Syllabus (*) - Goethe

Werbung
Sommersemester 2016
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Institut für Politikwissenschaft
Professur für Politische Soziologie und Staatstheorie
Dozent: Dr. Philipp Erbentraut
E-Mail: [email protected]
Proseminar: Klassiker der Parteientheorie
Reader
Abgedruckt in: Kurt Lenk und Franz Neumann (Hrsg.): Theorie und Soziologie der politischen Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 3-18.
Wilhelm Schulz: Faction, in: Carl von Rotteck und Carl Theodor Welcker (Hrsg.):
Das Staats-Lexikon. Encyklopädie der sämtlichen Staatswissenschaften für
alle Stände, in Verbindung mit vielen der angesehensten Publicisten
Deutschlands, Bd. 4, Altona 1846, S. 576-581.
Carl von Rotteck: Nachtrag zum Artikel „Faction“, in: Carl von Rotteck und Carl
Theodor Welcker (Hrsg.): Das Staats-Lexikon. Encyklopädie der sämtlichen Staatswissenschaften für alle Stände, in Verbindung mit vielen der
angesehensten Publicisten Deutschlands, Bd. 4, Altona 1846, S. 581-582.
0. Konstituierende Sitzung/ Einführung (11.04.)
2. Parteientheorien im vormärzlichen Liberalismus (18.04.)
1. Partei und Faktion im 18. Jahrhundert (14.04.)
Karl Rosenkranz: Über den Begriff der politischen Partei. Rede zum 18. Januar
1843, dem Krönungsfeste Preußens, Königsberg o. J., S. 14-31, 33-43.
David Hume: Of Parties in General, in: The Philosophical Works, Bd. 3: Essays,
Moral, Political and Literary, herausgegeben von Thomas Hill Green and
Thomas Hodge Grose, London 1882, Neudruck Aalen 1964, S. 127 f., 130
ff.
Edmund Burke: Thoughts on the Cause the Present Discontents (1770), in: The
Works of the Rt. Hon. Edmund Burke. Bohn Edition, London 1886, Bd. 1,
S. 375 f.
Edmund Burke: Speech to Electors of Bristol (1774), in: The Works of the Rt. Hon.
Edmund Burke. Bohn Edition, London 1886, Bd. 1, S. 447 f.
Edmund Burke: Letter to Sir Hercules Languishe, Bart. M. P., on the Subject of the
Roman Catholics of Ireland (1792), in: The Works of the Rt. Hon. Edmund
Burke. Bohn Edition, London 1886, Bd. 1, S. 95 f.
Edmund Burke: Speech at the Conclusion of the Poll (1774), in: The Works of the
Rt. Hon. Edmund Burke. Bohn Edition, London 1886, Bd. 1, S. 95 f.
James Madison: Alexander Hamilton, James Madison und John Fay, Der Föderalist,
herausgegeben von Felix Ermacora, Wien 1958, S. 72-79.
Friedrich Rohmer: Die vier Parteien, durch Theodor Rohmer, Zürich und Frauenfeld
1844, S. 3-12, 16-18, 20, 24-26, 30-34, 299-308.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 22-60.
3. Demokratische Parteienlehre am Vorabend der 1848er Revolution und die Antwort der Konservativen (21.04.)
Arnold Ruge: Kritik und Partei. Der Vorwurf gegen die neueste Geistesentwicklung,
in: Deutsche Jahrbücher für Wissenschaft und Kunst, 5. Jg., 1842, S. 1179
ff.
Gottlieb Christian Abt: Parteien, in: Carl von Rotteck und Carl Theodor Welcker
(Hrsg.): Das Staats-Lexikon. Encyklopädie der sämtlichen Staatswissenschaften für alle Stände, in Verbindung mit vielen der angesehensten Publicisten Deutschlands, Bd. 10, Altona 1848, S. 493-496.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen
Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 71-82.
Julius Fröbel: System der socialen Politik, Bd. 2, Mannheim 1847, S. 82-92.
Friedrich Julius Stahl: Die gegenwärtigen Parteien in Staat und Kirche, 2. Auflage,
Berlin 1886, S. 2-5, 177-183.
Heinrich von Treitscke: Parteien und Fractionen, in: Preußische Jahrbücher, herausgegeben von Heinrich von Treitschke und Wilhelm Wehrpfenning, Bd. 27,
Berlin 1871, S. 188-196.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen
Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 84-100.
4. Der extrakonstitutionelle Status der Parteien (25.04.)
Richard Schmidt: Allgemeine Staatslehre, Bd. 1: Die gemeinsamen Grundlagen des
politischen Lebens, Leipzig 1901, S. 239-252.
Georg Jellinek: Allgemeine Staatslehre, 3. Auflage, durchgesehen und ergänzt von
Walter Jellinek, Neudruck Berlin 1922, S. 113-116.
6. Das Problem innerparteilicher Demokratie (02.05.)
Robert Michels: Der konservative Grundzug der Partei-Organisation, in: Monatsschrift für Soziologie, herausgegeben von Abroteles Eleutheropoulos und
Baron von Engelhardt, 1. Jg., Leipzig 1909, S. 228-236, 301- 316.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen
Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 242-261.
7. Partei und Klasse (09.05.)
W. I. Lenin: Was tun (1902), in: W. I. Lenin: Werke, Bd. 5, Berlin 1959, S. 468-471,
475-476, 478-483.
Rosa Luxemburg: Organisationsfragen der russischen Sozialdemokratie, in: Die
Neue Zeit, 22. Jg., Bd. 2, Stuttgart 1904. Zitiert nach: Rosa Luxemburg:
Politische Schriften III, herausgegeben und eingeleitet von Ossip K.
Flechtheim, Frankfurt 1968, S. 84-105.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen
Parteien, Bd. 2, Darmstadt und Neuwied 1974, S. 187-221.
Heinrich Triepel: Die Staatsverfassung und die politischen Parteien, Berlin 1927, S.
12 f., 18 f., 28-37.
8. Parteitypen: Von der Allerweltspartei zur Kartellpartei?/ Abschlussdiskussion (12.05.)
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen
Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 104-130.
Otto Kirchheimer: Der Wandel des westeuropäischen Parteiensystems, in: Politische
Vierteljahresschrift, 6. Jg., 1965, Heft 1, S. 24-41.
5. Demokratie als Parteienstaat (28.04.)
Gerhard Leibholz: Der Strukturwandel der modernen Demokratie, in: Strukturprobleme der modernen Demokratie, Karlsruhe 1958, S. 88-111.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen
Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 153-177.
Abgedruckt in: Lenk/Neumann (Hrsg.). Theorie und Soziologie der politischen Parteien. Neuwied am Rhein und Berlin 1968, S. 345-369.
Peter Mair/ Richard S. Katz: Changing Models of Party Organization and Party
Democracy. The Emergence of the Cartel Party, in: Party Politics, 1. Jg.,
1995, Heft 1, S. 5-28.
Herunterladen
Explore flashcards