06.11.2015
Grundlagen der Hydraulik
Förderstrom
06.11.2015
Der Förderstrom Q wird vom Verbraucher bestimmt!
Förderhöhe
06.11.2015
Die Förderhöhe H wird nach Anlagendaten ermittelt!
stat.
H=
p a -p e
g
q$
+
v2a -v2e
2g
0
stat.
dyn.
+ za - ze + Hv
pa
z
pe
HV
Offenes System
0
H=
p a -p e
g
q$
+
06.11.2015
0
v2a -v2e
2g
+ za - ze + Hv
PB
PB
z
HV
Geschlossenes System
0
H=
p a -p e
g
q$
+
0
v2a -v2e
2g
06.11.2015
0
+ za - ze + Hv
HV
Anlagenkennlinie
06.11.2015
HN = Hstat + Hdyn
H
Hstat = Hgeo + HFl
QN
Q
Ermittlung der Anlagen-Kennlinie
06.11.2015
2
 Q 
H
 QN  = HN


H
4
HN=1
0,25
Q
0,5
QN=1
2
Druckhöhenverlust-Diagramm
06.11.2015
m
½Q=¼H
100 m
Druckhöhenverlust HV m
20
5
10 20
Förderstrom Q m3/h
Druckhöhenverlust-Diagramm Rohrleitung
50
DN 50 DN 65 = ¼ HV
20
65
Förderhöhe H m
5
20
Förderstrom Q m3/h
06.11.2015
Widerstände
06.11.2015
Jedes Rohrstück, jedes Formteil, jede Armatur
und jeder Filter hat bei einem
Q einen HV!
Viele Armaturen verändern im Betrieb der
Anlage ihre Widerstände!
(Schmutzfänger, Filter, usw.)
Regelmäßiges Reinigen nicht vergessen!
Abgleich
06.11.2015
Q/H
Q/H
Q/H
Q/H
Bei mehreren Verbrauchern ist der
hydraulische Abgleich sehr wichtig!!
(Das Medium sucht sich den Weg mit
den geringsten Widerständen!
Die Pumpe ist nicht für die Verteilung zuständig!)
Anlagenkennlinie
06.11.2015
HN = Hstat + Hdyn
H
HN
Hdy
n
Hstat = Hgeo + HFl
QN
Q
Veränderung der Anlagen-Kennlinie
06.11.2015
H
HN
QN
Q
Pumpenkennlinie
06.11.2015
H
gopt
Q
Drosselung
H
06.11.2015
Nullast
Teillast
Vollast
HN
QN
Q
Veränderungen
1. Druckseitig
06.11.2015
H
Betriebspunkt
HN
F
QN
Q
Veränderungen
2. Saugseitig
F
06.11.2015
H
Bei druckseitiger Messung ergeben
sich falsche Messwerte!
Immer Dp messen!
HN
Betriebspunkt
QN
Immer saug- und druckseitig
Manometer und Schieber einbauen!
Q
Möglichkeiten der Leistungsanpassung ...
06.11.2015
... an den gewünschten Betriebspunkt
Drosselung
H
06.11.2015
Nullast
Teillast
Vollast
HN
QN
Q
Abdrehen des Laufrades
06.11.2015
2
D 
=  x
Q1  D1 
Qx
H
H1
Hx
Qx
Q1
Q
Drehzahländerung
06.11.2015
Q1 n1
=
Q2 n2
H
Q2
Q1
Q
Parallelschaltung
06.11.2015
H
HN
QN/2
Q1
QN
Q
Parallelschaltung
06.11.2015
H
HEIN
QN
Q
Reihenschaltung
06.11.2015
H
HN
H1
Q1
QN
Q
Aufgabe
06.11.2015
Ermitteln Sie die Betriebspunkte bei Parallel- und Reihenschaltung
H
Q
Aufgabe
06.11.2015
Ermitteln Sie die Betriebspunkte bei Parallel- und Reihenschaltung
H
Q
4.