WiESO? WaruM? - Studio Niculescu Berlin

Werbung
Wieso? Warum?
Eine musikalische Lesung mit Gedichten und Texten von Erich Kästner
Julia Oehring Gesang, Violine / Stefan Mehren Lesung / Christoph Wagner Komposition, Klavier
„Ein Zuschauer im Welttheater“ – so bezeichnete
Erich Kästner sich gern selbst. Sein umfangreiches
literarisches Werk, stets im Spannungsfeld zwischen
scharfzüngigem Witz und sentimentaler Ironie,
machte ihn zu einem wichtigen Chronisten und
Kritiker seiner Zeit.
Gedichte wie „Selbstmord im Familienbad“,
„Der synthetische Mensch“ oder „Maskenball im
Hochgebirge“ vermögen uns noch heute mit ihrem
feinen Humor und einer geradezu beängstigenden
Aktualität zu faszinieren.
Im Mittelpunkt dieses Programms stehen die
ausschließlich neuen Vertonungen einiger seiner
zahlreichen Gedichte durch den Komponisten
Christoph Wagner, interpretiert von der Schauspielerin und Sängerin Julia Oehring.
Neben den Prosatexten, vorgetragen von
Stefan Mehren, ziehen sich einzelne Briefe aus dem
regen Schriftverkehr, den Kästner über dreißig Jahre
mit seiner Mutter unterhielt, wie ein roter Faden
durch den Abend.
So ergibt sich ein spannendes Kaleidoskop,
innerhalb dessen sich Erich Kästners künstlerisches
wie privates Leben wiederspiegelt.
Julia Oehring erhielt bereits als Jugendliche Schauspielunterricht
und entdeckte früh ihre Begeisterung für das Chanson. Ergänzt
durch das Rollenstudium bei verschiedenen privaten Lehrern und
der musikalischen Ausbildung (Violine, Klavier, Gesang), folgten
bald Engagements am Theater und bei freien Gruppen, sowie
Tätigkeiten bei Funk und Fernsehen. Im Jahr 1996 begann die
Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Arrangeur Christoph
Wagner, die unter anderem die Vertonung der Erich Kästner
Gedichte hervorbrachte.
Christoph Wagner arbeitet seit vielen Jahren als Pianist, Komponist und Chorleiter erfolgreich in der deutschen Musical- und
Theaterszene. Neben seiner Tätigkeit als Chorleiter an den zwei
großen Berliner Musikschulen Kreuzberg und Neukölln arbeitet er
als Pianist für den Musicalstudiengang der UdK Berlin. Bühnen wie
das Schlossparktheater Berlin, Hansatheater Berlin, Tribüne und das
BKA Luftschloss verpflichteten ihn als Arrangeur und musikalischen
Leiter für zahlreiche Produktionen. Zur Zeit mit den Produktionen
La Famiglia (Pomp Duck & Circumstances) und der Dean Martin
Show (Claudio Maniscalco) Deutschland unterwegs, wirkt Christoph
Wagner als Pianist an zahlreichen Chansonprogrammen mit.
Stefan Mehren hatte seine ersten Engagements am Schiller Theater
Berlin, beim Jugendtheater Kiel, am Theater Rote Grütze Berlin und
beim Jugendtheater auf Kampnagel (Hamburg). Ab 1995 war er
u.a. am Landestheater Tübingen und in Berlin am Carousseltheater,
Stuekke Theater und bei unitedOFFproductions engagiert. Seit
2004 spielt er an der Vaganten Bühne Berlin. Neben seiner Tätigkeit
am Theater wirkte er in zahlreichen Film- und Fernseh­produktionen
mit, u.a. in Der Untergang und Spiel der Träume sowie in Tatort,
Polizeiruf, Der Fahnder, Wolffs Revier, Adelheid und ihre Mörder,
Rosa Roth und Ein starkes Team.
Freitag, 13. März 2015 · 20 Uhr · Studio Niculescu
Oranienstraße 163 · 10969 Berlin · U-Bahnhof Moritzplatz · Eintritt 8 / 12 EUR
Zugehörige Unterlagen
Herunterladen
Explore flashcards