Heft - Stadt Hallstadt

Werbung
Die Stadt Hallstadt beteiligt sich am
Samstag, 21. Mai, am bundesweiten
„Tag der Städtebauförderung“. Rund
um die Marktscheune, im Kulturboden
und im Frischemarkt (mit Bäcker und
Metzger) wird es zwischen 14.00 und
17.00 Uhr ein buntes Programm geben. „In Hallstadt konnten in den vergangenen Jahren mit Hilfe der Städtebauförderung viele herausragende
Projekte realisiert werden“, erinnert
sich Bürgermeister Thomas Söder
und wies auf die wichtige Bedeutung
der Förderung für die städtische
Entwicklung hin. Denn es heißt:
„Jeder Euro, der aus Fördermitteln
stammt, zieht sieben Euro an privaten
oder öffentlichen Investitionen nach
sich.“
Städtebauliche Entwicklung
Die Städtebauförderung leistet seit
nunmehr 45 Jahren einen wichtigen
Beitrag zur Stadtentwicklung und
sorgt
für die stetige Verbesserung der
Wohnund Lebensqualität. Die Stadt
Hallstadt erhält bereits seit 1986 Zuschüsse aus der Städtebauförderung;
seit 2009 ist sie im Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadtund
Ortsteilzentren städtebauliche Großprojekte“ vertreten.
Zum Förderprogramm
Städte
müssen
laufend
neue
Aufgaben und Herausforderungen
bewältigen.
Im
Rahmen
der
Städtebauförderung
unterstützen
Bund und Länder die Kommunen
finanziell
durch
den
Einsatz
verschiedener
Förderprogramme:
Soziale Stadt, Stadtumbau, Aktive
Stadtund Ortsteilzentren, Städtebaulicher Denkmalschutz oder Kleinere
Städte und Gemeinden. Sie alle
setzen
unterschiedliche
Förderschwerpunkte und zeigen, wie
vielfältig
die
Ziele
der
Städtebauförderung sind.
Marktscheune
und
AWOKinderhaus
Zwei Bauprojekte, die in den vergangenen Jahren umgesetzt wurden,
sind die Marktscheune und das AwoKinderhaus. Beide Bauten tragen
erheblich
zur
städtebaulichen
Entwicklung und zur Belebung der
Innenstadt bei.
Nach zweijähriger Bauzeit konnte die
Marktscheune im September öffnen.
Die Stadt Hallstadt als Bauherr
konnte mit dem Frischemarkt Massak
und dem Kulturboden Hallstadt
professionelle Betreiber gewinnen
und die Innenstadt mit neuem Leben
erfüllen. Die Gesamtkosten für die
Marktscheune beliefen sich auf rund
10 Millionen Euro – der Anteil der
Städtebauförderung lag bei 1,8
Millionen Euro.
Nach den Umund Neubaumaßnahmen des ehemaligen „SchmittHauses“ entstand in der Bamberger
Straße
eine
weitere
Kindertagesstätte.
Der
Kinderhauskomplex
vereint
die
Sanierung
des
„SchmittHauses“,
einem ehemaligen Bauernhaus, mit
einem NeubauTrakt. (js)
Fortsetzung auf der nächsten Seite ...
LOKALES
Übersicht Projekte
In den vergangenen Jahren konnten unterschiedliche
Projekte realisiert werden.
1986 bis
1989
1987 bis
1991
1987 bis
1989
1987 bis
1992
1989 bis
1991
1989 bis
1995
Vorbereitende Untersuchungen
Parkplatz Königshof/ Bahnhofstraße
Vertiefte Vorbereitende Untersuchungen
1996 bis
Öffentliche Straßen, Wege, Plätze:
2000 1996
Mühlbachsanierung BA IV
bis 2001
1997 bis 1998
(Bahnhofstraße) Sanierung (privat):
Sanierung Anwesen
„Marktplatz
10“ Öffentliche
1997 bis 1999
Wettbewerb Mühlbach
Sanierung Anwesen Fischergasse 4
1997 bis
Verkehrsgutachten
2005 1998
Sanierung und Modernisierung
bis 1999
Bahnhofstraße 6
1991 bis
1992
2000 bis
Sanierung und Modernisierung
Bahnhofstraße 28
1991 bis
1994
1992 bis
1994
Sanierung Siechenhaus
Neugestaltung St. Kiliansplatz /
Sanierung Mühlbach I
1993
1993 bis
1996
Grunderwerb für Gehund Radweg
am Mühlbach
Neugestaltung Bachgasse /
Sanierung Mühlbach II a
1994 bis
1996
1994 bis
1997
1994 bis
2001
1995
1995 bis
1996
Sanierungsgutachten Mainstraße 48
2002 2002
2002 bis
2003 bis 2004
2006
2004 2004
bis 2005
201
5
201
5
Kiliansplatz / An der Stadtmauer
Katasterneuvermessung
Wettbewerb Rathauserweiterung
Private Anpassungsmaßnahmen
Bachgasse
1996 bis
1998
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnersta
g
Freitag
Fußweg am Mühlbach /
Mühlbachsanierung III, 1. FA
15.00 bis 21.00
Uhr
15.00 bis 18.00
Uhr
15.00 bis 22.00
Uhr
15.00 bis 21.00
Uhr
15.00 bis 22.00
Uhr
Dienstund Ausbildungsplan für Mai
Datum
Montag, 2. Mai
Dienstag, 3.
Mai
Mittwoch, 4.
Mai
Mittwoch, 4.
Mai
Donnerstag, 5.
Mai
Breitengüßbach
Beginn
Veranstaltung
Ort
19.00 Uhr
Kurzübung für alle
Gerätehalle
18.30 Uhr
Absicherung Bittprozession
Kirche
18.00 Uhr
Ausbildung Jugendgruppe
Gerätehalle
18.30 Uhr
Absicherung Bittprozession
Kirche
Fahrzeugsegnung
Breitengüßbac
h
14.30
Uhr
Straßen, Wege, Plätze:
Mühlbachsanierung BA III, 2. FA
(Fußweg zwischen Tiergarten und
Mainaue) Sanierung (öffentlich):
Sanierung Rathaus „Marktplatz 2“
Sanierung (privat): Sanierung
Anwesen „Am Sportplatz 8“
Vorbereitung:
Interkommunales Entwicklungskonzept
Sanierung (öffentlich): Sanierung
Remise im Pfarrhof Öffentliche
Straßen, Wege, Plätze:
Mühlbachsanierung BA IV b
(Tiergarten / Bachgasse)
Öffentliche Straßen, Wege,
Plätze: Fischergasse 6,
Neugestaltung der Freiflächen
Gestaltungsrichtlinie und Gestaltungsfibel
Kommunales Fassadenprogramm:
Fenstererneuerung „Bahnhofstraße
41“ Marktscheune AWOKinderhaus
Verunreinigungen durch
Hundekot Hundetoiletten
im Stadtgebiet Hallstadt
Seit April 2010 hat die Stadt Hallstadt
30 „Dogstation“Hundetoiletten mit
Beutelspendern im Stadtgebiet installiert. Diese werden bisher sehr gut
von den Hundehaltern angenommen.
Die Standorte der Hundetoiletten
wurden aufgrund von Beschwerden
aus der Bevölkerung ausgewählt, so
dass alle diese „Brennpunkte“
abgedeckt wurden.
AMTLICHE
BEKANNTMACHUNGEN
Soweit die Ferienwohnung innerhalb
Umnutzung von
allgemeinen
Wohnungen in
Ferienwohnungen
Das Landratsamt Bamberg macht
darauf aufmerksam, dass nach
neuerer Rechtsprechung des
Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs
(vgl. Beschluss des BayVGH vom 4.
September 2013, Az. 14 ZB 13.6) die
Umnutzung von „normalen“
Wohnungen in Ferienwohnungen
grundsätzlich genehmigungspflichtig
ist. Ferienwohnungsbesitzer werden
daher aufgefordert, zu prüfen, ob sie
für ihre Ferienwohnung bereits über
Zusätzlich gibt das Bürgeramt bei
eine entsprechende Baugenehmigung
Neuanmeldungen auch kostenlose
verfügen. Soweit dies nicht der Fall
tragbare Tütenspender an die Hunist, ist ein Bauantrag auf
debesitzer aus. Diese werden auf
Nutzungsänderung in dreifacher
Wunsch selbstverständlich auch
Ausfertigung über die jeweilige
anderen Hundebesitzern
Gemeinde beim Landratsamt
ausgehändigt. Trotz der nun
Bamberg einzureichen. Nachdem es
vorhandenen 30 Hundetoiletten mit
sich in der Regel bei einzelnen
Beutelspendern und allen weiteren
Ferienwohnungen nicht um
Bemühungen seitens der Stadt
Sonderbauten handelt, ist das sog.
