REDAKTIONELLER PARTNERBEITRAG
PORSCHE TIMES
|
AUSGABE 4/09
|
Seite 10
Porsche und Gehirn.
911 Gründe, glücklicher zu werden.
Glückserlebnisse wirken
sich direkt auf die Fähigkeit
des Gehirns aus, Glück zu
empfinden. Und beeinflussen
diese nachhaltig.
Das ist die neueste Botschaft
Dipl.Psych.
CHRISTINE GESCHKE
ist auf Energetische Psychotherapie spezialisiert
und berät in ihrer Privatpraxis
in Harvestehude.
www.psychologicum.de
lernt haben, bevorzugen sich auch
netzung der Nerven stattfinden.
zukünftig. Das ist der Grund, war-
Je häufiger wir diese neuen Erre-
um wir immer wieder auf gelernte
gungsmuster aktivieren, desto
Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster
größer ist der Lern- und Umbau­
zurückgreifen.
effekt im Gehirn. Wir können ein
glücksfähiges Gehirn also in uns
Die moderne Hirnforschung be-
selbst buchstäblich heranzüchten!
weist, dass nicht nur diese Verschaltungen veränderbar sind. Son-
Das bekannt nachhaltige Glück,
der modernen Neurowissen-
dern auch die für sie zuständigen
einen 911 zu bewegen, ist dem-
schaft.
Hirnareale. Neuroplastizität nennt
nach nicht nur eine vorübergehen-
sich das Phänomen.
de Freude.
E
in Jahrhundert lang galt das
Unser Gehirn ist form- und ent­
Sondern erhöht physiologisch direkt
Dogma des früh ausgereiften,
wickelbar. Und dabei viel flexibler,
die Fähigkeit, Freude zu empfin-
spätestens im frühen Erwachsenen­
als wir denken. Neue neuronale
den. Ein nahezu unbezahlbarer Bei-
alter unveränderbar angelegten
Muster, die alte ablösen sollen,
trag zur Gesundheit des Fahrers.
menschlichen Gehirns.
müssen allerdings erlernt werden.
Die Art, wie wir denken, fühlen und
Lernprozesse finden über Wieder-
Man sollte die Fahrzeuge
holung statt.
verschreiben können.
handeln, galt als festgelegt. „What
fires together wires together“ –
Damit ein neuer Reiz nicht in den
Nervenzellen, die sich aufgrund be-
alten Bahnen verarbeitet wird,
stimmter Erfahrungen kennen ge-
muss eine neue, nachhaltige Ver-
Herunterladen

911 Gründe, glücklicher zu werden.