Tageszeitungen - mediaservice wasmuth GmbH

Werbung
msw|mediadaten
Tageszeitungen
1. Gegenstand ................................................................................................................................................................ 2 2. Mediensystematik und -Identifizierung .............................................................................................................. 2 3. Medieneigenschaften .............................................................................................................................................. 2 4. Medienverbreitung/-auflagen............................................................................................................................... 2 5. Adressen ...................................................................................................................................................................... 3 6. Kaufmännische Angaben ....................................................................................................................................... 3 7. Rabatte ........................................................................................................................................................................ 3 8. Erscheinungsweise/-termine ................................................................................................................................. 3 9. Schlusstermine .......................................................................................................................................................... 3 10. Technik ........................................................................................................................................................................ 3 11. Zeitungs-/Zeitschriftenformate ............................................................................................................................ 4 12. Werbeformate ........................................................................................................................................................... 4 13. Preise und Zuschläge ............................................................................................................................................... 4 14. Ad Specials.................................................................................................................................................................. 5 mediaservice wasmuth GmbH
Oktober 2012
2
1.
Gegenstand
Die Tarifdatenbank enthält die Angaben zu allen belegbaren und in Anzeigenpreislisten ausgewiesenen Ausgaben der deutschen Tageszeitungen.
Viele Titel werden durch mehrere Verlage oder Verbünde vermarktet. In diesen Fällen wird durch
Mehrfachausweisung der Titel gewährleistet, dass alle Vermarktungswege zur Verfügung stehen.
Die Tarifdatenerfassung des msw standardisiert die vielfältigen Preislistenangaben der Verlage, indem
sie sie in eine einheitliche, systematisierte Datenbank übersetzt. Zugleich wird eine Detailtiefe erreicht,
die den Zugriff auch auf Feinheiten und Ausnahmeregelungen der Zeitungsplanung ermöglicht.
Basis der Tarifdatenbank ist stets die Abbildung der Originalunterlagen der Verlage. Bestimmte Angaben werden aber als Essentials definiert und bei Bedarf zusätzlich recherchiert, so dass sie garantiert
für jedes Medium zur Verfügung stehen.
Die Tarifdatenbank der Zeitungen enthält ca. 2500 Belegungseinheiten von ca. 270 Verlagen.
2.
Mediensystematik und -Identifizierung
Jede belegbare Zeitungsausgabe wird identifiziert durch eine vom msw vergebene sechs-stellige
Medien-ID. Diese ist der im Markt etablierte, offizielle ZIS-Code des Zeitungs Informations Systems, der
wiederum verknüpft ist mit anderen etablierten Nummernkreisen, z.B. dem der IVWAuflagenkontrolle.
Zusätzlich werden die Ausgaben zu Tarifgemeinschaften zusammengefasst, welche als Gliederungseinheit in der Regel den Anzeigenpreislisten der Verlage entsprechen. Wird eine Ausgabe über mehrere Tarifgemeinschaften vermarktet, so trägt sie dennoch stets die gleiche Medien-ID. Die Kombination
aus Ausgabe (Medien-ID) und Vermarktungsweg (Tarif-ID der Tarifgemeinschaft) definiert die Belegungseinheit. Über die Tarifgemeinschaft werden der Belegungseinheit noch der Verlag (Verlags-ID)
und die aktuelle Preisliste zugeordnet.
Indem alle Informationen der Tarifdatenbank an Belegungseinheiten gebunden werden, werden sie
eindeutig einer Zeitungsausgabe, einem Vermarktungsweg, einem Verlag und einem Gültigkeitszeitraum zugeordnet.
3.
Medieneigenschaften
Jede Belegungseinheit wird anhand grundsätzlicher Eigenschaften klassifiziert und identifizierbar
gemacht. Dazu gehören Angaben zum Verbreitungsgebiet und zur Erscheinungsweise, zur Art der
Ausgabe und zu Einschränkungen der Belegbarkeit. Es werden mehrere kurze und lange Namensfelder gepflegt, die für verschiedene Verwendungszwecke stets die passende Bezeichnung liefern.
