Der Nacktmull
(Heterocephalus glaber)
Allgemeines:
 Einzige Art der Gattung Heterocephalus
 Familie: Sandgräber (Bathyergidae)
 Ordnung: Nagetiere
 Lebt in Halbwüsten Ostafrikas
 5-15cm lang
 30-50g schwer
Ein hässlicher Winzling mit vielen Facetten:
 Eines der wenigen poikilothermen Säugetiere
 Ist immun gegen Krebs
 Bilden Staaten wie Insekten
 trinken niemals und kennen keine Schmerz
Poikilothermie:
 Auch Wechselwarm, Tiere, die keine konstante




Körpertemperatur aufweisen
Die Körpertemperatur entspricht nahezu der
Umgebungstemperatur
bei Kälte weniger aktiv als bei Wärme
alle Fische, Amphibien, Reptilien, Insekten und andere
wirbellose Tiere, ausserdem die meisten Pflanzen und
Organismen
Ausnahme: Nacktmull !
Immunität gegen Krebs:
 Bei Übermäßiger Zellvermehrung, tritt eine körpereigene
»Bremse« in Kraft, die dem tödlichen Wachstum ein Ende
bereitet
 zweite Bremse, die schon in einem frühen Stadium des
Krebswachstums greift und Wucherungen im Keim erstickt
 Werden außerdem mit bis zu 28 Jahren älter als jede andere
Nagerart
Staatenbildung:
 Kolonien mit 20-300 Individuen
 Nacktmull-Königin, wenige privilegierte Männchen dürfen
sich mit ihr vergnügen und führen ein angenehmes
Paschaleben
 Außerdem gibt es Arbeiter (graben, organisieren Nahrung
etc.) und Soldaten (beschützen den Bau)
Andere Besonderheiten:
 Sie trinken niemals, sondern nehmen Wasser allein mit der
Nahrung auf
 Ihr Harn enthält deshalb 25-mal so viel Salz wie Meerwasser
 Kennen keinen Schmerz
 Sie fühlen weder Schnitte noch Verbrennungen oder Verätzungen
Quellen:
 http://www.pm-magazin.de/a/der-neue-star-der-wissenschaft
 http://de.wikipedia.org/wiki/Nacktmull
 http://www.hier-luebeck.de/2011/12/schmerzen-schlussel-zur-resistenz-gefunden-
ionenkanal-macht-nacktmull-unempfindlich-gegen-saurekontakt/
 http://de.wikipedia.org/wiki/Wechselwarmes_Tier
 www.google.com