REIN oder UNREIN?
Im Judentum gibt es die
Vorstellung, des Menschen nicht
unrein vor Gott treten sollen.
Unreinheiten:
 Als „unrein“ gilt zum Beispiel:
 Wer mit Toten Berührung hatte
 Frauen, die ihre Menstruation haben
 Menschen, die bestimmte Krankheiten
haben
 Bestimmte Speisen
Welche der kommenden
Tiere oder Speisen sind
unrein?
Was ist rein – was ist unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Rein oder unrein?
Reine Speisen sind:







Wiederkäuende Paarzeher
Fische mit Schuppen und Flossen
Geflügel
Alle Gemüsesorten
Alle Obstsorten
Alle Getreidesorten
Wein
Unreine Speisen sind:
 Paarzeher, die nicht wiederkäuen,
zum Beispiel:




Schweine
Kamele
Pferde
Esel
 Fleisch, das nicht ausgeblutet ist
Unrein:
 Fische ohne Schuppen, zum Beispiel:




Aal
Weichtiere
Schnecken
Austern
 Krustentiere
 Raubvögel
 Auf der Jagd gerissene oder erlegte
Tiere
Rein:
 Die erlaubten Tiere werden koscher
geschlachtet, in dem Halsschlagader
und Luftröhre durchgeschnitten
werden (Schächten).
Worauf man noch achten muss:
 Milch- und Fleischspeisen dürfen nicht
zusammen gekocht und nicht
zusammen gegessen werden. Es
muss jeweils verschiedenes Geschirr
verwendet werden.
 Fromme Haushalte haben „milchiges
Geschirr“ und „fleischiges Geschirr“.
Herunterladen

Rein und unrein? - Schuldekan Schorndorf und Waiblingen