Praxis 9999 Dr. med. Hugo Muster

Werbung
Muster, Max
geb. 01.01.1970
Barcode 00347722
Labornummer 811030201
Probenabnahme am 03.11.2008
Probeneingang am 03.11.2008 12:05
Ausgang am 05.11.2008
Praxis
Dr. med. Hugo Muster
Allgemeinmedizin
9999
Testweg 111
12345 Musterhausen
Endbefund, Seite 1 von 3
Benötigtes Untersuchungsmaterial: EDTA-Blut
Untersuchung
Ergebnis
Vorwert
Referenzbereich
Klinische Chemie
Leukozyten
6,2 Zellen/nl
4,8 - 10,8
Erythrozyten
4,80 /pl
4,50 - 5,90
Hämoglobin
13,2 g/dl
14,0 - 17,0
Hämatokrit
36,1 V %
41,0 - 51,0
98 fl
80 - 99
MCV
MCH
37,6 pg
28,0 - 37,0
32,2 g/dl Ery.
32,0 - 36,0
Thrombozyten
142 /nl
150 - 440
Neutrophile
36,9 %
40,0 - 74,0
Lymphozyten
MCHC
50,2 %
19,0 - 48,0
Monozyten
9,5 %
3,4 - 9,0
Eosinophile
0,9 %
1,0 - 7,0
Basophile
0,3 %
0,0 - 2,0
Leukozyten
6200 Zellen/µl
4800 - 10800
Lymphozyten
3112 Zellen/µl
1300 - 3000
Immunologie
Zellulärer Immunstatus Standard:
Monozyten
Granulozyten
589 Zellen/µl
300 - 500
2362 Zellen/µl
2200 - 6200
82,0 %
60 - 75
2552 Zellen/µl
1010 - 2010
Lymphozytensubpopulationen:
T-Lymphozyten (relativ)
T-Lymphozyten
B-Lymphozyten (relativ)
B-Lymphozyten
9,5 %
7 - 15
296 Zellen/µl
90 - 290
8,9 %
7 - 15
NK-Zellen (relativ)
Labor Dr.med. Ralf Kirkamm
T. + 49 (0) 6131 - 7205-150
F. + 49 (0) 6131 - 7205-100
Hans-Böckler-Straße 109
55128 Mainz
[email protected]
www.ganzimmun.de
NK-Zellen
277 Zellen/µl
65 - 270
T-Lymphozytensubpopulationen:
CD4+ T-Helferzellen (relativ)
CD4+ T-Helferzellen
CD8+ T-Lymphozyten (relativ)
CD8+ T-Lymphozyten
CD4/CD8-Quotient
CD4+CD8+ T-Lymphozyten (relativ)
CD4+CD8+ T-Lymphozyten
CD4CD8 doppelt negative T-Zellen
CD4CD8 doppelt neg. T-Zellen (relativ)
36,8 %
40 - 50
1145 Zellen/µl
490 - 1080
42,1 %
27 - 37
1310 Zellen/µl
230 - 530
0,87 Ratio
1,2 - 3,4
3,6 % T-Zellen
92 Zellen/µl
< 10
212 Zellen/µl
< 150
8,3 % der T-Zellen
Immunologische Diagnostik - Befundinterpretation
Zellulärer Immunstatus Standard
Übersicht - Zellulärer Immunstatus
Die Leukozyten sind normwertig.
Innerhalb der Leukozyten sind die Lymphozyten und Monozyten erhöht.
Die starke Erhöhung der T-Lymphozyten sowie die leicht erhöhten B-Lymphozyten
und NK-Zellen sprechen für eine immunitäre Hyperaktivität.
Innerhalb der T-Lymphozyten zeigt sich eine starke Erhöhung der
CD8+T-Lymphozyten, die trotz der leicht erhöhten CD4+T-Helferzellen, zu einem
stark verminderten CD4/CD8-Quotienten führt.
Die CD4+CD8+ doppelt positiven T-Zellen sind erhöht, die CD4-CD8- doppelt
negativen T-Zellen sind stark erhöht.
Mögliche weiterführende Diagnostik:
2
Mögliche Ursachen:
1.Infektionen ( bakteriell, viral, mykotisch)
2.Allergien
3.Immunmodulatorische Therapie
4.Autoimmunerkrankungen
5.Lymphome, Leukämien
Muster, Max
geb. 01.01.1970
Barcode 00347722
Labornummer 811030201
Probenabnahme am 03.11.2008
Probeneingang am 03.11.2008 12:05
Ausgang am 05.11.2008
Endbefund, Seite 3 von 3
Je nach klinischer Symptomatik und Anamnese ist eine weiterführende Diagnostik
empfehlenswert:
Zur Eingrenzung einer viralen Genese können u.a. die CRP-Bestimmung und die
Virusserologie Informationen liefern. Die Makrophagenaktivierung lässt sich mit
Neopterin erfassen.
Bakterielle und mykotische Infektionen ergeben evt. positive Befunde in den
entsprechenden Nachweismethoden oder über den Nachweis ihrer Abbauprodukte
z.B. Organix Dysbiose im Urin.
Bei rezidivierenden oder chronischen Infekten empfehlen wir die Untersuchung der
Mikronährstoffversorgung der Patienten und/oder ein Säure-Basen-Tagesprofil
nach Sander, um weitere wertvolle Therapieansätze gewinnen zu können.
Autoimmunerkrankungen, welche den chronisch entzündlichen Formenkreis
betreffen, können, je nach Symptome, über die verschiedenen Rheumaprofile, die
Autoantikörper-Bestimmungen oder über spezielle Antikörpernachweise wie z.B.
im Rahmen des Morbus Crohn-Colitis ulzerosa Profils, diagnostisch eingegrenzt
werden.
Zum möglichen Ausschluss einer Nahrungsmittelallergie kann die Durchführung
eines Allergo-Screen Typ IV-Allergie -Testes, hilfreich sein.
Therapie:
Ein ausführliches Therapieschema finden Sie im Anhang.
Bitte beachten Sie mögliche Überschneidungen mit anderen Therapieempfehlungen.
Herzlichen Dank für Ihren Untersuchungsauftrag.
Mit freundlichen Grüßen
Labormedizinisch validiert durch Laborarzt/
Laborärztin
Die mit * gekennzeichneten Untersuchungen wurden von einem unserer akkreditierten Partnerlaboratorien durchgeführt.
** Akkreditierung in Vorbereitung
Labor Dr.med. Ralf Kirkamm
T. + 49 (0) 6131 - 7205-150
F. + 49 (0) 6131 - 7205-100
Hans-Böckler-Straße 109
55128 Mainz
[email protected]
www.ganzimmun.de
4
̸»®¿°·»-½¸»³¿ è
¿÷ Ñ®¿´» ̸»®¿°·»
׳³«²¬¸»®¿°·»
¾÷ п®»²¬»®¿´» ̸»®¿°·»
Herunterladen
Explore flashcards