Bakterielle Infektionen . . . . . . . . 117

advertisement
Kapitel 6:
Effloreszenzen
Ursachen
Bild
Bakterielle
Infektionen
Alphabetisch
Seite: 117
Suche
Inhalt
drucken
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Seite: 118
Alphabetisch
6.1
Impetigo contagiosa
Impetigo contagiosa
Effloreszenzen
Ursachen
Die Impetigo bullosa tritt mit Blasen
auf, die sich rasch eröffnen und dann
mit Krusten, oft von honiggelber
Farbe, bedeckt sind. Erreger meist
Staphylococcus aureus.
Bild
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Bulla; Kruste
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Impetigo contagiosa
Seite: 119
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Ursachen
Effloreszenzen
Manchmal sind die Impetigo-Blasen
nur noch an ihrem Randsaum
erkennbar, und die Impetigo besteht
völlig aus Krusten und Erosionen.
Die Läsionen befinden sich meist um
Mund und Nase herum. Diese Form
der Impetigo erfordert eine lange
Behandlungsdauer. Erreger meist
beta-hämolysierende
Streptokokken.
Bild
Nicht-bullöse Impetigo
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel; Kruste
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 120
Ekthymata
Effloreszenzen
Ausgestanzte und mit einer dicken
Kruste belegte Geschwüre
vorwiegend an den Unterschenkeln
infolge eitriger Infektion, oft durch
Streptokokken. Gehäuftes Auftreten
in den Tropen. Nach Abheilung
bleibt eine dauerhafte Narbe zurück.
Bild
6.2
Ekthymata
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Kruste; Ulkus
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Seite: 121
Alphabetisch
6.3
Follikulitis
Follikulitis
Effloreszenzen
Ursachen
Entzündliche Papeln mit
Pustelbildung im Eingang des
Haarfollikels. Erreger meist
Staphylokokken. Prädilektionsorte
dieser multiplen Läsionen: Gesäß,
Schenkel und Gesicht.
Bild
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel;
Dermale Papel; Pustel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 122
Furunkel
Effloreszenzen
Entzündung und Nekrose des
gesamten Haarfollikels. Beginn mit
einer schmerzhaften, erythematösen
Papel, später zentrale Pustelbildung.
Nach spontaner oder mechanisch
ausgelöster Eiterentleerung bleibt
eine Narbe zurück. Erreger:
Staphylococcus aureus.
Bild
6.4
Furunkel
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Dermale Papel; Pustel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Seite: 123
Alphabetisch
6.5
Karbunkel
Karbunkel
Effloreszenzen
Ursachen
Befall mehrerer Haarfollikel. Es
entsteht eine sehr schmerzhafte
Beule mit mehreren Pusteln.
Bild
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Pustel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Erysipel (Wundrose, Erysipelas)
Häufige, akute Infektionen in den
Lymphspalten des oberen Koriums
durch beta-hämolysierende
Streptokokken der Gruppe A
(seltener G), selten auch
Staphylococcus aureus. Die
Bakterien können nur über eine
Eintrittspforte in die Lymphspalten
der Haut eindringen. Plötzlicher
Beginn mit Kopfschmerzen, Fieber,
Schüttelfrost und schwerem
Krankheitsgefühl. Beim
Gesichtserysipel kann als
Komplikation eine
Hirnvenenthrombose auftreten.
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Bild
Alphabetisch
Seite: 124
Ursachen
6.6
Erysipel (Wundrose, Erysipelas)
Effloreszenzen
Bakterielle Infektionen
Erythematöse Makel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Erysipel
Alphabetisch
Seite: 125
Fortsetzung
Effloreszenzen
Die Effloreszenz ist ein
flächenhaftes, nicht immer scharf
begrenztes, leuchtend rotes
Erythem. Typische zungenförmige
Ausläufer. Läsion am Bein nicht so
scharf begrenzt wie im Gesicht.
Bild
Erysipel (Wundrose, Erysipelas)
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Seite: 126
Alphabetisch
6.7
Orbitale Cellulitis
Orbitale Cellulitis
Effloreszenzen
Ursachen
Diese tiefe retro-orbitale Infektion
manifestiert sich in der Haut mit
einem periorbitalen Ödem, begleitet
von schwerem Krankheitsgefühl und
Fieber. Gefahr der Ausbreitung der
Infektion in den Sinus cavernosus.
Bild
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Kruste
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 127
Septische Emboli
Effloreszenzen
Kleine erythematöse, pustulöse
Läsionen, die gleichzeitig an
mehreren Stellen auftreten.
Ausgangspunkt von septischen
Emboli kann eine kardiale
Beteiligung bei rheumatischem
Fieber oder eine Dissemination einer
Gonorrhoe sein.
Bild
6.8
Septische Emboli
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel; Pustel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
6.9
Borrellien-Infektionen
Seite: 128
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Borrellien-Infektionen
Ursachen
Effloreszenzen
Von der Bißstelle ausgehendes,
erhabenes Erythem, das ringförmig
zentrifugal wandert und zentral
abblaßt. Gelegentlich sieht man
multiple Erytheme.
Bild
Erythema chronicum migrans
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Borrellien-Infektionen
Seite: 129
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Erythema chronicum migrans
Ursachen
Effloreszenzen
Erreger dieser durch Zecken (Ixodes
ricinus) übertragenen Erkrankung
ist die Spirochäte Borrelia
burgdorferi (Frühstadium der
Lyme-Krankheit).
Bild
Fortsetzung
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Borrellien-Infektionen
Seite: 130
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Lymphadenosis cutis benigna
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Ursachen
Effloreszenzen
An der Zeckenbiß- oder
Insektenstichstelle bilden sich
Lymphfollikeln ähnliche Knötchen
mit rötlich-bläulicher Verfärbung
der Haut. Bevorzugte Stellen: Ohr,
Gesicht und Mamillen. Diese
Frühmanifestation der
Borrelieninfektion sieht man oft
bei Kindern. Häufig tritt eine
regionale Lymphknotenschwellung
auf.
Bild
(Borrelien-Lymphozytom)
Nodus
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
6.10
Proteus-Infektion
Seite: 131
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Proteus-Infektion
Ursachen
Effloreszenzen
Eine unbehandelte
Fingerquetschung infizierte sich
mit gramnegativen Bakterien
(Proteus oder Pseudomonas) und
führte zu einer distalen Nekrose
des Fingers.
Bild
Proteus-Infektion des Fingers
Suche
Inhalt
drucken
Effloreszenzen:
Gangrän
Ursachen:
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Seite: 132
Alphabetisch
6.11
Katzenkratzkrankheit
Katzenkratzkrankheit
Effloreszenzen
Ursachen
Dieser junge Patient wurde einige
Wochen vor Auftreten der Läsionen
von seiner Katze gekratzt.
Bild
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Kruste
Infektion; Mechanische faktoren
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Katzenkratzkrankheit
Alphabetisch
Seite: 133
Fortsetzung
Effloreszenzen
Mehr oder weniger fluktuierende
ulzerierende Knötchen mit
zentraler Kruste, assoziiert mit
einer ausgeprägten
Lymphknotenschwellung.
Bild
Katzenkratzkrankheit
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Kruste; Ulkus
Infektion; Mechanische faktoren
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 134
Intertrigo
Effloreszenzen
Scheinende erythematöse Flecken in
großen Hautfalten mit dem
Phänomen von «Seiten eines
Buches», wenn die betroffenen
Hautfalten geöffnet werden. Häufig
Mazeration und Infektion mit
Hautkeimen.
Bild
6.12
Intertrigo
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Erythematöse Makel
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
6.13
Hauttuberkulose
Seite: 135
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Hauttuberkulose
Lupus vulgaris
Ursachen
Effloreszenzen
Klinisch findet sich bei dieser in
Ländern mit schlechten
hygienischen Bedingungen weit
verbreiteten Form der
Hauttuberkulose zumeist nur ein
planer oder leicht erhabener,
polyzyklisch begrenzter, manchmal
schuppender Herd, bevorzugt im
Gesichtsbereich.
Bild
(Tuberculosis luposa cutis)
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Tuberkel; Cicatrix
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Lupus vulgaris
Alphabetisch
Seite: 136
Fortsetzung
Effloreszenzen
Auf Druck mit einem Glasspatel
(Vitropression) erscheint die Läsion
in typischer orange-roter Farbe wie
«Barley Zucker», der zu Beginn des
20. Jahrhunderts als Delikatesse
sehr bekannt war.
Bild
Hauttuberkulose
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Suche
Inhalt
drucken
Effloreszenzen:
Tuberkel
Ursachen:
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Hauttuberkulose
Seite: 137
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Skrofuloderm
Ursachen
Effloreszenzen
Ausgehend von einem tuberkulösen
Herd in oberflächlichen
Lymphknoten (Foto: Hals) oder im
Knochen kommt es zu einer eitrigabszedierenden Entzündung, die
unter charakteristischer
Narbenbildung abheilt.
Bild
(Tuberculosis colliquativa cutis)
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Ulkus; Cicatrix
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Hauttuberkulose
Seite: 138
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Ursachen
Effloreszenzen
Unspezifische Abszeßbildung nach
BCG-Vakzination. Diese
Komplikation ist für gewöhnlich
das Ergebnis einer zu tiefen
Injektion.
Bild
BCG-Impfkomplikation
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus
Infektion; Chemikalien
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 139
Infektion mit Atypischen
Mykobakterien
Infektion mit Mycobacterium
marinum
Effloreszenzen
Mehr oder weniger keratotische
papulonoduläre Läsionen oder
Ulzerationen erscheinen,
aufgefädelt wie ein Rosenkranz,
entlang von Lymphabflußwegen,
bevorzugt bei Fischzüchtern. Die
Schmerzen sind meist gering.
Bild
6.14
Infektion mit Atypischen Mykobakterien
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Ulkus
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 140
Infektion mit Mycobacterium
marinum
Fortsetzung
Effloreszenzen
Tiefe Biopsien mit Impfen einer
Kultur lassen den verantwortlichen
Erreger erkennen. Die Spätform
dieser Krankheit ist auch als
«Sporotrichoid» bekannt.
Bild
Infektion mit Atypischen Mykobakterien
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Ulkus
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Alphabetisch
Seite: 141
Infektion mit Mycobacterium
fortuitum oder chelonae
Effloreszenzen
Abszesse und violette Knötchen
treten einige Wochen nach
wiederholten Injektionen im
Rahmen der Mesotherapie der
Cellulitis auf.
Bild
Infektion mit Atypischen Mykobakterien
Ursachen
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Nodus; Ulkus
Infektion; Mechanische faktoren
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
6.15
Korynebakterien-Infektionen
Seite: 142
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Korynebakterien-Infektionen
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Ursachen
Effloreszenzen
Das Erythrasma ist charakterisiert
durch scharf begrenzte flächige
Erytheme ohne Randbetonung mit
diskreter Schuppung in
intertriginöser Lokalisation, zum
Beispiel inguinal. Juckreiz ist
selten. Typisches klinisches Bild mit
karminroter Fluoreszenz im WoodLicht (UVA-Licht).
Die Fluoreszenz ist bedingt durch
Porphyrinproduktion von
Corynebacterium minutissimum.
Bild
Erythrasma
Pigmentierte Makel; Squama
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Trichobacteriosis oder
Trichomycosis palmellina
Dichte Besiedelung der Achselhaare mit
Corynebacterium tenuis bei
Hyperhidrose und mangelnder
Körperpflege. Die Achselhaare sind mit
gelblichrötlichem, auch schwärzlichen,
schwer abstreifbaren Belägen umgeben
(Bakterienkolonien), von denen ein
übler, ranziger Geruch ausgeht. Der
Schweiß bekommt manchmal eine
gelbliche Farbe.
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Bild
Alphabetisch
Seite: 143
Ursachen
Korynebakterien-Infektionen
Effloreszenzen
Bakterielle Infektionen
Nicht spezifisch
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Korynebakterien-Infektionen
Seite: 144
Alphabetisch
Bakterielle Infektionen
Effloreszenzen
In feuchtwarmem Klima kommt es
durch Korynebakterien zu
umschriebener, grübchenförmiger
Keratolyse mit starkem Brennen der
Fußsohlen. Durch Mazeration und
Bakterien bedingte Hornhautdefekte
bei starker Hyperhidrose und
Okklusion.
Ursachen
(Pitted Keratolysis, Keratoma
sulcatum)
Bild
Keratolysis sulcata plantaris
Effloreszenzen:
Ursachen:
Suche
Inhalt
drucken
Exkoriation oder Ulzeration
Infektion
letzte aufgerufene Seite
zurück vorwärts
Herunterladen