Klassenzimmer Bauernhof – Wir sind der Hof in Ihrer Nähe:
23. Messner Martin-Ulrich und Esther, Hof Hirschweiden,
Trossingen
Ansprechpartnerin:
Esther Messner
Hof Hirschweiden
78647 Trossingen
Tel. 07425/32218
Fax: 07425/32219
Email: [email protected]
Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln:
-
ab Ringzug-Haltestelle Trossingen/
Stadtbahnhof ca. 15 Minuten Fußweg
Bushaltestelle in 600 m Entfernung zum Hof
Fahrgemeinschaften oder Wanderung
Beschreibung des Lernortes:
Der Hof Hirschweiden ist nach dem Flurnamen benannt und liegt am Ortsrand im Nordwesten
von Trossingen. Er liegt stadtnah und eignet sich daher sehr gut für die Besuche von Kindergärten und Schulen rund um Trossingen. Wir sind 1958 aus dem Ortskern hierher ausgesiedelt
und uns umgeben nun größere Felder und Wiesen. Die frühere Hofstätte befand sich im Dorfkern, in der Wilhelmstraße, an der Stelle des heutigen katholischen Gemeindehauses.
Auf unserem Hof leben sieben Personen in drei Generationen und wir betreiben die Landwirtschaft im Haupterwerb. Unsere Schwerpunkte liegen auf den Betriebszweigen Milchwirtschaft, Ackerbau und Stromgewinnung aus einer Biogasanlage. Die Stromerzeugung aus
Biomasse hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Daneben haben wir noch eine
kleine Hühnerhaltung und eine eigene Imkerei. Außerdem haben wir eine PhotovoltaikAnlage auf das Dach gebaut. Auf unserem Betrieb kann man auch ein Praktikum absolvieren.
Ein beliebter Treff- und Sammelpunkt bei uns auf dem Hof ist der schattige Platz unter der
beim Hofneubau gepflanzten Sommer-Linde. Ab Hof können bei uns Milch, Eier und Honig
gekauft werden.
Seite 1 von 4
Klassenzimmer Bauernhof – Wir sind der Hof in Ihrer Nähe:
23. Messner Martin-Ulrich und Esther, Hof Hirschweiden,
Trossingen
Beschreibung des Lernortes (Fortsetzung):
Wir bearbeiten 108 ha landwirtschaftliche Fläche, davon entfallen 55 ha auf Grünland, 40 ha
auf Ackerland und 13 ha auf die Forstwirtschaft. An Getreidearten bauen wir Weizen, Gerste,
Hafer und Silomais nach den Richtlinien des integrierten und kontrollierten Anbaus an. Außerdem pflanzen wir Ackerfutter und nachwachsende Rohstoffe an. Wir stecken jedes Jahr
Kartoffeln. Kartoffelernte ist immer im Herbst.
An Tieren halten wir 60 bis 70 Milchkühe im Boxenlaufstall und deren weibliche Nachzucht.
Das sind nochmals 60 bis 70 Kälber bzw. Jungrinder. Die Rinderrasse ist das Deutsche Fleckvieh. Die Milch liefern wir an die Milchwerke Omira. Daneben füttern wir noch zwei bis drei
Bullen.
Im Hühnerstall könnt ihr mit 40 Hühnern in Bodenhaltung um die Wette gackern und die Eier
aus den Nestern einsammeln. Wir haben zwei Hasen, zwei Katzen und einen Hund, namens
Nicki.
In einem Nistkasten in unserer Scheune brütet eine Schleiereule. Sie ist aber scheu und nur in
der Dämmerung und nachts aktiv, so dass ihr sie nicht zu Gesicht bekommen werdet. Nachtaktiv sind auch die Fledermäuse, die in unserer Scheune leben. In einem anderen Nistkasten,
außen an einem Scheunengiebel, brütet der Turmfalke. Im Stall brüten jeden Sommer mindestens zehn Rauchschwalbenpärchen. Beim Füttern der Jungen könnt ihr sie gut beobachten.
Gerne zeigen wir auch die Biogasanlage und die Photovoltaik-Anlage und erklären euch, wie
sie funktionieren und was man unter Energiepflanzen versteht.
Auf unserem Betrieb sind folgende Projekte zur Auswahl möglich:
Hofbegehung und Vorstellung der Arbeiten auf dem Betrieb
Tierhaltung, Tierbeobachtung und Tiere füttern
Wo und wie leben die Kühe, Kälber und Hühner?
Was frisst eine Kuh, was frisst das Kälbchen?
Thema: Rund um die Milch
Melktechnik: Wie funktioniert ein Melkstand?
Vom Kalb zur Kuh: die Entwicklungsstufen (Namen, Futter, Haltung)
Ohrmarken und Rinderpass – was sagen sie uns über das Tier?
Die Rinderrasse: Deutsches Fleckvieh
Futterzusammensetzung und Bestimmung: Woran erkennt man Heu, Stroh, Silomais,
Silage und Gras?
Zusammenstellen einer Futterration
Seite 2 von 4
Klassenzimmer Bauernhof – Wir sind der Hof in Ihrer Nähe:
23. Messner Martin-Ulrich und Esther, Hof Hirschweiden,
Trossingen
Auf unserem Betrieb sind folgende Projekte zur Auswahl möglich (Fortsetzung):
Thema: Rund ums Getreide, Getreideanbau und Getreidearten
Thema: Rund um die Kartoffel, stecken und ernten
Wo wird das Futter gelagert und wie wird es konserviert?
Thema: Vom Huhn zum Ei
Feldbegehung: Wiese, Acker
Thema: Wald und Forstarbeiten
Grünlandnutzung: Wie macht man Heu? Wie entsteht Silage?
Rund um die Biene: Imkerei
Projekt: Honig schleudern und Bienenwachskerzen gießen
Moderne Landtechnik: Landwirtschaftliche Maschinen und ihre Funktionsweisen
Technik auf dem Hof, dem Feld und im Wald
Alternative Energien: Biogas und Photovoltaik
Wie funktioniert eine Biogasanlage und was verwertet sie?
Was sind Erneuerbare Energien (EEG) und Nachwachsende Rohstoffe (NawaRos)?
Organisation:
Geeignete Jahrgangsstufen:
Alle
Geeignete Teilnehmerzahl:
Klassenstärke, auch kleinere Gruppen ab 5 Personen
Dauer des Hofbesuches:
1 bis 3 Stunden
Projekttage oder -woche möglich?
Ja (nach Absprache)
Günstige Jahreszeit:
Ganzjährig
Überdachung/Scheune/Halle
bei Schlechtwetter vorhanden?
Ja
Sitzgelegenheiten vorhanden?
Ja (bei Schönwetter unter unserer Hoflinde)
Können Produkte des Hofes
getestet werden?
Ja (Milchprobe, nach Absprache)
Wiederholter Besuch auf dem
Betrieb möglich?
Ja (zu verschiedenen Themen)
Seite 3 von 4
Klassenzimmer Bauernhof – Wir sind der Hof in Ihrer Nähe:
23. Messner Martin-Ulrich und Esther, Hof Hirschweiden,
Trossingen
Organisation (Fortsetzung):
Schulbesuch der Landwirtin/
des Landwirts möglich?
Ja (auf Anfrage)
Unterrichtsvorbereitung
erwünscht:
Ja
Genaue Zielsetzung des Besuchs, Gruppengröße und Anzahl der Begleitpersonen
bitte vorab mit der Landwirtin besprechen.
Anmeldezeitraum:
1 – 2 Wochen
Seite 4 von 4
Herunterladen

23. Messner Martin-Ulrich und Esther, Hof Hirschweiden, Trossingen