4.
Medienverbreitung/-auflagen
Die Tarifdatenbank stellt für jede Belegungseinheit Auflagen bereit, differenziert nach Erscheinungstagen und versehen mit einer Angabe zur Quelle der Information.
Bei IVW-geprüften Zeitungen wird für jede Ausgabe die verkaufte Auflage aus den IVW-Daten übernommen oder errechnet. Die vollständigen Quartalsauflagen und die regionalen Auflagen aus der
© 2012 mediaservice wasmuth GmbH
msw|mediadaten Tageszeitungen
3
Verbreitungsanalyse der IVW können zusätzlich bezogen und einfach an die Tarifdatenbank angebunden werden.
Sofern Beilagen schaltbar sind, wird auch eine Beilagenauflage bereitgestellt.
5.
Adressen
Pro Belegungseinheit werden diverse systematisierte Typen von Adressen bereitgestellt, so dass nach
Funktionsadressen gesucht werden kann. Dabei gelten die Adresse des Verlages sowie die Lieferadressen für Anzeigenauftrag, Druckunterlagen und Beilagen als Essentials, die bei Bedarf recherchiert
werden.
6.
Kaufmännische Angaben
Für jede Belegungseinheit werden Bankverbindungen, Zahlungsbedingungen und Agenturprovisionen gemäß Verlags-PL hinterlegt. Die Zahlungsbedingungen werden als Skontosätze und mit einzuhaltenden Fristen bereitgestellt. Die Agenturprovision wird bei Bedarf nach Anzeigen, Rubriken und
Beilagen differenziert und bei jedem einzelnen Werbeformat wird hinterlegt, ob es provisionsfähig ist.
7.
Rabatte
Die Informationen zu den Rabatten werden standardisiert, um automatisierte Kalkulation zu ermöglichen. Die Standardisierung umfasst die Rabatttypen (z.B. Mal- und Mengenstaffel), Mengeneinheiten
und ab/bis-Spannen der Rabattstufen.
8.
Erscheinungsweise/-termine
In Ergänzung zur Erscheinungsweise des Titels wird bei jedem einzelnen Werbeformat angegeben, an
welchen Tagen dieses belegbar ist.
Für Belegungseinheiten, die seltener als wöchentlich erscheinen, werden kalendarische Erscheinungstermine bereitgestellt.
9.
Schlusstermine
Schlusstermine werden geliefert für Anzeigenschluss, Druckunterlagenanlieferung, Rücktrittsrechte
und Beilagenanlieferung. Alle Informationen werden stark differenziert nach den Kriterien Erscheinungstag, Zeitungsteil/Platzierung, Anzeigenform, Farbigkeit und Korrekturabzug und dabei so standardisiert, dass die Systeme der Anwender automatisch den richtigen Schlusstermin für jede Anzeige
ermitteln können.
10.
Technik
Es wird ein Basisset von Angaben zum Druckverfahren sowie ein Set von Angaben zu Digitalen Druckunterlagen erfasst. Ein Essential ist die Bereitstellung der Email-Lieferadresse für den elektronischen
Druckunterlagenversand.
© 2012 mediaservice wasmuth GmbH
msw|mediadaten Tageszeitungen
4
Zusätzlich bietet der msw einen PDF-Pool als gesondertes Produkt an, der für alle Zeitungstarife die
vollständigen technischen Angaben aus allen aktuellen Preislisten enthält.
11.
Zeitungs-/Zeitschriftenformate
Die Tarifdatenbank liefert für jede Belegungseinheit alle notwendigen Angaben zu Satzspiegel, Anzeigen- und Textteil, Spaltenzahlen und -breiten sowie Umrechnungsfaktoren in einer bewährten Systematik. Diese gewährleistet die automatisierte Anzeigenberechnung und Druckunterlagenerstellung
und das auch für Belegungseinheiten, die aus mehreren, unterschiedlich großen Zeitungen bzw. Formatanteilen gebildet werden.
