Ernährungstipps zur Senkung erhöhter Blutfette
Stand: August 2011
Ansprechpartner: Martina Leidinger, Diabetesassistentin (DDG). Tel.: 0209 364 3666
Lebensmittel
Empfehlungswert
Nur in kleinen Mengen erlaubt
Nicht empfehelenswert
Lebensmittel, die generell einen niedrigen
Fettgehalt und/ oder einen hohen Ballaststoffanteil haben.
Diese Lebensmittel sollten regelmäßig
verzehrt werden.
Lebensmittel, die mehrfach ungesättigte
oder kleine Mengen gesättigter Fette enthalten. Bei einer generell fettreduzierten
Ernährung daher nur in Maßen erlaubt,
auch unabhängig vom Cholesteringehalt
Lebensmittel, die größere Mengen an Fetten mit gesättigten Fettsäuren enthalten,
auch unabhängig vom Cholesteringehalt.
Fette/ Öle
Insgesamt Fettreduktion in der Nahrung
anstreben
Einfache ungesättigte Fette/ Öle, Olivenöl, Butter, Butterschmalz, Kokosfett, MayonRüböl, Erdnussöl, mehrfach ungesättignaise 80%, Palmkernfett, Schweine- oder
te Fette/ Öle, Walnussöl, Leinöl, Sojaöl,
Gänseschmalz
Sonnenblumenöl, Weizenkeimöl, Distelöl,
Diätmargarine
Fleisch/Wurst/Geflügel
Kalbfleisch, Kaninchen, Wild, Cornedbeef,
Roastbeef, Rind- und Kalbfleischsülze,
kalter Braten, Geflügelwurst, Truthahn,
Pute, Huhn, Tartar (ohne Eigelb), Rindergehacktes
Mageres Rind-, Schweine- oder lammfleisch ohne sichtbares Fett, Leber (2x
im Monat), magerer Schinken (roh oder
gekocht), fettreduzierte Wurstsorten
(< 15% Fett)
Durchwachsenes, fettes Fleisch, Speck,
Schweinemett, Innereien (Leber, Niere,
Hirn, Bries, Zunge), fettreiche Wurstsorten
(z.B. Dauer-, Blut-, Cervelat-, Leber-, Mett-,
Bratwurst, Fleischkäse, Salami), Würstchen, gemischtes Hackfleisch, Schweinehack, Gans, Ente, Pasteten
Fisch/ Meeresfrüchte
Magerfische (z.B. Kabeljau, Seezunge,
Scholle, Hecht, Schellfisch, Steinbutt,
Forelle, Zander, Dorsch, Barsch), Fettfische
(Lachs, Hering, Thunfisch, Makrele)
In empfohlenen Fetten frittierter Fisch (s.
Fette/ Öle), geräucherte, gesäuerte und
gesalzene Fischerzeugnisse, Fischkonserven ohne Öl, Krusten- und Schalentiere,
Krabben, Shrimps, Calamares, Garnelen
In „verbotenen“ Ölen frittierte Fische (s.
Fette/ Öle), Miesmuscheln, Hummer, Aal,
Kaviar, Bückling, Schillerlocke, Fischfrikadellen, Fischstäbchen
Eier/ Käse/ Milch
Eiweiß, cholesterinfreier Ei-Ersatz, fettarme Milch, (1,5% Fett), Kefir und Dickmilch
(1,5% Fett), Buttermilch, Joghurt (1,5%
Fett), Magerquark, Sauermilchkäse, Magerkäse (10% Fett), Hüttenkäse (20% Fett),
Harzer Käse
Bis zu 2 Eier / Woche, Kondensmilch (4%
Fett), Speisequark (10 und 20% Fett),
fettreduzierter Käse (bis zu 30% Fett),
Vollmilchjoghurt
Über 3 Eigelb/ Woche (1 Eigelb ersetzen
durch 1 EL Sojamehl oder -milch), Vollmilch (3,5% Fett), Kaffeesahne, Kondensmilch, Sahnejoghurt, Speisequark
(40% Fett), Schlagsahne, Creme fraiche,
Schmand, fettreiche Käsesorten (40-80%
Fett i. Tr.)
Früchte/ Gemüse
Alle frischen und tiefgefrorenen Obst- und Gemüse in empfohlenen Fetten zubereiGemüsesorten (auch gedünstet), Hülsen- tet, Avocados
früchte (Bohnen, Linsen, Erbsen), Salate,
gekochte Kartoffeln, Kartoffelknödel,
Trockenobst, ungesüßte Dosenfrüchte
Pommes frites, Bratkartoffeln, Chips - in
nicht empfohlenen Fetten zubereitet, Kartoffelprodukte mit Fetten ungeeigneter
Zusammensetzung (s. Fette/ Öle)
Getreideprodukte
Vollkornprodukte, Teigwaren, Haferflocken, Produkte aus Mais, Grünkern,
Buchweizen, Hirse, Vollkornreis, Vollkornnudeln, Vollkornmüsli
Fetthaltige Feinbackwaren (z.B. Croissants,
Brioche, Blätterteig- und Brandteigwaren,
Buttertoast
Suppen
Consommés, klare Gemüsesuppen
Nüsse
Walnüsse
Alle Nüsse außer Kokosnüsse
Kokosnuss
Süßspeisen/ Kuchen
Sorbet, Gelee, Obstsalat, Fruchtpudding, Milchpudding aus fettarmer Milch,
Hefeteig-Gebäck, Fruchteis
Süßstoffe, Zucker, Zuckeraustauschstoffe,
Bonbons, Fruchtgummi, Marzipan
Schokolade, Toffees, Nougat, Schokoladenerzeugnisse, Pralinen, Sahneeis, Pudding
aus Vollmilch, Cremetorten, Krapfen,
gesüßte Teigwaren
Getränke
Filter- oder Instantkaffee, Malzkaffee,
Früchte- oder Kräutertee, Mineralwasser,
Obst- und Gemüsesäfte ohne Zukcerzusatz
Alkohol, fettreduzierte Kakaogetränke,
Malzbier
Ungefilterter Kaffee, Espresso o.ä., Trinkschokolade, Limonade, Colagetränke
Gewürze/ Dressings
Frische oder trockene Kräuter, Essig, Senf,
Gewürze
Ketchup, Flüssigwürze, fettreduzierte
Salatdressings
Mayonnaise, Remoulade, Salatdressings
Weißbrot und Weißmehlbrötchen, Baguette, geschälter Reis, Weißmehlnudeln,
Hefeteig
Mit S ahne legierte Suppen
Herunterladen

110727 Ernährungstipps Blutfette.indd