Stationäre DBT
(Dialektisch-Behaviorale Therapie)
Psychiatrische Dienste
Aargau AG
Psychiatrische Klinik Königsfelden
Departement Allgemeinpsychiatrie
Station P6-1
Zürcherstrasse 241
5210 Windisch
für Menschen mit Borderline-Störungen
Telefon 056 462 23 93
E-Mail allgemeinpsychiatrie@pdag.ch
Internetwww.pdag.ch
BRUGG
Zürc
P
hers
tra
sse
P6
Begegnungszentrum BZ
Anmeldung/Information
BZ
Fachhochschule
Nordwestschweiz
Brugg-Windisch
trasse
Hauptgebäude
Königs
felders
Bahnhof
Brugg
Fachhochschule
Nordwestschweiz
Brugg-Windisch
Zür
che
D
rstr
ass
e
WINDISCH
e
ss
tra
fs
or
Information
Borderline-Persönlichkeitsstörung
Etwa 1.5 Prozent der Bevölkerung weisen
eine Borderline-­
Persönlichkeitsstörung auf.
Das bedeutet, dass etwa 9300 ­
Aar­
gauer
betroffen sind. Viele davon leiden u
­ nter e­ iner starken Störung der Emo­tions­­re­gu­la­tion,
Spannungszuständen, ­ausge­­­präg­ten Gefühlsschwankungen, zwi­schen­­menschlichen
Schwierigkeiten und Impulsivität.
Die be­
währteste Behandlungs­
methode ist
die Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT),
die für Menschen ab 18 Jahren auf freiwilliger Basis und bei gegebener Therapie­
motivation angeboten wird. Für Patienten,
bei denen eine Alkohol- oder Drogenabhängigkeit vorliegt, ist das DBT-Programm
erst im Anschluss an eine erfolgreiche Sucht­
therapie geeignet.
Angebot
Behandlung und Methode
In einem intensiven acht- bis zehnwöchigen
Therapieprogramm werden die Patienten
von erfahrenen Fachärzten, Psychologen und
Therapeuten sowie von geschultem und diplomiertem Pflegepersonal begleitet. Die
Behandlung erfolgt in Einzel- und Gruppentherapien. Ein wichtiger Bestandteil der DBT
ist die Förderung von Fertigkeiten (Skills).
Mit diesen lernen die Patienten kognitive,
emotio­nale und handlungsbezogene Vorgehensweisen, die sowohl kurz- als auch langfristig zu positiven Ergebnissen führen.
•Einzel- und Gruppentherapie mit Pflegefachpersonen, Psychologen und Ärzten
• Milieutherapie und Bezugspflege
•Gespräche mit Angehörigen
•Vermittlung von Grundkenntnissen zum
Störungsbild
•Skillstraining: Erlernen verschiedener Fertigkeiten, wie Emotionsregulation, zwi­
schen­menschliche Fähigkeiten, Achtsamkeit und Stresstoleranz
•Bewegungs- und Sporttherapie mit ei­nem
Fokus auf körperorientierte Therapie
•Gestaltungstherapie
•Ergotherapie
•Tiertherapie
• Interner Sozialdienst
Anmeldung
Falls Sie sich angesprochen fühlen, kann die
Anmeldung für das Therapieprogramm über
den Psychiater, Psychologen oder Hausarzt
erfolgen. Um abzuklären, ob eine stationäre
Borderline-Behandlung zu diesem Zeitpunkt
geeignet ist, werden die Patienten zunächst
zu einem Vorgespräch eingeladen. Dabei
kann ein möglicher Eintrittstermin festgelegt werden. Die Aufnahme erfolgt nach
schriftlicher Einladung.
Herunterladen

Flyer Stationäre DBT - Psychiatrische Dienste Aargau AG