Teil 7 - Einführung in Oracle 1617_final.key

Werbung
Einführung in die Wirtschaftsinformatik
Teil 7 – Einführung in Oracle APEX
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
Prozesse und Systeme
Universität Potsdam
Univ.-Prof. Dr.–Ing. habil. Norbert Gronau
Lehrstuhlinhaber | Chairholder
Chair of Business Informatics
Processes and Systems
University of Potsdam
Tel
Fax
August-Bebel-Str. 89 | 14482 Potsdam | Germany
+49 331 977 3322
+49 331 977 3406
E-Mail [email protected]
Web lswi.de
Inhalt
Aufbau und Bestandteile von Oracle Application Express 5.0.0
Die Bedienung von Oracle Application Express
Ausführen und Auswerten von SQL-Statements
Entwurf von Datenbankanwendungen
Aufbau und Bestandteile von Oracle Application Express 5.0.0
Die Bedienung von Oracle Application Express
Ausführen und Auswerten von SQL-Statements
Entwurf von Datenbankanwendungen
Was ist Application Express 5.0.0
Kostenfreies relationales Datenbanksystem
Komponenten von Application Express
Basiert auf der Oracle Datenbank 11g
Relationales DBMS für Verwaltung der Datenbanken
Unterliegt einigen technischen und sonstigen
Einschränkungen
Application Server für die Ausführung von
Anwendungen auf den Datenbanken
Verbindet die Vorteile einer Einzelplatzdatenbank mit
denen einer zentralen Datenbank
Verwaltungskomponenten zur Überwachung und
Optimierung der Arbeit des Systems
Entwicklungskomponenten für die Erarbeitung und
Wartung von Anwendungen
Aufgaben und Funktionen des DBMS
Effiziente, widerspruchsfreie und dauerhafte Speicherung
Bereitstellung großer Datenmengen
Vermittlung zwischen logischer und physischer Datenspeicherung nach der ANSI-SPARCArchitektur
Verwaltung der Transaktionen im Bezug auf die Datensätze, z. B. Konsistenzprüfung,
Abfrageoptimierung und Datensatzsperrung
Bereitstellen von Schnittstellen zur
Beschreibung der Daten und Definition der Datenstrukturen
Datenmanipulation, z. B. Daten anlegen, ändern oder löschen
Datenabfrage, z. B. Datensätze betrachten und komplexe Abfragen formulieren
Datenzugriffskontrolle, z. B. Rechte der einzelnen Nutzer im Zugriff auf Daten
Application Server
Software, die spezielle Dienste zur Verfügung
stellt
z. B. Transaktionen, Authentifizierung, Zugriff auf
Datenbanken
Dreischichtiger Aufbau:
Präsentationsschicht
Präsentationsschi – Inhaltsdarstellung im Client
cht
Logikschicht
Logikschic – Verwaltung aller Anwendungen und
Transaktionen
ht
Datenhaltungsschicht
Datenhaltungsschic – Sicherung der Persistenz
von
ht Daten und Datenweitergabe an ein DBMS über
Schnittstellen (Datenspeicherung)
Ausgabe
Eingabe
Verarbeitung
Verwaltung
} Präsentation der Daten
} Manipulation der Daten
} Speicherung der Daten
Die Anwendungsentwicklung generiert mithilfe von Assistenten auf der Präsentationsschicht
Webseiten, um dem Nutzer modifizierte Informationen aus der Datenbank anzubieten.
Aufgaben der Verwaltungs- und Entwicklungskomponenten
Verwaltungskomponenten
Entwicklungskomponente
Speicherverwaltung (temporär und dauerhaft)
Einfache Schnittstelle zur Applikationserstellung
Nutzerverwaltung, Rechtevergabe
Erstellen von Web-Anwendungen
Datenbanküberwachung, Wartungsarbeiten (BackupRecovery), Umgebungsvariablen
Schnelle und einfache Gestaltung von SQL-Abfragen
Aufbau und Bestandteile von Oracle Application Express 5.0.0
Die Bedienung von Oracle Application Express
Ausführen und Auswerten von SQL-Statements
Entwurf von Datenbankanwendungen
Der Startbildschirm
Administration
der DB
Anwendungsentwicklung
Ausführen und
Speichern von
SQL-Statements
Kollaborationsfunktionen
Fertige
Anwendungspakete
Die Eingangsseite bietet direkten Zugang zu den relevanten Systemfunktionen.
Der Administrationsbereich
Grundlegende
Einstellungen
Nutzerverwaltung
Systemüberwachung
Datenbankinformationen
Workspace
Summary
Report
Im Administrationsbereich können alle relevanten Betriebseinstellungen getroffen werden.
Die Nutzerverwaltung
Nutzerkontoeinstellungen
Generieren und modifizieren von Nutzerrollen und -rechten
Administrieren des Zugangs für Application Express-Arbeitsbereich-Administratoren,
Anwendungsentwickler und Endanwender
Die Einstellung der Nutzerrechte ist für die Sicherheit des Datenbanksystems von enormer
Wichtigkeit.
Objektverwaltung
"Create" ermöglicht das
Anlegen neuer Objekte
Auswahl aus möglichen
Objekttypen
Der Object-Browser ermöglicht eine schnelle Übersicht und Verwaltung aller Objekte im
Datenbanksystem.
Objekte und deren Funktionen
Objektname
Funktion
Methode
Tabelle
Zentrales DB-Element zur Ablage von
Tupeln (Datensätzen)
Datensätze werden gleichrangig in der
Tabelle organisiert
View
(Ansicht)
Vereinfacht komplexe Abfragen durch
Speicherung in einer separaten Tabelle
Definition einer logischen Relation
(virtuelle Tabelle)
Index
Beschleunigt Suche und Sortieren
Diverse Indizierungsverfahren, z. B. HashFunktionen oder Baumstrukturen
Neben Tabellen als Basiselemente werden weitere Objekte zur Optimierung und Vereinfachung
bereitgestellt.
Möglichkeiten zur Ausführung von SQL-Statements
Manuelles
Ausführen
von SQL-Befehlen
Erstellen von Befehlsabfolgen
(sogenannte Skripte
zur sequenziellen
Verarbeitung
Erstellen von SQLAbfragen mittels
Drag-and-Drop
(beschränkte Abfragekomplexität)
Je nach Komplexität der Abfrage stellt Oracle 11g XE dem Entwickler verschiedene Tools zur
Verfügung.
Der Query-Builder
Auswahl aus
verfügbaren
Tabellen
Auswahl der
Attribute
Der Query-Builder ermöglicht ein einfaches Zusammenstellen von SQL-Abfragen.
Definition von
Verknüpfungen
zwischen Tabellen
Detailauflistung der
Attribute und
Möglichkeiten zur
Definition von
Einschränkungen
Datenbankwerkzeuge (Utilities)
Datenbezogene Aufgaben, z. B. Im- und
Export von Daten verschiedener Formate
Berichte über die verschiedenen
Datenbankobjekte
Generieren von SQL-Statements,
ermöglichen die Reproduktion von DB-Objekten
Einstellung von Konventionen, die eine
gemeinsame Entwicklung vereinfachen
Papierkorb für gelöschte Objekte
Die Datenbankwerkzeuge sorgen für vereinfachte Datenbankpflege und -überwachung.
Integrierte Anwendungsentwicklung
Einfaches Erstellen von Anwendungen
Verwaltung bereits bestehender Anwendungen
Differenzierte Rechtevergabe für Anwendungen
Bereitstellung von Komponenten zur Nutzerinteraktion
Vorgabe von Anwendungsvorlagen für häufige Probleme
Sicherstellung der Wiederverwendbarkeit über "Shared Components"
Die integrierte Anwendungsentwicklung bietet die Möglichkeit, komplexe Anwendungen schnell und
einfach zusammenzustellen.
Aufbau und Bestandteile von Oracle Application Express 5.0.0
Die Bedienung von Oracle Application Express
Ausführen und Auswerten von SQL-Statements
Entwurf von Datenbankanwendungen
Aufruf der Komponente
Über PullDown Menü
Alternativ vom
Startbildschirm
aus auf das Symbol
klicken
Grundelemente der SQL Eingabe
Bereich für die
Eingabe des
SQL-Befehls
Feld zur
Darstellung des
Ergebnisses
SQL-Befehl
ausführen
Ausführen eines SQL-Befehls
Eingabe des SQL-Statements
Klick auf Ausführen ("Run")
Festlegen der Anzahl der Ausgabezeilen
,
Standard ist 10, sinnvoll ist mindestens die zu
erwartende Zahl der auszugebenden Datensätze
Analyse des
Ergebnisses im
Ausgabefenster
Aussagekraft der Ausgabe
1 SQL-Befehl
1
2
3
Die tabellarische Anzeige liefert das Ergebnis der SQL-Abfrage.
2
Abgefragte Spalten (alle
Attribute)
3
Datensätze, die den
Abfragekriterien entsprechen
Modifizierte Abfragen
1
2
1
Modifizierte Abfrage mit
spezifischen Attributen
2
Modifizierte Ausgabe, die nur die
abgefragten Spalten beinhaltet
Darstellung und Umfang der angezeigten Datensätze sind abhängig von der Komplexität der Abfrage.
Komplexere Abfragen
SQL-Abfrage setzt sich zusammen aus:
Attributen (1. Zeile),
Tabellen (2. Zeile),
Bedingungen (3. Zeile)
Ergebnisse aus der
Tabelle Mitarbeiter
Ergebnisse aus der
Tabelle Abteilung
Bei einer Abfrage über mehrere Tabellen werden diese über ihre Schlüsselattribute verknüpft.
Tabellenverknüpfungen (Joins)
Mitarbeiter
Mitarbeiter_Nr
Name
Vorname
Abt_Nr
…
Abteilung
Abt_Nr
Abteilungsname
Leiter
Budget
…
Verknüpfungslogik
Tabellen werden über ihre Schlüsselattribute
verknüpft
Tabelle
Mitarbeiter
Ergebnistabelle
Tabelle
Abteilung
Ergebnismenge
Abfrageergebnis ist in einer Verknüpfung die
Schnittmenge der beiden Tabellen
Hier: Abt_Nr
Im Abfrageergebnis bei verknüpften Tabellen werden nur Datensätze angezeigt, die in beiden Tabellen
zu finden sind.
Tabellenbeschreibung über SQL-Statements (desc)
Abfrage der Objekteigenschaften
über "DESC"
Eigenschaften des Tabellenobjektes
"Mitarbeiter"
Mit dem Befehl "DESC" lassen sich die Eigenschaften von Datenbankobjekten abfragen.
Aufbau und Bestandteile von Oracle Application Express 5.0.0
Die Bedienung von Oracle Application Express
Ausführen und Auswerten von SQL-Statements
Entwurf von Datenbankanwendungen
Grundlegende Funktionen der Entwicklungskomponente
Bereitstellung einer integrierten Entwicklungskomponente; Zugriff über den "Application Builder"
Bereitstellung von Datenbankabfragen, weiteren Designs und
Programmelementen durch diese Komponente
Schnelle und einfache Entwicklung von Standardlösungen durch
Programmierungsassistenten
Erreichbarkeit der Anwendungen über eine Weboberfläche
Importmöglichkeiten aus Tabellenkalkulationsprogrammen
Die Entwicklungskomponente unterstützt Programmierer bei der schnellen Erstellung von
Anwendungen.
Schritt 1: Wahl der Vorgehensart
Desktop oder Mobile
Eine geführte
Anwendungsentwicklung durchführen
Websheet
Gestaltung sogenannter
Websheets (Webformulare)
mit verschiedenen
Abfragekomponenten
Packaged Application
Eine Beispiel-Anwendung
installieren
Auswahl der Vorgehensart sowie nach der Frage, ob die Anwendung auf einer bereits bestehenden
basieren soll oder komplett neu angelegt wird (from scratch).
Schritt 2: Start Anwendung erstellen
Formular zur Mitarbeitererfassung wird hinzugefügt
Möglichkeit der Integration beliebig vieler Seiten unterschiedlichen Typs in die Anwendung --> bilden zusammen die Applikation
Schritt 2: Auswahl eines Themes
Schritt 3: Abfrageseiten erstellen
Auswahl des Seitentyps (hier Form)
Beispiel: Formular für die Tabelle
"Mitarbeiter"
Kreationsmöglichkeiten weiterer
unterschiedlicher Seiten
Schritt 3: Seiten zur Anwendung hinzufügen
Auswahl des Seitentyps (hier Form und Bericht)
Vorlage ist die Tabelle "Mitarbeiter"
Schritt 4: Gemeinsame Komponenten (Shared Components)
Wahl der Gemeinsamen Komponenten - von allen Anwendungen geteilte Komponenten, z. B.:
Farbschemata
JavaScript
Vorlagen für Nutzeroberflächen
Schriftartenschemata
Schritt 6: Authentifizierung und Spracheinstellungen
Authentifizierungsschema: Welche Systemkomponente übernimmt die
Nutzerauthentifizierung, z. B. Datenbank oder Application Server
Spracheinstellungen ermöglichen multilinguale Bedienungsoberflächen
Schritt 7: Die Zusammenfassung
Überprüfung der Einstellungen
Übersicht über alle Einstellungen vor der
Applikationserstellung
Ergebnis: Zugriff auf die Applikationsoberfläche
Editiermöglichkeiten der einzelnen Seiten
Weitere Spezifizierung der Abfragen nach Bedarf
Möglichkeit der Speicherung als Vorlage
Start der Applikation durch Klicken auf das Startsymbol
Die neue Anwendung
Ausgabe nach Start der Anwendung
Erneutes User-Login notwendig
Zwei definierte Seiten, organisiert in zwei Tabs
Kontrollfragen
Welche Funktionalität bietet die freie Datenbank Oracle 11g XE?
Welche Aufgabe erfüllt der Application Server?
Worin liegt die Bedeutung der Nutzerverwaltung in Oracle XE?
Kann über den Query-Builder eine SQL-Abfrage erzeugt werden?
Welche Aufgabe erfüllt der Application Builder?

Herunterladen
Explore flashcards