Lungenentzündung beim Kalb - Tierarztpraxis Rösslimatte Aarberg

advertisement
Lungenentzündung beim Kalb
Kälber sind sehr anfällig für Lungenentzündung. Diese ist eine sehr schwerwiegende Erkrankung,
welche bei nicht sofortiger intensiver Behandlung oft zum Kümmern oder zum Tod führt
Ursachen
1. mangelnder Immunschutz wegen ungenügender oder zu spät erfolgter Aufnahme von
Brieschmilch nach der Geburt
2. Schlechte Luft: feucht, Zugluft, feuchte Einstreu mit Ammoniakgasbildung
3. Viren: gesunde Kälber sollten nicht im selben Raum gehalten werden in welchem sich bereits
Kälber mit Husten und/oder Lungenentzündung befinden, da die Viren, welche die meisten
Lungentzündungen verursachen, direkt und über die Luft übertragen werden
4. Bakterien: zusätzlich zu den Viren kommen noch Bakterien, welche die Lungenentzündung erst
recht verschlimmern. Die Bakterien verbreiten sich vor allem durch direkten Kontakt Kalb-Kalb, über
das Tränkegeschirr, Nuggis, aber auch durch das Betreuungspersonal. Betreuungspersonal,
welches die kranken Kälber betreut, sollte nicht zu den gesunden Kälbern gehen
Prophylaxemöglichkeiten:
Geburtshygiene beachten, Kälber sofort trocknen und sauber und einzel aufstallen
Brieschmilch: möglichst viel 1. Brieschmilch in den ersten 2 Lebenstagen verteilt auf
mehrere kleine Portionen (38-40 Grad warm)
1. Einzelaufstallung: neugborene Kälber bis zu einem Alter von ca. 14 Tagen einzel in einem Iglu
draussen aufstallen (immer Heu und Wasser zur freien Verfügung!!) Kein direkter Kontakt zu
benachbarten Kälbern! (nur Sichtkontakt)
2. Gruppenbildung:am besten draussen in einem Grossiglu Gruppen von
6 - 8 Kälbern bilden (immer Heu und Wasser zur freien Verfügung!) Kranke Kälber separieren.
Problembetrieb:
alle Kälber
im Alter von 5 Tagen: 10 ml Vitamin E/Se und 10 ml Eisen spritzen
im Alter von ca. 14 Tagen : Draxxin - Spritze 1 ml pro 40 kg
Wiederholung nach 10 - 14 Tagen nur nach Absprache mit Tierarzt
Mastkälber:
(nur gesunde Kälber einstallen - kranke und hustende Kälber zurückweisen!)
beim Einstallen: Draxxin - Spritze: 1 ml pro 40 kg
gleichzeitig 10 ml Eisen und 10 ml Vitamin E- Selen pro Kalb nur nach
Absprache mit Tierarzt
Achtung: Absetzfrist von Draxxin 50 Tage!
(Ohrmarken und Datum notieren!)
Lungenentzündungen sind immer Notfälle und sollten möglichst innert der ersten
Stunden nach Auftreten der ersten Symptome (angestrengte Atmung, Husten, Fieber)
vom Tierarzt mit Spritzen direkt ins Blut behandelt werden
Aarberg, Mai 2010
Dr. D. Sennhauser
Herunterladen