Flyer Symposium ADHS kommt auch bei Kindern selten

Werbung
Anmeldeformalitäten
Wie komme ich hin?
Die Veranstaltung wendet sich an Eltern von
ADHS-Kindern, Lehrer, betroffene Erwachsene und die interessierte Fachwelt.
Veranstaltungsort
Eine Anmeldung ist erforderlich, da nur eine
begrenzte Platzzahl zur Verfügung steht. Die
Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.
Schule Böttcherkamp
Böttcherkamp 146, 22549 Hamburg
Symposium
Samstag
20. Februar 2016
9.30 Uhr - 13.00 Uhr
Schule Böttcherkamp
Böttcherkamp 146, 22549 Hamburg
Es erfolgt keine Bestätigung der Anmeldung.
Als Anmeldung gilt die Überweisung mit
Name, Telefonnummer, Anzahl der Personen
bis 13.02.2016 auf das Konto:
ADHS Deutschland e.V.
Raiffeisenbank Südstormarn e. G.
IBAN: DE92 2006 9177 0002 1028 38
BIC: GENODEF1GRS
ADHS kommt
auch bei Kindern
Kostenbeteiligung:
Eintritt für Mitglieder
des ADHS-Deutschland e.V.:
5€
Eintritt für Nichtmitglieder:
9€
Rückfragen an: Birgit Weigel
Tel.: 040 / 68 91 50 23
selten allein
Referenten
Buslinien 37, M 21, M 3
Haltestelle Böttcherkamp
Frau Anna Vetter
Herr Carsten Donath
ADHS Elternselbsthilfegruppen
MICHEL HAMBURG
www.adhs-michel-hamburg.de
Programm
Worum geht es?
9.30 – 11.00 Uhr
Frau Anna Vetter
„ ADHS und psychische Störungen“
ADHS ist eine Störung, die das gesamte
Leben beeinträchtigt. Doch oft kommt ADHS
nicht allein, sondern es treten zusätzlich
Begleiterkrankungen auf, die als komorbide
Störungen bezeichnet werden.
11.00 – 11.30 Uhr Pause
11.30 – 13.00 Uhr
Herr Carsten Donath
„ADHS, Autismus und Schule –
Wie passt das zusammen? “
Im Zusammenhang mit ADHS gibt es ein
gehäuftes Auftreten von Autismus, Zwängen,
und Störungen des Sozialverhaltens [u.a.
oppositionell-aggressive
Verhaltensweisen],
sowie Lese-Rechtschreibschwäche, Rechen~
und andere Störungen.
13.00 Uhr Veranstaltungsende
Referentin und Referent
Frau Anna Vetter
ist Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und arbeitet als Chefärztin in der Regio Klinik Elmshorn. Sie ist
zuständig für die stationäre regionale kinderpsychiatrische Versorgung und für das ambulante Angebot. In ihrer Arbeit wird sie immer
wieder mit ADHS konfrontiert und hat Vorträge darüber gehalten
Herr Carsten Donath
ist Lehrer, Theater- und Heilpädagoge sowie Fachbetreuer für Autismus. Er arbeitet
in einem Berufsbildungswerk und ist u.a. als
Dyskalkulietherapeut tätig. Seit 2008 hat er
die Diagnose Asperger und ADHS. Er hat zu
diesem Thema eine Reihe von Vorträgen gehalten.
ADHS-Betroffene sind leicht verletzbar.
Das kann genetische Gründe haben. Es kann
auch daran liegen, dass durch viele negative
Erfahrungen, erlebte Ablehnungen, Misserfolge
und Frustrationen das Selbstwertgefühl stark
gestört ist. So zeigen sich bei vielen ADHSbetroffenen Kindern Symptome von Depression,
Angst und anderen emotionalen Störungen.
In ihrem Vortrag wird Frau Vetter im ersten
Teil allgemein etwas über das Störungsbild
ADHS berichten und danach über die
zusätzlich auftretenden psychischen Störungen
referieren.
Herr Donath wird die Wahrnehmungen und
Gefühle aus der Perspektive eines Autisten
aufzeigen, so dass die Verhaltensweisen
autistischer Kinder und Jugendlicher besser
verstanden werden. Es ist sein Anliegen zu
vermitteln, wie ein Mensch mit Autismus
und ADHS denkt, fühlt und sich organisiert.
Der Umgang mit Betroffenen wird dadurch
erleichtert.
Unsere Regionalgruppen
Elternselbsthilfegruppen
Die Gruppe HH-Bergedorf trifft sich am 1. Dienstag im
Monat um 20.00 Uhr in „Der Begleiter e.V.“,
Soziales Zentrum, Harders Kamp 1, 21031 Hamburg.
Kontakt: Helga Meyer, Tel.: 040 / 738 05 82,
E-Mail: info1@adhs-michel-hamburg.de
Die Gruppe HH-Harburg trifft sich am 1. Donnerstag
im Monat um 20.00 Uhr im Kinder– u. Familienzentrum
in Harburg, Eissendorfer Pferdeweg 40a, 21075 Hamburg.
Kontakt: Michael Parge, Tel.: 04105 / 77 08 67,
E-Mail: info2@adhs-michel-hamburg.de
Die Gruppe HH-Wandsbek trifft sich am 1. Mittwoch im Monat um 20.00 Uhr im KISS-Wandsbek,
Brauhausstieg 15-17, 22041 Hamburg, 2. Stock, Raum 4.
Kontakt: Birgit Weigel, Tel.: 040 / 68 91 50 23,
E-Mail: info3@adhs-michel-hamburg.de
Die Angehörigenselbsthilfegruppe trifft sich am
1. Mittwoch im Monat um 20.00 Uhr im KISS-Wandsbek,
Brauhausstieg 15-17, 22041 Hamburg, 2. Stock, Raum 3.
Kontakt: Andreas Weigel, Tel.: 040 / 68 91 50 23,
E-Mail: info4@adhs-michel-hamburg.de
Die Treffen der Elternselbsthilfegruppen sind für
jedermann offen und können ohne Anmeldung besucht werden. Sie finden in den Hamburger Schulferien nur nach Absprache statt
.
Telefonberatung:
Birgit Weigel, Tel.: 040 / 68 91 50 23
Hamburger Erwachsenenselbsthilfegruppen
Auskünfte zum Info-Treffen:
Angela Fressle, Tel.: 0172 7460 147
E-Mail: shg.hamburg-mitte@adhs-deutschland.de
Landesgruppenleitung Hamburg:
Helga Meyer (siehe HH-Bergedorf)
Stand 04.01.2016
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten