IB Laufende Mammakarzinom-Studien
Deggendorf / MZ
Seite 1 von 2
Gültig ab: 14.03.2016
Version: 2
Prozess: F/O
Sehr geehrte Damen und Herren,
in der nachstehenden Tabelle wird eine Übersicht der laufenden Mammakarzinom Studien gegeben.
Studien
Prävention:
Studienname
Keine
Kurzinformation zur Studie
Aktuell keine laufenden Studien
Prospektive, multizentrische randomisierte Phase II/III-Studie mit verschiedenen Substudien. Annähernd alle Patientinnen mit primärem Brustkrebs können in einer der Substudien eingeschlossen werden.
Das Studienziel ist, sowohl die persönlichen Risikofaktoren, als auch ein vorhergesagtes Therapieansprechen zu berücksichtigen, um eine individuelle,
optimierte Therapie anbieten zu können.
Substudie Hormonrezeptor positiv / Her 2 negativ:
Entscheidung für oder gegen Chemotherapie abhängig vom Proliferationsverhalten des Tumors unter antihormoneller Therapie und dem Risiko des
Wiederauftretens gemessen mit Hilfe des OnkotypeDX®
ADAPT
Substudie Hormonrezeptor negativ / Her 2 positiv:
Vergleich der Effektivität von speziellen Therapien, die gegen den Her2Rezeptor gerichtet sind (Herceptin + Pertuzumab mit oder ohne Chemotherapie)
Substudie triple negativ:
Vergleich eines platinhaltigen Schemas vs platinfreie Chemotherapie
Neoadjuvant:
Substudie Elderly:
Für ältere Patientinnen (ab 70) mit einem (triple neg Karzinom oder HR+Her2,
alle N2, alle G3 mit Ki67 >40% in Tumoren >1 cm)
Mögliche Behandlung mit Myocet und Cyclophosphamid, so wie Paclitacel bei
Therapiewechsel bedingt durch Toxizitäten
Protroca
GeparX
Gepar Ola
ADAPT
Adjuvant:
Olympia
Penelope
Die Rekrutierung ist zur Zeit ausgesetzt
Adjuvant und neo-adjuvant NIS Prophylaxe von Neutropenien mit Lonquex
bei Brustkrebs
IIT Studie, multizentrische Phase II Studie mit Denosumab als Ergänzung zur
neoadjuvanten Therapie beim HR-, Rank-positivem oder Rank-negativem
primären Mamma CA
Studie ist in Vorbereitung
Randomisierte Phase II Studie zum Vergleich der Effektivität von Paclitaxel/Olaparib im Vergleich zu Paclitaxel/Carboplatin gefolgt von EC in der neoadjuvanten Chemotherapie bei Patientinnen mit HER2 negativem Brustkerbs
und BRCA1/2 Mutation und oder hohem HRD score
Studie in Vorbereitung
Substudie Hormonrezeptor positiv / Her2 negativ:
Entscheidung für oder gegen Chemotherapie abhängig vom Proliferationsverhalten des Tumors unter antihormoneller Therapie und dem Risiko des
Wiederauftretens gemessen mit Hilfe des OnkotypeDX®
Die Rekrutierung ist zur Zeit ausgesetzt
randomisierte, doppelblinde, Phase III Studie parallel Gruppen, placebokontrolliert,
vergleicht die Effektivität und Sicherheit von Olaparib zu Placebo in der Adjuvanz
bei Patientinnen mit BRCA1/2 Mutation und Hochrisiko HER2 negativem primären Brust Tumor
die bereits eine neoadjuvante oder adjuvante Chemotherapie hinter sich haben
Phase III Studie zur Bewertung Palbociclib Inhibitor mit hormonrezeptorositivem HER 2 negativem normalem primären Brustkrebs mit hohen Rückfallrisiko
nach neoadjuvanter Chemotherapie
IB Laufende Mammakarzinom-Studien
Deggendorf / MZ
Studien
Studienname
Helena
Metastasiert:
Praegnant
Brawo
Neo-/ adjuvant
und palliativ:
MALE
Mammakarzinom
des Mannes
Registerstudien:
Breastcancer in
Pregnancy
BrainMet
Gepar7 Amendment 3
Radiologiestudie:
Aro-2013-4
Seite 2 von 2
Gültig ab: 14.03.2016
Version: 2
Prozess: F/O
Kurzinformation zur Studie
Nicht interventionelle Studie:
Fortgeschrittenes (metastasiert oder lokal rezidivierend, inoperabel)
Her 2 -positives Mammakarzinom:
Erstlinienbehandlung mit Perjeta® nach adjuvanter Herceptin®-Therapie
Prospektives Akademisches Translationales Forschungsnetzwerk zur Optimierung der onkologischen Versorgungsqualität in der adjuvanten und fortgeschrittenen Metastasierung
Nis Brustkrebs mit Afinitor(Everolimus) und Exemestan für ER+ Patientinnen
Eine prospektive, randomisierte, multizentrische Phase II Studie zur Evaluierung der Östradiolsuppression unter Tamoxifen alleine versus Tamoxifen plus
GnRH Analoga versus Aromatase Inhibitor plus GnRH Analoga in der neo/adjuvanten und palliativen Therapie männlicher Patienten mit Brustkrebs
Eine prospektive Registerstudie der Universitätsfrauenklinik Magdeburg in
Zusammenarbeit mit den klinischen Krebsregistern zur Diagnostik und Therapie des Mammakarzinomes des Mannes
Prospektive Registerstudie zur Diagnostik und Therapie des Mammakarzinomes in der Schwangerschaft und Vergleichskohorte junge Patientinnen (unter40) ohne Schwangerschaft
Prospektiv und retrospektiv Datenerhebung (Pat nach 2000) zu Erkrankungsverläufen bei Hirnfiliae eines histologisch gesicherten Mammakarzinomes
Nachbeobachtungsphase der Gepar7 Studie
Multizentrische Phase II Studie:
Akuttoxizität bei hypofraktionierter Bestrahlung mit integriertem Boost nach
brusterhaltender Operation beim Mammakarzinom
Inzwischen geschlossene Studien, an denen das Zentrum teilgenommen hat:
ADEBAR, EC-Doc, NNBC3, TEAM, HERA (Uni München), TbP, Gepartrio, Techno, IBIS II, Vinorelbin, Geparquattro, SOFT,
TEXT, EXPAND, PELICAN, HEDON, ATHENA, TEACH, EVALUATE TM, Geparquinto, ALTTO, Plan B, PreFace, Madonna,
Sentina, Panther, TaBea, SOLE, PrefHer, APHINITY, LUX BREAST-1, SafeHer, Pref Her, Strahlentherapie BB Regensburg:
Brachytherapie-Studie; Geparsepto, Avanti, Neoeribulin, Strahlentherapie am Hause. ARO 2010-01
Ihr Team des
Mammazentrums Ostbayern