Ziel des seit 1998 geltenden Medizinproduktegesetzes (MPG) ist es

Werbung
Altenpflege 2003, 25. – 27. März, Nürnberg
PR-Nr. 60120-0090-03/2003
Flächendeckendes Servicenetz für das Bettenmanagement
Wissner-Bosserhoff bietet Sicherheit durch individuelle
Verträge
Qualitätsmanagement stellt sicher, dass Pflege- und Krankenhausbetten von Wissner-Bosserhoff weitestgehend wartungsarm
sind. Dennoch muss durch regelmäßige Kontrollen sichergestellt
sein, dass die dem Medizinproduktegesetz zuzuordnenden
Produkte regelmäßig überprüft werden. Mit einem konsequent
systematischen Angebot bietet Wissner-Bosserhoff jetzt seinen
Kunden ein modular aufgebautes Service-Konzept, das einerseits
die Erfüllung der gesetzlichen Auflagen erleichtert und zum
anderen betriebswirtschaftliche Aspekte berücksichtigt.
Ziel des seit 1998 geltenden Medizinproduktegesetzes (MPG) ist
es, für Sicherheit, Eignung und Leistung von Medizinprodukten
sowie für den erforderlichen Schutz von Patienten, Anwendern
und Dritten zu sorgen. Die Risikoüberwachung von Medizinprodukten obliegt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und
Medizinprodukte (BfArM) als selbständige Bundesoberbehörde im
Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit und
Soziale Sicherung. Für Heimbetreiber muss also eine
Investitionssicherheit gelten, wenn Neuanschaffungen geplant
sind.
Die Tatsache aber, dass das Risiko beim Betrieb von
Medizinprodukten regelmäßig zu überwachen ist, konfrontiert die
Betreiber mit nachhaltigen Auflagen. Abgesehen davon, dass
Gewerbeaufsichtsämter und Berufsgenossenschaften regelmäßige Sicherheitskontrollen fordern, bringt die Wartung der
PR-Nr. 60120-0090-03/2003
Flächendeckendes Servicenetz für das Bettenmanagement
Wissner-Bosserhoff bietet Sicherheit durch individuelle Verträge – Seite 2
Medizinprodukte zusätzlichen Verwaltungsaufwand mit sich und
verursacht entsprechende Kosten.
Vor diesem Hintergrund entwickelte die Firma Wissner-Bosserhoff
GmbH, Wickede, ein richtungweisendes, modulares ServiceKonzept. Der Hersteller von Alten- und Pflegeheimeinrichtungen
sowie Krankenhausbetten bietet seinen Geschäftspartnern die
Wahlmöglichkeit,
das
gesamte
Bettenmanagement
im
Outsourcing zu betreiben, Bettenprüfungen nach geltenden
Vorschriften dokumentieren zu lassen, Wartungsintervalle selbst
zu bestimmen, ein in Deutschland flächendeckendes Servicenetz
des
Werkskundendienstes
einschließlich
autorisierter
Servicepartner für Wartung oder Instandsetzung in Anspruch zu
nehmen, Leihbetten im Wartungsfall anzufordern respektive
eigene Mitarbeiter schulen und ausbilden zu lassen.
Gleichzeitig verbesserte Wissner-Bosserhoff die technische
Dokumentation um Service-Handbücher und Support-CD-Roms,
sicherte organisatorisch die bessere Erreichbarkeit des
technischen Kundendienstes und vereinfachte die Ersatzteildisposition mit einem Schnell-Lieferservice von Ersatz- oder
Austauschteilen.
Die auf diesem modularen Service-Konzept aufbauende und mit
den Heimbetreibern individuell im Umfang abzustimmende
Verantwortungsübernahme für das Produkt auch nach dem
Verkauf vereinfacht die Erfüllung der vielfältigen Auflagen durch
das Medizinproduktegesetz. Darüber hinaus bietet das ServicePaket je nach Inanspruchnahme der Leistungen die Sicherheit, auf
zuverlässige Partner vertrauen zu können. Dabei ist das
flächendeckende Servicenetz in Deutschland Vorbild auch für die
internationalen Vertriebsaktivitäten von Wissner-Bosserhoff.
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten