Vorlesung: Molekulare Genetik Bölker, Feldbrügge, Kahmann

Werbung
Vorlesung: Molekulare Genetik
Bölker, Feldbrügge, Kahmann, Kämper, Sandrock,
Schirawski, Ulrich
Mo, Mi, Do, Fr
Hörsaal MPI
8.15 - 9.00 Uhr
Übung zur Vorlesung:
Fr
Hörsaal MPI
9.15 - 10.00 Uhr
Vorlesung Molekulare Genetik
Gliederung und Zeitplan
Als Lehrburch empfohlen: J.D.Watson et al.: „Molecular Biology of the Gene“, 5. Aufl., 2004
Fortgeschrittenenpraktikum Genetik im Wintersemester 05/06
2 Kurse, die zeitlich versetzt ablaufen:
1. in den letzten 6 Wochen der Semesterferien
2. in den ersten 6 Wochen des Wintersemesters
Eingangsklausur am 21.07. von 8:15 bis 10:00 anstelle der Vorlesung
Webseite zur Vorlesung:
http://online-media.uni-marburg.de/biologie/genetik/
boelker/VL-Molekulargenetik
Empfohlene Literatur:
Watson et al. (2003) Molecular Biology of the Gene (5. Auflage)
Lewin (2004) Genes VIII
Knippers (2002) Molekulare Genetik
65,22 !
(Amazon)
1. Entdeckung der DNA als genetisches Material
Zentrales Dogma der Molekularbiologie
DNA
RNA
Protein
Transformation von Pneumokokken (1928)
„The Griffith experiment“
Oswald T. Avery (1877 - 1955)
„The Transforming Substance is DNA“
Chemical composition of the Transforming Substance
Old view of DNA
Rosalind Franklin (1920 - 1958)
Röntgenbeugungsmuster von B DNA
(Franklin, 1952)
Cambridge, 1953
2. Struktur der DNA
Aufbau der Nukleotide
Pyrimidinbasen
Purinbasen
Nomenklatur
?
Aufbau eines RNA-Stranges
Kollision eines A-C Basenpaares
„Base-flipping“
demonstriert die Flexibilität des DNA-Rückgrats
In der großen Furche kann eine eindeutige
Erkennung der Basenpaare erfolgen
Herunterladen
Explore flashcards