3. Beschreibung von Abläufen durch Algorithmen
3.4 Zufall
Die Java-Klasse Random stellt Methoden zur Erzeugung von Zufallszahlen
zur Verfügung.
Man erzeugt ein Objekt zzgen (eine Art Zufallszahlengenerator) dieser
Klasse und ruft dann passende Methoden auf.
Vorbereitung:
import java.util.*;
public class Zufall{
Random zzgen;
public Zufall(){
zzgen = new Random();
}
Informatik 10 3. Beschreibung von Abläufen durch Algorithmen 3.4 Zufall
3.4 Zufall
Beispiel:
public void teste{
//Zufallszahl im Bereich [-231;231[
int z1 = zzgen.nextInt();
System.out.println("z1 = " + z1);
//Zufallszahl im Bereich [0;1]
double z2 = zzgen.nextDouble();
System.out.println("z2 = " + z2);
//Zufallszahl im Bereich [0;6[
int z3 = zzgen.nextInt(6);
System.out.println("z3 = " + z3);
}
Informatik 10 3. Beschreibung von Abläufen durch Algorithmen 3.4 Zufall
3.4 Zufall
Da solche Zahlen durch deterministische Algorithmen erzeugt
werden, sind sie nur scheinbar zufällig.
Sie heißen deshalb Pseudozufallszahlen.
Informatik 10 3. Beschreibung von Abläufen durch Algorithmen 3.4 Zufall