Rollläden und Heizung runter

Werbung
RATGEBER ENERGIE
FÜR NORTHEIM UND UMGEBUNG
Anzeigensonderveröffentlichung, 26. Februar 2014
www.HNA.de/magazin
5 x 3 m mit
e
Sicherh
Mit einfachen Tricks im Haushalt die Heizkosten senken
M
oderne Haustüren und
dreifach-verglaste
Fenster helfen am besten beim Energiesparen, aber
auch wer nicht in effizientere
Heizmöglichkeiten investieren kann, muss nicht im
Wohnzimmer
schlottern.
Denn schon allein das richtige
Maß hilft dabei, Energie zu
sparen: „Wer nur so viel heizt,
wie er wirklich benötigt, kann
seine Heizkosten bereits deutlich senken“, sagt Christian
Stolte von der Deutschen
Energie-Agentur (dena). „Eine
Absenkung der Raumtemperatur um nur ein Grad bedeutet sechs Prozent Energieeinsparung.“
Heizen und lüften
In Wohnräumen genügt
nach Ansicht des Experten eine Temperatur von 20 Grad.
Ungenutzte Zimmer sollten
aber auch nicht kälter als 16
Grad sein. Wichtig ist, die Türen zu kälteren Räumen müssen geschlossen sein. Sonst
kommt warme Luft in das
man besser mehrmals täglich
kräftig stoßlüften.
„Auch der richtige Umgang
mit Thermostatventilen spart
Energie“, sagt Andreas Braun
von Co2online. Üblicherweise
justieren die Hersteller die
Thermostate so, dass mit der
Einstellung 3 eine Raumtemperatur um 20 Grad erreicht
wird. Bei längerer Abwesenheit, etwa für einen Arbeitstag
oder über Nacht, lohnt sich
laut Braun das Herunterregeln
der Thermostate auf die Stufe
2. Die Raumtemperatur sinke
dann auf etwa 16 Grad.
Thermostatventile tauschen
Alles zu: Nachts sollten Rollläden und Vorhänge geschlossen werden, damit die Wärme nicht über die Fenster entweichen kann.
Foto: Fotolia
kühle Zimmer – und das kann
Schimmel zur Folge haben.
Auch kleine Tricks senken die
Heizkosten: „Nachts sollte
man Rollläden und Vorhänge
schließen“, erläutert Stolte.
Das dichtet alte Fenster zusätzlich ab und verhindert,
das Wärme nach draußen entweicht. Doch Verbraucher
sollten nicht aus Angst, Wärme zu verschwenden, zu wenig lüften. Sonst bildet sich
Schimmel im Raum, da die
Luft feucht ist. Anstatt Fenster
dauerhaft zu kippen, sollte
Lassen sich die Thermostatventile nur noch schwer bewegen oder bleiben die Heizkörper immer gleichbleibend
heiß, sollten sie ausgetauscht
werden. Als Faustregel gilt: Etwa nach 15 Jahren sollten
Thermostate gewechselt werden. Beim Neukauf sollten
Verbraucher auf Produkte mit
dem
Energieeffizienz-Label
der Klasse A achten. (tmn)
Geld nicht durch die Wand verheizen
4.999,– inkl. Montage
• Fenster
• Haustüren
• Garagentore
• Wintergärten
D
begrenzt, brauchen Bestandsgebäude oft vierbis fünfmal so
viel. Nach Schätzungen des Fachverbands WDVS
e.V. sind davon
derzeit etwa 37
Millionen
Altbauwohnungen
und Bestandsgebäude betroffen.
Innendämmung
ringert sich die Kälteabstrahlung der Außenwand in den
Raum. Die gefühlte Temperatur steigt und damit auch das
Wohlbefinden. Zum anderen
bildet sich dadurch weniger
Schwitzwasser. Das senkt das
Risiko der Schimmelbildung.
Sorgfältige Planung
Warme Räume: Eine Innendämmung sorgt für
Einsparungen beim Heizenergieverbrauch.
Was aber tun,
Foto: djd/Fachverband Waermedaemm-Verbundsysteme e.V.
wenn die Fassade nicht von außen gedämmt Hinsehen Sinn: Denn die inwerden kann, weil sie unter nenseitige Dämmung verDenkmalschutz steht, mit Na- spricht nicht nur eine massive
turstein, Klinker oder dekora- Energieeinsparung, sondern
tiven Elementen gestaltet ist auch gesteigerten Wohnkomoder ein Fachwerkhaus ziert? fort, weil sich durch die DämIn solchen Fällen rät der Fach- mung die Unterschiede zwimann zur Innendämmung der schen der Raumluft und der
Außenwand.
Oberflächentemperatur der
Was zunächst paradox Wand verringern. Mit zwei poklingt, macht beim genauen sitiven Folgen: Zum einen ver-
Voraussetzung ist aber,
dass das Innendämmsystem
fachmännisch korrekt verarbeitet wird. Wie jede Dämmung verändert es nämlich
die Bauphysik der Außenwand
und sollte daher sorgfältig geplant und ausgeführt werden.
Dann freuen sich nicht nur
Geldbeutel und Gesundheit,
sondern auch die Umwelt.
Denn die Innendämmung
eines einzigen Einfamilienhauses mit 150 Quadratmetern Wandfläche entlastet die
Umwelt um bis zu 4,2 Tonnen
des schädlichen Klimakillers
CO2 – pro Jahr. (nh)
• Rollläden
• Markisen
• Balkongeländer
• Terrassendächer
Wilhelmshäuser Str. 58 · 34346 Hann. Münden
Tel.: 0 55 41-98 90 20 · Fax: 0 55 41-98 90 21
[email protected] www.glasarchitektur.de
„Jetzt neu: Solarstrom speichern –
Eigenverbrauch optimieren.“
Mit den neuen Photovoltaik-Speicherbatterien
können Sie Ihren Solarstrom für die spätere
Nutzung speichern. So optimieren Sie Ihren
Eigenverbrauch und sparen Stromkosten.
Wir informieren Sie kostenlos –
vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin!
Innovative Haustechnik
Uslar-Schönhagen · Fon: [0 55 71] 75 73
www.wilksch-ellies.de
Pfusch am Bau – wir helfen!
Egal ob technisches, rechtliches,
handwerkliches, gestalterisches,
energetisches oder gesundheitliches Anliegen.
Informieren Sie sich bereits vor dem
Bau. Info Tel. 0 56 83 / 92 27 34
www.vpb.de
Moderne Dämmsysteme sparen Geld und schaffen Wohngesundheit
ie Zahlen klingen euphorisch: Im Lauf von
20 Jahren könnten Besitzer von Einfamilienhäusern, die vor 1980 gebaut wurden, bis zu 50 000 Euro sparen, würden sie ihre Außenfassade korrekt dämmen. Darauf wies heute die Geschäftsführerin der Firma Baustoffe
Trümper in Rollshausen hin.
Denn eine fachgerecht angebrachte Dämmung senkt
die Energiekosten eines Hauses um 40 Prozent. Bedenkt
man, dass etwa drei Viertel aller vor 1980 erstellten Gebäude in Deutschland immer
noch in ihrem energetischen
Urzustand sind, wird klar, warum etwa 42 Prozent der verbrauchten Energie auf das
Konto „Gebäude“ gehen. Während die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEv) den
Maximalverbrauch von Neubauten auf fünf Liter Heizöl
pro Quadratmeter und Jahr
itsglas
gmbh
Rollläden und Heizung runter
AKTION TERRASSENDACH
Sie bauen?
www.HNA.DE/wohnen
KUNSTSTOFF-FENSTER GMBH
0551-8048
www.rolladen-hornig.de
Energiesparfenster
3-fach verglast
K-Wert 0,6
Ihr Fachbetrieb für
bedarfsgerechte
Wärmeschutzfenster
37120 Bovenden-Göttingen
Wir tauschen Ihre Fenster
in Kunststoff, Holz oder Aluminium!
•
•
•
•
•
•
•
•
Fenster
Rollläden
Haustüren
Balkongeländer
Wintergärten
Terrassendächer
Markisen
Garagentore
Unser Konjunkturpaket!
3-fach-Verglasung ohne Aufpreis!
Wilhelmshäuser Str. 58 · 34346 Hann. Münden
Tel.: 0 55 41-98 90 20 · Fax: 0 55 41-98 90 21
[email protected] www.glasarchitektur.de
Ansprechpartner
in Ihrer Nähe
beraten Sie freundlich
und kompetent.
Ihr BaustoffFachhandel
in der Region ...
Baus
toffe
Baustoffe
Baufachmarkt
Warthebergweg 2 · 37434 Rollshausen · Telefon 05528 9234-0 · Fax 05528 9234-40
BIERKAMP
Standort Moringen:
Standort Markoldendorf
Fühlingsweg 7
Ilmebahnstraße 9
37186 Moringen
37586 Dassel/Markoldendorf
Tel.: 0 55 54 / 99 38-0
Tel.: 0 55 62 / 930 92-04
Fax: 0 55 54 / 99 38-20
Fax: 0 55 62 / 930 92-05
[email protected]
www.bierkamp-baustoffe.de
Ein Unternehmen der
Märkte
Heinrich-Sohnrey-Str. 1, 37127 Dransfeld
Herunterladen
Explore flashcards