(Aufkärung, Information, tragbare
vereinfachte Genehmigungsverfahren
Beutelspender bzw. Geldbußen) wird
mit einem reduzierten Prüfumfang
es trotzdem den einen oder anderen
(Art. 59 Bayerische Bauordnung)
Hundehalter geben, der die Hinterdurchzuführen. Für die Einhaltung der
lassenschaften seines vierbeinigen
öffentlich rechtlichen Anforderungen
Freundes weder mit einem Beutel
außerhalb des Prüfumfangs zeichnet
aufheben noch in einer Hundetoilette
der Planfertiger und der Bauherr
bzw. einem öffentlichen Abfallbehälter
verantwortlich.
entsorgen will. Bitte helfen Sie mit,
Erforderliche Unterlagen
dass auch diese „schwarzen Schafe“
Formular Bauantrag weniger werden.
Formular Baubeschreibung
Sprechen Sie die Hundehalter
Auszug aus dem
deshalb direkt auf ihr Fehlverhalten
‘Liegenschaftskataster‘ an und weisen Sie auf die Möglichkeit
Amtlicher Lageplan der Hundekotentsorgung hin – direkt
Bauzeichnungen (Lageplan,
mit ihrer Verantwortungslosigkeit
Grundrisse, Schnitte, Ansichten)
konfrontiert, zeigen sich die meisten
Berechnung und zeichnerischer
einsichtig und ändern ihr Verhalten.
Nachweis der Abstandsflächen Berechnung und zeichnerischer
Zur Erinnerung
Nachweis der erforderlichen
•
Hundekot ist Träger
von
KFZStellplätze. Bei gewerblichen
Parasiten, die auch eine Gefahr für die Vorhaben ist eine
menschliche Gesundheit darstellen (siehe Betriebsbeschreibung beizulegen.
Amtsblatt 05/2010).
•
Das
Liegenlassen von
Darüber hinaus können weitere
Hundekot stellt eine Ordnungswidrigkeit
Unterlagen erforderlich sein. Diese
dar, welche mit einer Geldbuße von bis zu
werden ggf. von der Behörde
500 € geahndet wird.
angefordert. Die Unterlagen müssen
•
Die Entsorgung der
verschlossenen Beutel ist auch über alle grundsätzlich von einem
anderen öffentlichen Mülleimer oder den bauvorlageberechtigten Planer
gefertigt und unterzeichnet sein. SoRestmülltonnen möglich.
weit es sich um eine reine Nutzungsänderung ohne bauliche Änderungen
handelt, kann auf das Erfordernis
Stadt
eines bauvorlageberechtigten Planers
Hallstadt
verzichtet werden.
Ordnungsamt
des Geltungsbereichs eines Bebauungsplans liegt und diesem im vollen
Umfang entspricht, kommt auch die
Durchführung eines Genehmigungsfreistellungsverfahrens in Betracht.
Die genauen Voraussetzungen sind in
Art. 58 Bayerische Bauordnung geregelt. Für die Einhaltung der öffentlichrechtlichen Anforderungen sowie aller
Festsetzungen des Bebauungsplans
zeichnet der Planfertiger verantwortlich. Die eingereichten Unterlagen
unterliegen keiner weiteren Prüfung.
Vor Einreichung des Bauantrags sind
der Lageplan und die
Bauzeichnungen vom Bauherrn oder
dem Planfertiger den Eigentümern
der unmittelbar benachbarten
Grundstücke zur Unterschrift
vorzulegen (Art. 66 Bayerische
Bauordnung).
Für Fragen und Auskünfte stehen die
Mitarbeiter des Bauamtes im Landratsamt Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 85 – 444 gerne zur
Verfügung.