Formatangaben werden aufgrund ihrer Bedeutung und häufig unvollständiger Preislistenangaben
durch Recherche ergänzt und immer einer eindeutigen Interpretation zugänglich gemacht.
12.
Werbeformate
Die Angaben zu den variablen und festen Werbeformaten aus den Verlagspreislisten werden anhand
systematischer Kataloge in standardisierter Form bereitgestellt, so dass Vergleiche und automatische
Kalkulation ermöglicht werden.
Essentials sind die Erfassung der Basis-Werbeformate Formatanzeige (im Anzeigenteil) sowie der textanschließenden Werbeformate blattbreit, blatthoch, Eckfeld, Panorama (im Textteil). Alle weiteren
Werbeformate werden erfasst, sofern ausreichende Informationen vorliegen und sie den mswKatalogen zugeordnet werden können. Das sind insbesondere ganzseitige und seitenteilige Anzeigenformate, Sonderformate wie das 1000er, Anzeigen auf Titelseiten und alle gängigen Rubrikenanzeigen.
Jedes einzelne Werbeformat wird eindeutig definiert durch umfassende Angaben zu:
- Art der Anzeigenform, Zeitungsteil, Platzierung und Beschreibung,
- Berechnungsmodus, variabler oder fester Preis, Rabatt- und Provisionsfähigkeit
- Mindest- und Maximalgrößen,
- Erscheinungsweise und Farbmöglichkeiten.
13.
Preise und Zuschläge
Die Preisangaben werden differenziert nach den gängigen Kriterien Grundpreis/Ortspreis, mmPreis/Festpreis, Wochentag, Farbigkeit, absolute/prozentuale Farbpreisberechnung.
Die Preise von Festformaten werden immer als Festpreise geliefert und dafür bei Bedarf errechnet.
Wo dies nötig ist, werden die mm-Preise von variablen Werbeformaten mit einem Set von zusätzlichen Angaben zur Anzeigenberechnung versehen, wie z.B.:
- mm-Schwellen,
- feste Farbzuschläge auf sw- oder Farb-mm-Preise,
- feste Internet- und weitere Zuschläge,
- Mindestberechnungsgrößen und Mindestpreise.
© 2012 mediaservice wasmuth GmbH
msw|mediadaten Tageszeitungen
5
14.
Ad Specials
Als Ad Specials werden Sonderwerbeformen erfasst, bei denen ein zusätzliches Produkt in die Zeitung
eingebracht oder gesondert verteilt wird. Die notwendigerweise uneinheitlichen Angaben hierzu
werden anhand von msw-Katalogen zu Ad Special-Typen, Teilbelegungsmöglichkeiten und belegbaren Auflagetypen systematisiert.
Die Ad Specials werden mit einheitlichen technischen Spezifikationen (Größen und Gewichte) und
Preisangaben versehen und einem eindeutigen Berechnungsmodus (Preis pro Gewicht und Stückzahl)
zugänglich gemacht.
Zu den Ad Special Typen Beilage, Resthaushaltsabdeckung und Direktverteilung werden alle vorliegenden Angaben erfasst. Zu den anderen Ad Special Typen wird aktuell nur die Angabe ihrer Verfügbarkeit hinterlegt.
© 2012 mediaservice wasmuth GmbH
msw|mediadaten Tageszeitungen
6
Kontakt:
Christoph Dahm
+49 (0)40 374117-18
[email protected]
mediaservice wasmuth GmbH
Michaelisstraße 24
20459 Hamburg
© 2012 mediaservice wasmuth GmbH
msw|mediadaten Tageszeitungen
Herunterladen
Explore flashcards