Geographie - Gymnasium St.Klemens

Werbung
Fachlehrpläne
Geographie
1. Allgemeines
Art: Grundlagenfach
Stundendotation:
Anzahl Wochenlektionen
1. Kurs
2. Kurs
2
3. Kurs
2
4. Kurs
2
2. Bedeutung des Fachs und allgemeine Ziele
Bedeutung des Fachs:
Das Fach „Geographie“ ist in ganz besonderer Weise relevant für Fragen der Umwelt und
Ökologie sowie für Fragen zu regionalen Gegensätzen und Ungleichheiten im Bezug auf das
menschliche Wohlergehen. Komplexe Landschaftsgefüge und die vielseitigen Wechselwirkungen
zwischen den einzelnen Geofaktoren (Teilräume) sollen richtig erkannt und verstanden werden.
Die Grundkenntnisse in der Geologie, Geomorphologie und Klimatologie sind wichtig, um die
Naturgrundlagen einer Landschaft erkennen und beurteilen zu können. Die
humangeographischen Grundkenntnisse in der Wirtschaftsgeographie, der Stadtgeographie und
der Bevölkerungsgeographie erlauben es, die Bedeutung des Menschen als Gestalter eines
Lebensraums zu ergründen. Weil die Geographie sowohl humangeographische Elemente als
auch Bereiche aus der physischen Geographie miteinander verknüpft und stets einen
fächerübergreifenden Bezug herzustellen vermag, gehört die gezielte Förderung des vernetzten
Denkens zu den Hauptaufgaben der Geographie.
Allgemeine Ziele:
Durch den Geographieunterricht gelangen die Schülerinnen und Schüler zur Einsicht, dass das
menschliche Dasein mit seinen individuellen und gesellschaftlichen Ansprüchen, Normen und
Haltungen raumprägend ist. Das Wissen um die vielfältige gegenseitige Beeinflussung von
Mensch und Natur soll zu einem verantwortungsbewussten und nachhaltigen Umgang mit dem
eigenen Lebensraum führen.
Schülerinnen und Schüler sollen einen Lebensraum in seiner Ganzheit bewusst erleben, ihn mit
Hilfe geographischer Methoden analysieren und seine Veränderungen erfassen und beurteilen
können; dadurch entwickeln sie ein Verständnis für eigene und fremde Lebens-, Kultur- und
Wirtschaftsformen.
Relevanz für die Maturaarbeit:
Die Geographie vermittelt die Handlungskompetenz, kartographische Inhalte korrekt lesen und
deuten zu können. Die Schülerinnen und Schüler lernen Diagramme, graphische Darstellungen
und Statistiken richtig zu interpretieren und können deren Inhalte sowohl qualitativ als auch
quantitativ beschreiben. Des Weiteren schult die Geographie das interdisziplinäre Denken und
Handeln. Dies fördert unter anderem die Kompetenz, eine beliebige Fragestellung
themenorientiert statt fächerspezifisch zu behandeln.
-2-
3. Ziele und Inhalte
Grundlagenfach
Ziele
 Geographische
Arbeitsmethoden
beherrschen





Geographie
Inhalte
Fächerübergreifendes
 Texte, Statistiken,
 Deutsch: Inhaltliche
Diagramme, Bilder, Karten,
Analyse von Texten
Atlas, Animationen,
 Mathematik: Mittelwerte,
Geographische
Funktionen, Diagramme,
Informationssysteme,
räumliches und zeitliches
Dokumentarfilme aus dem
Vorstellungsvermögen
Bereich der physischen
Geographie
Ursachen und
Physisch-geographische
 Chemie, Physik,
Grundlagen:
Zusammenwirken von
Mathematik, Biologie,
Naturkräften erkennen und
Wirtschaft, Deutsch,
verstehen
Religion
Geologie
Entstehungsgeschichte der  Universum und
 Physik: Dichte,
Erde vom Urknall bis zum
Sonnensystem
Temperatur,
heutigen Erscheinungsbild
 Der Planet Erde: Prozesse
Aggregatszustände
kennen, verstehen und
und Strukturen
 Biologie: Evolutionslehre
begründen können
 Geologie der Schweiz
Mineralien und
 Gesteinskunde
 Chemie: Elemente, Atome,
Gesteinsgruppen aus der
Moleküle, Salze,
Schweiz kennen und
Kristallstruktur, Ionen,
bestimmen können
Säuren, pH-Wert,
Wasserhärte, Radioaktivität
 Physik: Härte, Licht und
Farben
Verschiedene
 Gesteinsdeformation,
 Physik: Energie,
Landschaftsformen
Erdbeben und Vulkanismus
Wellenlehre, Mechanik
 Geomorphologie (Wind,
 Mathematik:
erkennen und deren
Wasser, Eis)
Logarithmische Skalen
Entstehung erklären
können
 Bodenkunde
Klimatologie
Grundbegriffe und Aufbau
 Gliederung der Atmosphäre  Physik: Elektromagnetische
Strahlung, Absorption,
der Atmosphäre kennen
 Einführung: Klimaelemente
Reflexion, Streuung,
Aggregatszustände und
Luftdruck
Grundlagenfach
Ziele



Klimaelemente und
Klimafaktoren der
Atmosphäre kennen und
deren Auswirkung auf
Wetter, Klima und die Erde
verstehen
Wetterkarten richtig
interpretieren können
Grosswetterlagen Europas
kennen und einfache
2. Kurs
3. Kurs
Inhalte
Klimatologie
 Klimaelemente
 Klimafaktoren
 Klimaklassifizierung
Geographie
Fächerübergreifendes



Meteorologie

Physik: Elektromagnetische
Strahlung, Absorption,
Reflexion, Streuung und
Luftdruck
Wirtschaft:
Rückversicherung
Deutsch: Inhaltliche
Analyse von Texten
-3-










Wetterprognosen erstellen
Natur- und
humanwissenschaftliches
Denken verbinden
Anthropogen bedingte
Veränderungen der
Naturgrössen wahrnehmen
und kritisch beurteilen
Allgemeine Aussagen zur
globalen Erwärmung
kritisch hinterfragen und
überprüfen
Sich mit der eigenen
Lebenssituation kritisch
auseinandersetzen
Wechselseitige
Beeinflussung von Mensch
und Natur, von Kultur- und
Naturlandschaft erkennen

Energiepolitik

Die Entwicklung der
Verkehrswirtschaft der
Schweiz beschreiben
Die Schweizerische
Verkehrspolitik erläutern
Die Globalisierung des
wirtschaftlichen Handelns
erkennen und ihre
Auswirkungen beurteilen

Klimaveränderungen: der
Faktor Mensch / Globale
Erwärmung


Human-geographische
Grundlagen:
Wirtschaftsgeographie
Typisierung der Ressourcen  Bedürfnisse und
und Rohstoffe kennen
Ressourcen
Erkenntnisse zur
 Standortfaktoren und
raumprägenden Wirkung
wirtschaftsgeographische
von WirtschaftsstandortModelle kennen lernen
faktoren erlangen
(Thünen, Weber,
Christaller)
Strukturwandel der
 Einteilung der Wirtschaft in
Beschäftigungsanteile eines
Sektoren gemäss
modernen Industriestaates
Fourastiés Theorie
in einer Skizze grafisch
aufzeichnen können
Konkrete Projekte
 Wirtschaft und Ökologie
nachhaltiger Entwicklung
gemäss
Nachhaltigkeitsdreieck
evaluieren und bewerten
Umweltpolitische
 Umweltpolitik
Instrumente kennen
Grundlagenfach
Ziele


4. Kurs
Inhalte
Wirtschaftsgeographie
 Energie


Verkehr
Verkehrsträger im
Vergleich
Verkehrspolitik
Globalisierung
Transnationale
Unternehmen
 NGO, UNO, WTO
Stadtgeographie



Chemie: Treibhausgase,
Ozonloch, FCKW, Radikale,
Stickoxide, Säurebegriff,
pH-Wert
Religion: Ökologie

Wirtschaft, Geschichte,
Religion

Wirtschaft: Grundbegriffe
der VWL
Wirtschaft: VWL


Wirtschaft: VWL,
Geschichte:
Industrialisierung

Wirtschaft:
Wirtschaftsethik,
Religion: Ökologie

Geographie
Fächerübergreifendes



Physik: Energiebegriff
Wirtschaft
Geschichte, Wirtschaft

Wirtschaft: Globalisierung,
Wirtschaftsethik
-4



Stadt als Spiegelbild der
jeweiligen
Gesellschaftsordnungen
und Wirtschaftssysteme
erkennen
Kulturraum Stadt erfahren
Ursachen und Folgen der
Bevölkerungsdynamik und
der Migration erklären
Die Bedeutung des
Bevölkerungswachstums
mit den damit verbundenen
Problemen bezüglich der
Versorgung und der
Umwelt erfassen




Stadtbegriff
Urbanisierung
Räumliche Segregation
Stadtentwicklungsmodelle
Bevölkerungsgeographie
 Bevölkerungsentwicklung
 Bevölkerungsstruktur
 Migrationen



Wirtschaft & Recht:
Raumplanung,
wirtschaftliche Bedeutung
der Städte
Geschichte: frühe
Stadtgründungen,
Bedeutung der Städte
Mathematik:
Wachstumsfunktionen
4. Fächerübergreifende Module
Klasse
2
2
Fächer
Chemie
Physik
4
Wirtschaft
4
Französisch
Inhalt
Modul „Kalk und Karst“
Modul „Luftdruck & Physik der Luft“:
Fächerübergreifendes Lernen und Experimente im
Themenbereich „Luftdruck“.
Modul „Wirtschaftsgeographie“:
Fächerübergreifendes Projekt.
Modul „Stadtgeografie“: Tagesexkursion „La
Chaux de Fonds“.
Zeitpunkt
2.Semester
1.Semester
frei
1. Hälfte
2.Semester
5. Zusammenfassung
Geographie
2. Kurs
3. Kurs
4. Kurs
Grundlagenfach
Geologie: Entstehung des Universums, Plattentektonik, Gesteinskunde,
Gesteinsdeformationen, Geologie der Schweiz, Erdbeben, Vulkanismus,
Geomorphologie (Wind, Wasser, Eis), Bodenkunde
Klimatologie: Einteilung der Atmosphäre, Klimaelemente
Klimatologie: Klimaelemente, Klimafaktoren, Meteorologie,
Klimaklassifizierung, Klimaveränderungen
Wirtschaftsgeographie: Typisierung von Ressourcen, Standortfaktoren,
Einteilung der Wirtschaft in Sektoren, Ökologie, Nachhaltigkeit, Umweltpolitik
Wirtschafsgeographie: Schwerpunkte Energie, Verkehr, Landwirtschaft,
Globalisierung
Stadtgeographie: Stadtbegriff, Urbanisierung, Räumliche Segregation,
Stadtentwicklungsmodelle
Bevölkerungsgeographie: Bevölkerungsentwicklung, Bevölkerungsstruktur,
Migrationen
Herunterladen
Explore flashcards