Update Vorhofflimmern - Klinikum

Werbung
Hinweise
Organisation
Prof. Dr. Parwis Massoudy
Herzchirurgische Klinik, Klinikum Passau
Prof. Dr. Dietmar Elsner
Klinik für Kardiologie / III. Med. Klinik
Update
Vorhofflimmern
Auskunft
Frau A. Deschermeier, Frau M. Url
Sekretariat Herzchirurgische Klinik
Telefon 0851 5300 2897
E-Mail [email protected]klinikum-passau.de
In Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Kreisverband Passau.
Herzzentrum, Klinikum Passau
Die Zertifizierung durch die Bayerische Landesärztekammer
wurde beantragt.
Parkplätze sind in der Klinikumsgarage
in ausreichender Anzahl vorhanden.
Mittwoch, 10.05.2017
18.00 – 20.15 Uhr
Klinikum Passau, Innstraße 76, 94032 Passau
Großer Hörsaal, Ebene 6
Mit freundlicher Unterstützung durch
» AtriCure
(1.000,– €)
» Osypka AG
(500,– €)
» Boehringer Ingelheim
(500,– €)
» Daiichi-Sankyo
(1.000,– €)
» Bristol-Myers Squibb
(1.000,– €)
Anfahrt
A3
Ausfahrt
Passau Nord
B12
Richtung
Freyung
B85
Richtung
Tittling
DONAU
sburger
B8
Richtung
Vilshofen
Regen
A3
Ausfahrt
Passau Mitte
ger
bur
Neu
Straße
Universität
ße
Stra
INN
Schärdinger Straße
MVZ
LeonhardPaminger-Str.
ns
tra
ße
P
In
A3
Ausfahrt
Passau Süd
Hauptbahnhof
Klinikum
Passau
Richtung
Österreich
B388
Richtung
Wegscheid
Programm
Sehr geehrte Kolleginnen
und Kollegen,
Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung.
Die Prävalenz nimmt mit steigendem Alter zu, im Alter von
65 – 75 Jahren sind bereits 5 % der Frauen und 10 % der
Männer betroffen.
Vorhofflimmern führt zu einer verminderten Lebensqualität,
häufigen Hospitalisationen, Auftreten von Herzinsuffizienz
und einer erhöhten Rate an Schlaganfällen. Auch die
Mortalität ist erhöht.
Therapeutisch stehen die medikamentöse Frequenzkontrolle
und die Antikoagulation im Vordergrund. Bei bestimmten
Patienten kann auch der Versuch unternommen werden,
den normalen Sinusrhythmus wiederherzustellen und
zu erhalten. Zu diesem Zweck kommen heute vermehrt
moderne interventionelle und chirurgische Verfahren
zum Einsatz.
In der heutigen Fortbildung sollen die Möglichkeiten
und Neuerungen im Bereich der medikamentösen,
der interventionellen und der chirurgischen Behandlung
dargestellt werden. Außerdem wird die Bedeutung
neurologischer Komplikationen des Vorhofflimmerns
ausgeleuchtet.
Zu dieser Veranstaltung möchten wir Sie herzlich einladen
und freuen uns auf Ihre Teilnahme.
18.10 – 18.30 Uhr
Neurologische Auswirkungen des Vorhofflimmerns
Dr. Hans Emmert
18.30– 19.00 Uhr
Medikamentöse Therapie des Vorhofflimmerns
Prof. Dr. Dietmar Elsner
19.00 – 19.25 Uhr
Interventionelle Therapie des Vorhofflimmerns
Dr. Robert Fischer
19.25 – 19.50 Uhr
Chirurgische Therapie des Vorhofflimmerns
Dr. Markus Czesla
19.50 – 20.05 Uhr
Diskussion
20.05 – 20.15 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung
Prof. Dr. Parwis Massoudy
Anschließend Imbiss
Referenten
Dr. Markus Czesla
Leitender Oberarzt Herzchirurgie, Klinikum Passau
Prof. Dr. Dietmar Elsner
Chefarzt III. Med. Klinik, Klinikum Passau
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Parwis Massoudy 18.00 – 18.10 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Dietmar Elsner
Prof. Dr. Dietmar Elsner
Dr. Hans Emmert
Chefarzt Neurologie, Klinikum Passau
Dr. Robert Fischer
Oberarzt III. Med. Klinik, Klinikum Passau
Prof. Dr. Parwis Massoudy
Chefarzt Herzchirurgische Klinik, Klinikum Passau
Herunterladen
Explore flashcards