energiebedarf der region konstanz

Werbung
SMART ENERGY WORKSHOP KONSTANZ 2015
ENERGIEBEDARF DER REGION KONSTANZ
SVEN SIMON, MARKUS SZAGUHN
HTWG KONSTANZ, KOMPETENZZENTRUM ENERGIEWENDE REGION KONSTANZ
ZIELSETZUNG ENERGIEWENDEBERICHT
Status Quo der Energiewende im Landkreis Konstanz
• Endenergieverbrauch
• Treibhausgasemissionen
• Erneuerbare Energieerzeugung + bestehende Anlagen
• Stand im Vergleich zum Zielpfad
Grundlage für breiten Diskurs aller beteiligten Akteure schaffen
• Politik
• Wirtschaft
• Wissenschaft
• Bevölkerung
Energiewende beschleunigen
DIE KLIMASCHUTZZIELE DER LANDESREGIERUNG BADENWÜRTTEMBERG
Jahr
CO2-Ausstoß
1990
100 Prozent
2010
Endenergieverbrauch
Anteil EE an Endenergie
3 Prozent
100 Prozent
11 Prozent
84 Prozent
25 Prozent
2030
68 Prozent
43 Prozent
2040
58 Prozent
60 Prozent
50 Prozent
80 Prozent
2020
2050
75 Prozent
10 Prozent
Darstellung: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz.
Quelle: Landesregierung BW (2014) - Integriertes Energie - und Klimaschutzkonzept Baden - Württemberg (IEKK)
ZUSAMMENHANG ZWISCHEN ENERGIEVERBRAUCH UND
EMISSIONEN
Entwicklung von Temperatur und Kohlendioxid seit
Beginn des 20. Jahrhunderts
Quelle: Latif, GEOMAR 2012: Keine Zweifel an globaler Erwärmung
ZUSAMMENHANG ZWISCHEN ENERGIEVERBRAUCH UND
EMISSIONEN
Treibhausgas-Emissionen in Deutschland
•
Im Jahr 2012 wurden in Deutschland pro Person rund
11,6 Tonnen Treibhausgase emittiert.
•
84 Prozent waren energiebedingt.
Quelle: Umweltbundesamt 2014
URL: http://www.umweltbundesamt.de/daten/energiebereitstellung-verbrauch/energiebedingte-emissionen-ihre-auswirkungen
TREIBHAUSGASEMISSIONEN - DAS BUDGET
WBGU-Budget-Ansatz
•
WBGU = Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale
Umweltveränderungen
•
Zwei-Grad-Ziel kann nur noch erreicht werden, wenn die globalen Emissionen
das Budget von 19 Mrd. Tonnen pro Jahr nicht überschreiten.
•
bei 7 Mrd. Menschen:
2,7 Tonnen pro Person und Jahr
•
bei 9 Mrd. Menschen:
2,1 Tonnen pro Person und Jahr
TREIBHAUSGASEMISSIONEN IN DEUTSCHLAND:
WEIT ÜBER DEM BUDGET
Treibhausgasemissionen pro Einwohner
Treibhausgasemissionen pro Einwohner
in t CO_2
14
2012
2012
2050
12
10
8
6
4
2
0
Bestand
Budget und Ziel
Budget
Andere Emissionen
Ziel
Energiebedingte Emissionen
ZUSAMMENHANG ZWISCHEN ENERGIEVERBRAUCH
UND EMISSIONEN
Fossile Brennstoffe dominieren die Energieversorgung
Bild: Greenpeace
URL: http://www.greenpeace.org/switzerland/de/Uber-uns/Medienstelle/Medienmitteilungen/Investitionen-in-oel-Gas-und-Kohle-sind-Gift-fuerunsere-Altersvorsorge-/
ENDENERGIEVERBRAUCH IM LANDKREIS KONSTANZ 2012
ENDENERGIEVERBRAUCH PRO EINWOHNER
ENERGIEBEDINGTE TREIBHAUSGASEMISSIONEN
ENDENERGIEVERBRAUCH IM LANDKREIS KONSTANZ:
DIE ZIELE DER LANDESREGIERUNG
Stand 2012 und Ziele des Endenergieverbrauchs
im Landkreis Konstanz bis 2050 (in GWh/a)
6.000
5.000
4.000
3.000
2.000
1.000
0
2012
2020
Erneuerbare Energien
Grafik: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz
Quellen: LR BW (2014) - IEKK; Berechnungen des Kompetenzzentrums
Energiewende Region Konstanz 2014.
2030
2040
Nicht erneuerbare Energien
2050
ENERGIEVERBRAUCH MOBILITÄT
Anteil der Berufspendler an den Erwerbstätigen
12,00%
10,00%
8,00%
6,00%
4,00%
2,00%
0,00%
2003
2004
2005
2006
2007
Berufseinpendler
2008
2009
Berufsauspendler
2010
2011
2012
ENERGIEVERBRAUCH INDUSTRIE
Erwerbstätigenzahl im Industriesektor und Energieverbrauch der Industrie
pro erwerbstätiger Person
60.000
Finanzkrise
50.000
2008 - 2010
40.000
30.000
20.000
10.000
0
2003
2004
2005
2006
Erwerbstätige Insgesamt
2007
2008
kWh/Erwerbstätiger
2009
2010
2011
ENERGIEVERBRAUCH WOHNEN
Grafik: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz
Quellen: Statistisches Bundesamt, Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (2014), Zensus
2011, Stadt Stuttgart.
KOMPETENZZENTRUM ENERGIEWENDE REGION KONSTANZ
12. März 2015
16
ENERGIEVERBRAUCH WOHNEN
Effizienz und Konsum kompensieren sich weitgehend:
Energieverbrauch in Deutschland pro Quadratmeter: 134 kWh
Rückgang seit 2002: 17 Prozent
Zuwachs der Wohnfläche seit 2002: 11 Prozent
Energieeinsparung pro Person: 6 Prozent
ERNEUERBARE STROMERZEUGUNG IM LANDKREIS
KONSTANZ
Erzeugungspotential der EEG-Anlagen im Landkreis Konstanz (GWh/a)
300.000
250.000
200.000
150.000
100.000
50.000
0
2001
2002
2003
Solarstrom
2004
2005
Windkraft
2006
2007
Wasserkraft
2008
Biomasse
Grafik: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz
Quelle: DGS 2014
2009
Gase
2010
2011
Geothermie
2012
2013
ERNEUERBARE ENERGIEERZEUGUNG
Erzeugungspotenzial der EEG-Anlagen im Landkreis Konstanz
100,0%
90,0%
120.000
80,0%
100.000
70,0%
80.000
60,0%
50,0%
60.000
40,0%
40.000
30,0%
20,0%
20.000
10,0%
0
0,0%
2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Solarstrom
Windkraft
Wasserkraft
Grafik: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz
Quelle: DGS 2014
Biomasse
Relativer Zubau
Erzeugungspotenzial in GWh
140.000
ERNEUERBARE ENERGIEERZEUGUNG
Erneuerbare Energieerzeugung 2012 im Vergleich (kWh/Ea)
4.000
3.500
Solarthermie
3.000
Wärmepumpen
2.500
Wärme aus Biomasse und Gasen
Strom aus Geothermie
2.000
Strom aus Gasen
1.500
Strom aus Biomasse
1.000
Wasserkraft
500
Windkraft
Solarstrom
0
LKR Konstanz
Deutschland
Grafik: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz.
Quellen: DGS 2014; AEE 213; STL BW 2014; AGEB 2014; Solarbundesliga 2014
DIE KLIMASCHUTZZIELE DER LANDESREGIERUNG
Jahr
CO2-Ausstoß
1990
100 Prozent
2010
Endenergieverbrauch
Anteil EE an Endenergie
Wo steht der Landkreis?
3 Prozent
100 Prozent
11 Prozent
84 Prozent
25 Prozent
2030
68 Prozent
43 Prozent
2040
58 Prozent
60 Prozent
IST:
50 Prozent
80 Prozent
SOLL: 13,8%
2020
2050
75 Prozent
10 Prozent
Darstellung: HTWG Konstanz - Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz.
Quelle: Landesregierung BW (2014) - Integriertes Energie - und Klimaschutzkonzept Baden Württemberg (IEKK)
2012
Anteil der Erneuerbaren Energien
an Endenergie im LKR Konstanz
7,5 %
ZUSAMMENFASSUNG
Strom
•
17% des Strombedarfs werden durch eigene erneuerbare Energien gedeckt
•
Erneuerbarer Strom: 900 kWh/Ea  damit 55% unter Bundesdurchschnitt
Wärme
•
7% des Wärmebedarfs werden durch eigene erneuerbare Energien gedeckt
Effizienz
•
Gewinne werden durch Zuzug und höheren Lebensstandard/Konsum
kompensiert
ZUSAMMENFASSUNG
Energiebedarf Landkreis Konstanz
•
Stand 2012: ca. 23.000 kWh pro Person und Jahr
•
Ziel 2020:
ca. 19.000 kWh pro Person und Jahr
•
Ziel 2050:
ca. 11.500 kWh pro Person und Jahr
Entwicklung bisher:
•
Keine ausreichende Senkung des Heizenergiebedarf (blieb fast konstant).
•
Keine erkennbare Einsparung der Industrie.
•
12 % Einsparung bei Pkw-Treibstoffbedarf pro Person seit 1990
 bis 2020 ist das pro Jahr das Doppelte nötig
•
Zunehmender Energieverbrauch des Transports
AUSBLICK
Weiterentwicklung des Monitors
•
Mobilität
•
Einsparpotentiale
•
Flächennutzung
•
Stadtentwicklung
•
Differenzierung zwischen Sektoren und Handlungsfeldern
•
Akzeptanz der Energiewende in der Gesellschaft
Nächste Ausgabe des Monitors Energiewende
2016
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
URL: http://bilder2.n-tv.de/img/incoming/crop9826941/9751324364-cImg_16_9-w1200/38rf0416.jpg
STRATEGIEN & HANDLUNGSFELDER
Strategien
•
Konsistenz:
Energieerzeugung (Fossile oder erneuerbare Energien)
•
Effizienz:
Verbrauch je Leistung/Produkt
•
Suffizienz:
Konsumbedarf
Handlungsfelder
•
Wohnen
•
Mobilität
•
Gewerbe/Industrie
HANDLUNGSFELD EFFIZIENZ
Beispiel Elektromobilität
Elektroautos im Landkreis
Konstanz:
•
Von 175.594 Kfz sind 417
Elektro-Fahrzeuge
•
Anteil der Elektro-Fahrzeuge:
0,02 Prozent
Herunterladen
Explore flashcards