Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die

Werbung
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
32,6
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
32,6
14,6
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
32,6
14,6
14,3
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
32,6
14,6
14,3
11,4
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Sekundarstufe II
Folie 7
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Sekundarstufe II
Folie 7
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Sekundarstufe II
Folie 7
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Sekundarstufe II
Folie 7
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
69
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Sekundarstufe II
Folie 7
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
69
48
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
3
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
3
3
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
3
3
3
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
3
3
3
3
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
3
3
3
3
3
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
MitVerantwortung
Sozial und ökologisch handeln
CSR und Verbraucher
Folie 7
Sekundarstufe II
Bedürfnisse und Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung
Für diese Konsumzwecke geben die Bürgerinnen und Bürger ihr Geld aus:
Das meiste Geld (32,6 Prozent) gaben die Privathaushalte im Jahr 2008 für
Wohnen und Energie aus. An zweiter und dritter Stelle folgten Ausgaben für
Verkehr sowie Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren.
Darauf achten Verbraucher beim Einkauf:
Preis, Qualität, Frische und Geschmack sind Verbrauchern bei der Auswahl ihrer
Lebensmittel besonders wichtig. Aber auch Herkunft, ökologische Verträglichkeit und Inhaltsstoffe fließen in die Kaufentscheidung mit ein.
Konsumausgaben privater Haushalte (2008)
„Worauf achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln?“
Anteil in Prozent
Anteil in Prozent
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung
Preis
Qualität, allgemein
Frische
(lange) Haltbarkeit
Geschmack
ökologische Verträglichkeit
Preis-Leistungs-Verhältnis, Marke
Aussehen
Herkunft
Fettgehalt
aus der Region
Inhaltsstoffe/Zutaten, generell
gesundheitliche Unbedenklichkeit
Verpackung
Nährwert
Geschäft, in dem die Lebensmittel
gekauft werden
Zusatzstoffe, Art und Anzahl
Verkehr
Nahrungsmittel, Getränke,
Tabakwaren
Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Innenausstattung, Haushaltsgeräte
und -gegenstände
Beherbergungs- und
Gaststättendienstleistungen
Bekleidung und Schuhe
andere Waren und Dienstleistungen
Gesundheitspflege
Nachrichtenübermittlung
Bildungswesen
32,6
14,6
14,3
11,4
5
5
4,7
4,4
4,2
2,9
0,9
(Quelle: Statistisches Bundesamt (Hrsg.), Wiesbaden, 2010)
69
48
28
18
12
7
6
5
4
4
3
3
3
3
3
3
2
(Quelle: I. Schoenheit: „Was Verbraucher wissen wollen“, Hannover, 2004)
Herunterladen
Explore flashcards