ignaz Kircher - Ludwig Eichenberg
Heinrich Kleinert - August Eichenberg - Wilhelm Groß - Lorenz Eichenberg - Wilhelm Lotter
Andreas Freidhof - Fritz Lotter - Konrad Freidhof - Konrad Lotter - Konrad Freund - Adam
Heckmann
Anton Freund - August Logemann - Fritz Freund - Heinrich Meyer - Adam Maier - Josef
Weitzel
Ferdinand Maier - Andreas Weitzel - Hans Maier - Richard Weitzel - Josef Maier - Ferdinand Weber
Konrad Maier - Georg Freund - Konrad Martin - Alfons Wegner - Andreas Müller - Walter
Müller
Hermann Popitz - Paul Riehl - Heinrich Riehl - Karl Siebert Die Gefallenen des Weltkrieges 1939 - 1945:
Fritz Lotter - Konrad Lotter - Leo Fölsch - Konrad Freund - Ludwig Wicke - Georg Freund
August Siebert - Andreas Freidhof - Josef Fuhrmann - Heinrich Hempler - Emil Völker - Georg Eimer
August Giebel - August Eichenberg - Heinrich Völker - Wilhelm Lotter - Franz Völker Lorenz Eichenberg - Fritz Bubenhagen - Ferdinand Bubenhagen - Anton Schmitt - Willi
Freund - Fritz Eimer Heinrich Decher - Konrad Maier - Alfons Wegner - Wilhelm Groß - August Logemann Vermißt:
Alfons Schmitt - Karl Seibel - Richard Weitzel - Ludwig Franz - Albert Schaberick Die Gefallenen der Heimatvertriebenen:
Josef Strohschneider - Josef Hack - Walter Warta - Rudolf Warta - Josef Stingl - Richard
Karl - Adolf Peiker 2/3
Der zweite Weltkrieg
Mehr Infos finden Sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg
3/3
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten