KFLS-Heinz-Schuchmann-Haus-Pressemeldung

Werbung
Die Karl Friedrich-, Leopold- und Sophien-Stiftung in Karlsruhe
schreitet voraus mit innovativem Betreuungskonzept
Sicheres Wohnen im Heinz-Schuchmann-Haus / Automatisches Alarmierungssystem der Karlsruher
Firma easierLife bietet Bewohnern zusätzliche Sicherheit
Betreutes Wohnen unterscheidet sich in seiner Versorgungssituation von Anbieter zu Anbieter.
Lediglich die DIN-Norm 77800 bietet ein freiwilliges Qualitätsinstrument, an dem sich Einrichtungen
orientieren können. Für ratsuchende Ältere hat die BAGSO - Bundesarbeitsgemeinschaft der
Senioren-Organisationen - auf Basis dieser Norm eine Checkliste erarbeitet, welche als
Bewertungsleitfaden genutzt werden kann, um die Qualität und Angebote einer Wohnanlage
einschätzen zu können.
Die Karl Friedrich-, Leopold- und Sophien-Stiftung (KFLS) in Karlsruhe hat sich nun darüber hinaus das
Ziel gesetzt, sich durch innovative Betreuungskonzepte vom Standard abzuheben. Dies gelang ihr
durch das intelligente Alarmierungssystem „easierLife“. Das System des Karlsruher Startups
easierLife wurde bereits beim Innovationspreis Baden-Württemberg durch das Ministerium für
Wirtschaft und Finanzen als innovative Sicherheitslösung für ältere Menschen ausgezeichnet.
Im Zuge der Grundsanierung der betreuten Wohnanlage Heinz-Schuchmann-Haus im Karlsruher
Stadtteil Rintheim wurde das neue Alarmierungssystem installiert. Zwei unaufdringliche Sensoren,
ein Bewegungssensor im Flur und ein Türsensor, sorgen zukünftig dafür, dass die Betreuungskraft im
Haus bei ihren Wohlauf-Rundgängen unterstützt wird und gleichzeitig den Bewohnern des HeinzSchuchmann-Hauses regelmäßig und ohne eigenes Zutun mehr Sicherheit geboten wird. Anders als
bei einem herkömmlichen Hausnotrufgerät, welches häufig das aktive Drücken einer LebenszeichenTaste erfordert, wird die Betreuungskraft automatisch durch das System alarmiert. So kann der
tägliche Rundgang zu den Bewohnern gezielter durchgeführt werden, wenn Probleme vorliegen. Für
die Bewohner soll dies jedoch keine zusätzlich Belastung darstellen. „Die bisherigen Erfahrungen mit
easierLife zeigen, dass unsere Mieter ein höheres Sicherheitsempfinden in ihrer Wohnung haben,
ohne bevormundet zu werden“ so Rüdiger Frank, Geschäftsführer der KFLS „außerdem bestehen für
die Zukunft System-Erweiterungsmöglichkeiten, falls sich Bedarfe von Senioren ändern“.
Der Einsatz des easierLife Systems im Heinz-Schuchmann-Haus zeigt, wie Anbieter von
Betreuungsleistungen im Alter mit Hilfe neuartiger Technik älteren Mietern bedarfsgerechte Hilfe
und Unterstützung im Alltag ermöglichen können. So kann jedem durch individuelle Hilfestellung ein
langes und selbstständiges Leben in der gewohnten Wohnumgebung ermöglicht werden.
Weitere Informationen zur Kooperation und zum intelligenten Alarmierungssystem erhalten Sie bei:
Weitere Informationen:
KFLS-Stiftung
easierLife GmbH
Erlenweg 2
Schönfeldstr. 8
76199 Karlsruhe
76131 Karlsruhe
Tel. 0721-8801-616
Ansprechpartnerin: Natalie Röll, Marketing & Vertrieb
Telefon: 0721 9654-192
E-Mail: [email protected]
www.easierlife.de
Herunterladen
Explore flashcards