Stiftung Sternwarte

Werbung
Der rote Planet Mars erscheint um halb
sechs Uhr (Ende Monat vier Uhr Winterzeit)
und hat am 5./6. Oktober ein sehr intimes
Rendezvous (Abstand nur 0.4°) mit der Venus.
Stiftung Sternwarte Uitikon
Sonne, Mond und Sterne
im Oktober 2017
(Kurier Nr. 30 vom 28.09.17)
Sonne
Datum: Sonnenaufgang: Sonnenuntergang:
1.10.
7:25h
19:05 h
16.10.
7:46 h
18:36 h
30.10.
7:08 h
17:10 h
Auf ihrer scheinbaren Bahn wechselt die
Sonne am 31. vom Sternbild Jungfrau in die
Waage. Am 29. Oktober werden die Uhren
von 3 auf 2 Uhr zurückgestellt, es ist wieder
Winterzeit und man gewinnt eine Stunde
Schlaf!
In diesem Monat dominieren die vom Kometen 1P/Halley erzeugten Orioniden mit
einem Maximum von 23 Sternschnuppen
pro Stunde am 21. Oktober.
Fixsternenhimmel
Bei abwesendem Mondlicht, d.h. vom 1. bis
zum 2. und ab dem 20. des Monats, ist die
Milchstrasse sichtbar. Mehrfachsterne, offene und kugelförmige Sternhaufen, vor allem jedoch Galaxien, Planetarische und diffuse Nebel entfalten ihre wahre Pracht erst
bei abwesendem Mondlicht. Je dunkler der
Nachthimmel, desto mehr Details lassen
sich auf solchen fernen Himmelsobjekten
ausmachen. Gas- und Staubwolken sind
Kinderstuben der Sterne, d.h., sie sind aus
Masse entstanden, die in Galaxien zwischen
anderen Sternen unserer Milchstrasse und
in fernen Galaxien verteilt ist.
Mond, Planeten und Meteore
Unser Mond kann vom 8. bis zum 18. Oktober in der Sternwarte beobachtet werden:
 Vollmond ist am 5.,
 Letztes Viertel am 12.,
 Neumond am 19. und
 Erstes Viertel am 28. Oktober.
Auf seinem Lauf um die Erde erreicht unser
Trabant am 11. Oktober die nördlichste und
am 25. die südlichste Lage, am 4. und 9. ist
er in Erdnähe und am 25. in Erdferne.
Folgende Begegnungen des Mondes mit
anderen Himmelskörpern sind diesen Monat
sichtbar:
 am 17. mit Mars,
 am 18. mit der Venus und
 am 24. mit Saturn.
Sternwarte
Wussten Sie, liebe Leserinnen und Leser,
dass die politische Gemeinde Uitikon als
einzige in der Schweiz eine Sternwarte ihr
eigen nennen darf? Die Sternwarte auf der
Allmend ist bei überwiegend klarem Himmel
und freiem Eintritt jeden Mittwoch von 20.00
Uhr bis 22.00 Uhr für die Beobachtung des
Nachthimmels und am ersten Sonntag im
Monat von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr für Sonnenbeobachtungen geöffnet.
Besuchern wird empfohlen, bereits zu Beginn der Öffnungszeit anwesend zu sein, da
die Wetterverhältnisse zu diesem Zeitpunkt
für den Öffnungsentscheid und den Status
im Internet massgebend sind.
Merkur geht diesen Monat hinter der Sonne
durch und ist nicht beobachtbar, ebenso der
Gasriese Jupiter.
Saturn, der Ringplanet im Sternbild Schlangenträger, ist ab dem Eindunkeln zu sehen
und bis halb elf Uhr, Ende Monat bis halb
acht Uhr (Winterzeit) sichtbar. Er verliert etwas an Helligkeit, da wir uns von ihm entfernen. Sein Ring ist nach wie vor weit geöffnet, was ihm das Aussehen eines Auges
verleiht.
Die Venus, der strahlende Morgenstern, ist
morgens ab 5 Uhr (Ende Monat ab 5:30 Uhr
Winterzeit) bis kurz vor Sonnenaufgang zu
sehen und wird von der Sonne von Osten
her zu etwa 90% (Ende Monat etwa 96%)
beleuchtet.
Gesellschaften, private Gruppen, Schulklassen und Vereine, aber auch Einzelpersonen
sind auf Voranmeldung ausserhalb der öffentlichen Vorführungen immer herzlich willkommen. Ein Besuch der Sternwarte bedeutet nicht zuletzt auch für Schulkinder ein
unvergessliches Erlebnis. Besuchstermine
können mit Herrn Ronald Citterio, Telefon
079 387 69 09, vereinbart werden.
1
Aus statistischen Gründen sind die Besucherinnen und Besucher um den Eintrag in
das Gästebuch gebeten. Der Stiftungsrat
der Sternwarte dankt für Spenden, die vollumfänglich für den Unterhalt, die Sanierung,
den Ersatz und den notwendigen Ausbau
des Instrumentariums verwendet werden.
Weitere Informationen zu unserer Sternwarte, insbesondere deren Status (offen/geschlossen/ungewiss) findet man auf der
Sternwartenseite im Internetauftritt unserer
Gemeinde: http://www.uitikon.ch/.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesen Monatsberichten haben, freue ich mich
über Ihr Feedback an
[email protected]
Dölf Schaffner
2
Himmelsjahr 2017 – Fixsterne
Mitte Monat um 23 h Sommerzeit (22 h Winterzeit) - für Fixsterne auch am
Monatsanfang um 24 h (Sommerzeit) und am Monatsende um 21 h (Winterzeit) gültig.
Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:
Keller, Kosmos Himmelsjahr 2017, (c) 2016, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
3
Herunterladen
Explore flashcards