Willkommen
Jungjägerkurs 2015
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4
Einleitung
1. Die Jagdsysteme der Schweiz
2. Die Jagdarten
3. Jagdliche Einrichtungen
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Der Aufbruch
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Der Aufbruch
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Link Video Aufbrechen
http://jageninderschweiz.ch/fuerlernende/lernvideos/
Liegend und hängend
Die rote Arbeit
Schnittführungs - Varianten
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Die rote Arbeit
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbruch 1
Die rote Arbeit
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbruch 2
Die rote Arbeit
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbruch 3
Die rote Arbeit
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbruch 4
Die rote Arbeit
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbruch 5
Aufbrechen von Schwarzwild
Hals bis Drosselkopf aufschärfen
Drossel und Drosselkopf hinter dem
Schlund aufschärfen
Freilegen bis zum Brustraum und
abschärfen
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbrechen von Schwarzwild
Pinsel hochziehen Brunftkugeln
abschärfen
Geschlechtsorgane vollständig
abschärfen
Bauchdecke öffnen
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbrechen von Schwarzwild
Schnitt bis zum Brustbein
Bauchorgane zur Seite räumen
Enddärme und Harnröhre
herauslösen
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbrechen von Schwarzwild
Brandadern und
Herausgezogener
Darm/Harnröhre
Brandadern aufschärfen
Enddärme und Harnröhre
herauslösen
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbrechen von Schwarzwild
Zwischen Magen und Zwerchfell
den Schlund greifen und
Magen / Gescheide herausziehen
Brustraum öffnen
Herz und Lunge liegen frei –Blick auf
Zwerchfell
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Aufbrechen von Schwarzwild
Entnahme von Proben
beim Wildschwein
zur Untersuchung auf Trichinen
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Probenahme
Zwerchfellpfeiler:
Wurde das Zwerchfell
versehentlich
vollständig entfernt, so
verbleiben meist Reste
des Zwerchfellpfeilers
am Geräusch (im
Mittelfeld der Lunge
zwischen den
Lungenflügeln).
Man kann sie notfalls
dort entnehmen.
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Probenahme - Ersatzweise
Vorderlaufmuskulatur:
Abschärfen des Muskels am sehnigen Teil:
Etwa 30 g (mind. 10 g zur Untersuchung).
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Probenahme
Zwerchfellpfeiler:
Entnahme einer etwa nussgroßen Probe
(mind. 10 g) am Übergang zur
Sehnenplatte des Zwerchfelles.
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Krankheitsmerkmale
Der inneren Organe
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Krankheitsmerkmale
Der inneren Organe
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Zur Vereinfachung des
Aufbrechens wird die
Gams oft mit den Krucken
am Fels / Stein / Wand ein
oder aufgehängt.
So bitte nicht !
Der Aufbruch
ist mit
Steinen und
Geröll
zu bedecken !
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Hochwildstrecke
Niederwildstrecke
Grosse Strecke
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Strecke legen
(Gruppen - Gesellschaftsjagd)
Sau- und Fuchs Strecke
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Fasanen Strecke
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Verblasen der Strecke
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Abtransport und Kühlung
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Einfacher Abtransport
Wanne kann auch alleine gezogen werden
Kofferraum bleibt sauber, Wildbret auch !
Grosses Modell
Kleines Modell
Abtransport und Kühlung
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Abtransport und Kühlung
Aufgebrochenes Wild ist „sram“
der Kühlung zu zuführen !
Lagertemperatur für Wild
+1º bis +7º
Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall immer
für eine Weiteruntersuchung durch den
Fleischuntersuchungstierarzt. Das erspart
Ihnen ein schlechtes Gewissen und Geld!!
Bei Seuchenverdacht besteht AnzeigePflicht; die weitere Vorgangsweise
bestimmt die Veterinärbehörde
(Amtstierarzt) gemäss dem Tierseuchengesetz
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
Wildbretbehandlung- und Hygiene
Jagd/Jagdausübung: Kurs 4 – Patrik Kehrli
• setzt grundlegende Kenntnisse der Biologie und des Verhaltens der zu
bejagenden Wildtiere voraus
• verlangt minimales Wissen über mögliche Erkrankungen von Wildtieren und
deren Konsequenz
• bedingt fachgerechter Umgang mit dem Lebensmittel Wild
• aufgebrochens Wild möglichst mit gespreizten
Hinterläufen aufhängen und mit Fliegennetz umgeben
• auch schweres Wild darf nicht am Boden gelagert werden da die Gefahr der
Verhitzung besteht !
• frisch erlegtes Wild nicht im Plastik abtransportieren
Viel Erfolg !!!
Jungjägerkurs 2015