Nationalstaat Italien
Die Einigung Italiens
von Steffen Schemme
Quelle: www.d-ammermann.eu/Italien.ppt
Inhalt
•
•
•
•
•
Abriss zur Vorgeschichte
Warum war Italien kein einheitlicher Staat?
Nationalstaatsbewegung
Der Weg zur italienischen Einheit
Ausrufung des Königreichs
– innenpolitische Probleme
– außenpolitische Angelegenheiten
Abriss der Vorgeschichte
• Gründung des Geheimbundes der Carbonari
(1808/1811) – Ziel: Einigung Italiens
• 1831 – Guiseppe Mazzini gründet den Geheimbund
„Das junge Italien“ – Ziel: liberaler italienischer Nationalstaat
• 1848 – revolutionäre Unruhen in Piemont-Sardinien
=> konstitutionelle Verfassung
• Krimkrieg 1853 bis 1856
• Pariser Friedenskonferenz vom 25.02. bis zum
17.04.1856
Der Krimkrieg 1853 bis 1856
• Verlustreicher Krieg zwischen Russland (Zar Nikolaus
I.) und dem Osmanischen Reich (unterstützt durch
Frankreich, England und ab 1855 auch PiemontSardinien)
• Ziel Russlands: Gebietserweiterung auf Kosten des
zerfallenden Osmanischen Reiches, freier Durchgang
ins Mittelmeer (Dardanellen und Bosporus)
Folgen
 Pariser Friedenskonferenz
 Spannungen in Europa
Pariser Friedenskonferenz vom
25.02. bis zum 17.04.1856
• Folgen:
 endgültiger Zerfall der bisherigen
europäischen Ordnung (Ende der Heiligen
Allianz)
 Österreich muss auf Gebiete in Oberitalien
verzichten
 Frankreich setzt sich in eine politisch-ideelle
Führungsposition, unterstützt von England
Warum war Italien kein
einheitlicher Staat ?
• Dynastien in Italien um die Mitte des 19.
Jahrhunderts:
• um 1850 herrschten in den italienischen Partikularstaaten
landesfremde Dynastien
• Königreich Piemont-Sardinien hatte als einziger Staat
eine italienische Dynastie
• die Lombardei und Venetien gehörten zu Österreich
• in Mittel- und Süditalien: Kirchenstaat und das Königreich
Sizilien
• kein staatlicher Zusammenhang
Nationalstaatsbewegung
• Rückbesinnung auf die Antike
• Beflügelt durch Giuseppe Mazzini
(1805 – 1872)
• Voraussetzung für eine führende
Position Italiens:
– Einigung in der Staatsform einer Republik
• Mitstreiter: reiches Bürgertum und Teile
des Adels und der Armee
Der Weg zur italienischen
Einheit
• Begründer: Graf Camillo Cavour
(1810 – 1862)
• Königreich Piemont-Sardinien bleibt
bestehen
– wird zum liberalen Musterstaat (1852)
• Cavour will österreichische Besetzer
mit Hilfe einer auswärtigen Macht
vertreiben (1858)
 Krieg bricht 1859 aus
 Friede von Zürich (November 1859)
Der Weg zur italienischen
Einheit
• Cavour verfolgt sein Ziel nun selbstständig:
– Aufwiegelung der Bevölkerung
– Aufstände
• Anschluss an Piemont-Sardinien
• Italien erhält die Lombardei für Nizza und
Savoyen
• Garibaldi besetzt Sizilien (Befreiung durch
Rothemden)
• 1860 – Volksentscheide in Neapel-Sizilien und
dem Kirchenstaat für einen Anschluss an PiemontSardinien
Ausrufung des Königreichs
• Garibaldi will italienische Einheitsrepublik
errichten Cavour ist dagegen
• 1861 – Ausrufung des Königreichs Italien
– gesamtitalienisches Parlament
• König Vittorio Emanuele II. nimmt den
Titel „König von Italien“ an
Italienischer Einheitsstaat
• Anschluss der Teilstaaten an PiemontSardinien
• aus den 1848 festgelegten Statuten von
Piemont-Sardinien entsteht die Verfassung
der neuen konstitutionell-parlamentarischen
Monarchie Italiens
Innenpolitische Probleme von
1864
• Nord-Süd-Kulturkonflikt
• Wirtschaftsgefälle
• Widerstände gegen Zentralismus und das
Übergewicht Piemonts
• Französische Katholiken und der geflohene
Franz von Neapel verhindern liberale
Reformen im Kirchenstaat
• Kirchenstaat: Liberalismus als Irrlehre
Außenpolitische Angelegenheiten
• Italienisch-preußischer Krieg gegen Österreich
 Friede von Wien
 Italien erhält Venetien
 Österreich erhält Südtirol und Istrien
• Angriff Garibaldis auf Rom
 Frankreich greift ein
• Besetzung des Kirchenstaates
 Rom wird Hauptstadt Italiens
 Papst behält den Vatikanstaat
Quellen
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
http://www.deutsche-schutzgebiete.de/einigung_italiens.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Italiens
http://de.wikipedia.org/wiki/Camillo_Cavour
http://de.wikipedia.org/wiki/Carbonari
http://de.wikipedia.org/wiki/Giuseppe_Mazzini
http://de.wikipedia.org/wiki/Giuseppe_Garibaldi
http://de.wikipedia.org/wiki/Quanta_Cura
www.ammermann.de
http://geschichtsverein-koengen.de/WeltReaktion.htm
Fischer Abiturwissen Geschichte
Das „lange“ 19. Jahrhundert: Nationalstaatsgedanke in Deutschland
und Europa
• Bertelsmann Lexikon Geschichte
Herunterladen

Nationalstaat Italien * Die Einigung Italiens