Friedhelm Weiss, Kandidat für den Wahlkreis Enz, vielen Dank, dass

Werbung
Friedhelm Weiss, Kandidat für den Wahlkreis Enz, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine
kurze Vorstellung nehmen! Wir möchten wissen – wer sind Sie und woher kommen Sie?
Mein Name ist Friedhelm Weiss, 1955 in Rutesheim geboren und aufgewachsen, verheiratet, 2
Kinder, 2 Enkel und 1 Hund.
Ich wohne seit über 32 Jahren in meinem Wahlkreis 44 „ENZ“, im Enzkreis, 30 Jahre
davon in Wurmberg, jetzt in Tiefenbronn-Lehningen.
Was machen Sie beruflich?
Ich bin technischer Betriebswirt, (Fachrichtung Ein-Verkauf, Marketing),
Informationselektroniker und Schwimm- und Saunameister.
Seit 1988 bin ich als selbstständiger Unternehmer in der EDV Branche tätig.
Zuvor zeichnete ich als Geschäftsstellenleiter bei führenden Computerleasing Firmen mit
Personal- und Ergebnisverantwortung für Baden Württemberg und Bayern verantwortlich.
Nach über 25 Jahren erfolgreicher Selbstständigkeit habe ich mich neu orientiert und mein
Hobby zum Teilzeitberuf gemacht.
Seit 2008 bin ich Rettungsschwimmer, habe eine Ausbildung zum
Aquafitnesstrainer erfolgreich absolviert und bin als selbständiger Schwimm- und
Saunameister in verschiedenen Bädern und Thermalbädern als freier Mitarbeiter tätig.
Unter anderem im Freibad in Mönsheim, und in der Paracelsustherme in Bad-Liebenzell.
Warum und seit wann sind Sie in der ALFA, warum kandidieren Sie für die ALFA?
Enttäuscht und frustriert von den etablierten Parteien, wurde ich im September 2015 erstmalig
Mitglied einer Partei, der ALFA, weil ich nicht mehr tatenlos mitansehen wollte, was in
Deutschland geschieht.
Das Programm der liberal- konserativen ALFA überzeugt und stellt eine sehr gute in sich
schlüssige Option dar, weil es Lösungen mit Sachverstand sind.
Ob es um die EU und den Euro, Schule und Bildung, Wirtschaft und Fortschritt, Asyl und
Zuwanderung, oder die innere Sicherheit handelt.
ALFA liefert Lösungen, was gerne unter alfa-bw.de überprüft werden kann.
Was sind Ihre politischen Ziele
.

Ein großes Ziel hat ALFA bereits erreicht!
Erst vor wenigen Monaten gegründet, hat es ALFA geschafft in allen 70 Wahlkreisen mit
Kandidat und Ersatzkandidat landesweit anzutreten.

5,0% erreichen und in den Landtag einziehen.

Um dieses Ziel zu erreichen gilt es nun, ALFA als Partei bekannt zu machen.
Viele unzufriedene Wähler der etablierten Parteien, aus der Mitte der Gesellschaft, die
keine Rechtsradikalen sind und nicht radikal rechts wählen wollen, sind politisch
heimatlos geworden.
Diese Lücke schließt ALFA als seriöse, und wählbare Alternative.
Auch viele Stimmen der ehemaligen Nichtwähler wollen wir erhalten, weil es sich wieder
lohnt, wählen zu gehen.
Hier will ich mithelfen ALFA bekannt zu machen.
Für diese Ziele arbeite ich zusammen mit meiner Kollegin im Enzkreis, Stefanie
Metzler, 53 Jahre, Bankkauffrau aus Niefern (Ersatzbewerberin) mit ganzem Einsatz.
Mittel und langfristig möchte ich mich bei ALFA schwerpunktmäßig insbesondere bei
den Themen „ Umwelt, Natur und Tierschutz“ einbringen.
Vielen Dank, Herr Weiss!
Herunterladen
Explore flashcards