MUNDGERUCH

Werbung
MUNDGERUCH
Mundgeruch oder Halithose ist nicht nur störend, sondern leider auch ein all zu häufiger Grund
für Verlegenheit und Scham.
Was ist die Ursache für den unangenehmen Atem?
Entgegen der landläufigen Meinung hat Mundgeruch nur zu einem geringen Ausmaß mit dem Magen zu
tun – ca. 2%. Ähnlich wie bei Schweißgeruch sind es Bakterien, welche, durch Zersetzen von Proteinen, den
Aasgeruch hervorrufen. Diese Proteine entstehen im Mund hauptsächlich durch Speisereste und entzündlichen
Abbau von Mundschleimhaut. Einige Medikamente, Lebensmittel, Genussmittel oder Hormone können die
Tendenz zur unangenehmen Geruchsentwicklung verstärken. Stress, Mundatmung, ja sogar einige Mundwässer
können ebenfalls zu schlechtem Atem beitragen.
Wie kann ich wissen, ob ich Mundgeruch habe?
Die einfachste Methode ist, einen vertrauten Menschen zu fragen. In unserem Zentrum verwenden wir einen
Geruchsdetektor, der auf die Zerfallsgase reagiert und den Schweregrad angibt.
Wie sieht eine Behandlung aus und wie lange dauert es, bis mein Atem wieder frisch ist?
Ziel einer Therapie ist es, diejenigen Bakterien, welche ursächlich mit beteiligt sind, auf ein Normalmaß
zurückzuführen. Diese nisten in schwer zugänglichen Nischen im Zahnfleisch, in den Zahnzwischenräumen und
der Zunge. Zur Keimminderung verwenden wir adikalen Sauerstoff = Ozon.
Nach ca. drei Wochen mit drei je einstündigen Terminen und genauer Anweisung zur häuslichen
Pflege können Sie die Nähe, die Sie sich wünschen, wieder herstellen.
฀
฀
฀
฀
฀ ฀ ฀
฀ ฀
฀
฀ ฀
฀ ฀ ฀
฀
฀ ฀
฀ ฀
฀ ฀
฀ ฀
Herunterladen
Explore flashcards