Strassmeier, K. G. (AIP) Stellare Aktivität E

Werbung
Strassmeier, K. G. (AIP)
Stellare Aktivität
E-Mail: [email protected]
Fast alles, was ein Mensch in einer klaren
Nacht am Himmel sehen kann, sind Sterne.
5000 an der Zahl, in Wirklichkeit aber rund
400 Milliarden in unserer Galaxis, davon etwa
1 Milliarde sonnenähnlicher G2V-Sterne.
Unsere Sonne ist ein recht durchschnittlicher
Stern, der sich vor allem durch seine geringe Entfernung zu uns auszeichnet. Bei näherer Betrachtung entpuppt sich die Sonnenoberfläche aber als wahrer “Hexenkessel” mit
Magnetfeldern aller Art, den Sonnenflecken,
Plasma-Eruptionen und plötzlichen Explosionen, die alle einen fundamentalen Einflus̈ auf
unseren Planeten haben, einen Einflus̈ den wir
erst mit der heutigen, modernen Astronomie
zu messen und langsam zu verstehen beginnen. Diese ganze Palette magnetischer Aktivitäten, die wir auf der Sonne beobachten, treten auch bei anderen Sternen auf, manchmal
aber tausend- ja sogar millionenfach verstärkt
– dies sind die Aktiven Sterne. Was erzählen
uns nun diese Sterne? Können sie uns helfen
unsere eigene Sonne besser zu verstehen, etwa
den berühmten Sonnenfleckenzyklus? Oder ist
die Sonne tatsächlich ein einzigartiger Stern?
Wie immer, vom Schicksal des uns am nächsten stehenden Sternes, der Sonne, hängt die
Zukunft der Menschheit ab. Ihre Leben spendende Energie bestimmt, ob und wie lange wir
in der gegenwärtigen Form existieren können.
In diesem Vortrag möchte ich einige aktuelleForschungsergebnisse auf dem Gebiet aktiver Sterne, deren ungelöste Fragen und überraschende Erkenntnisse vorstellen. Es sollen
modernste Beobachtungstechniken - wie z.B.
die Doppler Tomographie (siehe Abbildung)
- und neuestes Datenmaterial aus erster Hand
vorgestellt werden. Doppler Tomographie ist
eine Inversionstechnik, die aus einer beobachteten Zeitserie hochaufgelöster Spektren rotierender astronomischer Objekte eine Karte von
deren Oberfläche erstellen kann. Wir wenden
diese Technik bei Sternen mit magnetischen
Aktivitäten an um die Temperaturverteilung
bzw. Magnetfeldverteilung zu kartografieren,
und so auf etwaige Aktivitätszyklen in solarer
Analogie schliessen zu können.
Webseite: http://www.aip.de
1
Abbildung 1: Example of two active stars in a binary system. Pseudo three-dimensional view
of the σ2 CrB binary containing two solar-type stars. The surface maps were obtained from a
full-spectrum tomographic line-profile inversion.
2
Kontaktperson
Name:
Anschrift:
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Beitrag
Titel:
Präsentationsform:
gewünschte Vortragsreihe:
Prof. Dr. Klaus G. Strassm
Astrophysikalisches Insti
An der Sternwarte 16 144
(0331) 7499295
(0331) 7499200
[email protected]
Stellare Aktivität
Vortrag
EX - Extraterrestrische P
logie
Astrophysik
Stichworte:
Beitrag zum Schwerpunktthema:
Info WWW:
http://www.aip.de
Info E-Mail:
[email protected]
Spezielle Geräte:
Beamer
Alter des Erstautors:
3
Herunterladen
Explore flashcards