Bauamt, Landratsamt
Bamberg 0951 / 85 – 444
Veröffentlichung des
PilotLärmaktionsplanes Teil
B
Wie bereits im NovemberAmtsblatt
2015 angekündigt, hat im Rahmen
der PilotLärmaktionsplanung für die
Haupteisenbahnstrecken des Bundes
das EisenbahnBundesamt nun den
Teil B des aktuellen Lärmaktionsplanes veröffentlicht. Der im Oktober
2015 erschienene Teil A und der nun
veröffentlichte Teil B ergeben zusammen den vollständigen PilotLärmaktionsplan. Die PilotLärmaktionsplanung ist damit abgeschlossen. Das
Dokument ist im Internet unter dem
folgenden Link abrufbar:
www.eba.bund.de/lap Voraussichtlich
im Jahr 2017 findet hierzu erneut eine
Öffentlichkeitsbeteiligung durch das
EisenbahnBundesamt statt.
Im Auftrag Dr. Marcel
Werner, EisenbahnBundesamt
POLITIK
LOKALES
POLITIK
Stadt Hallstadt
Gesundheit
Sieben Defibrillatoren
Abschlusspräsentation
zumStadtgebiete
im
Kanalsanierungskonzept
Hallstadt
Defibrillatoren können Leben retten.
im Stadtrat
„Deshalb
sind wir froh, dass
sie zu
im
„Die
Abwasserbeseitigung
gehört
Notfall
den
klassischen
an sieben
Pflichtaufgaben
Standorteneiner
im
Stadtgebiet
bereitstehen“,
sagt
jeden Kommune“,
erklärte BürgermeiBürgermeister
Thomas
Söder
und
ster Thomas Söder
in der
jüngsten
dankte
Apotheker„Wir
Peter
Gicklhorn,
Stadtratssitzung.
haben
in den
der
bereits den
vergangenen
neunfünften
Jahren Defibrillator
viel Geld in
spendete.
Der neueste
zog im
die Instandsetzung
unseres Kanalsystems investiert
Treppenhaus
der
undMarktscheune
alle gravierenden
ein,
so
dass erinTag
Nacht zugänglich
Schäden
denund
Hauptkanälen
beseiist.
tigt.“ Aus betriebswirtschaftlicher Sicht
ist eine
derartige Sanierung der KaDie
Standorte
näle gegenüber
vollständigen
„Früher
habe ich einem
es im Urlaub
immer
Neubau sinnvoller
und vor
allem
auch
bewundert,
dass überall
Defis
hingen,
für die
Bürgerinnen
und konnte.“
Bürger deutdie
jedermann
nutzen
Vor
lich freundlicher,
hier fastsich
keine
rund
sieben Jahrenda
entschied
der
Berührungspunkte
sind –
Apotheker
dann, dengegeben
ersten DefibrillaStraßen
müssen nicht aufgerissen
tor
im Seniorenzentrum
zu stiften.
werden. Zudem
erfreulich:
Weitere
folgtenbesonders
im Rathaus,
im
Sowohl der
bis zehn
Freibad,
am Zeitplan
Sportplatz(acht
Hallstadt
und
Jahre)
als auch
der Kostenvoranim
Sportheim
Dörfleins.
Zusätzlich
schlag
(2 Millionen
Euro)
wurden
gibt
es zwei
weitere im
ErtlZentrum
unterboten.
und
im Mediamarkt.
Die Bedienung
Historie
Klaus
Im
Notfall
Peter muss
Gaul, Ingenieurbüro
es schnell gehen.
Gaul
Deshalb
ist eineging
einfachebei
Bedienung
(Bamberg),
seiner
Abschlusspräsentation
des
Kanalsanierungskonzeptes zunächst
auf die Historie ein. Bereits im Jahr
2007 befasste sich der damalige
Vermiete
ab sofort
4Zimmer
Stadtrat
mit der
anstehenden
Aufgabe
Wohnung
möbliert (rund
100
und
beschloss
gemäß
der
Quadratmeter) mit Einbauküche,
Eigenüberwachungsversorgung
Bad, Balkon
in der
Bayern
(EÜV)und
dieKellerraum
Sanierung
Hallstadt. SchmutzwasserkanalisatiKeine Haustiere
städtischen
Vermietung
nur Kanalsaniean
on.erlaubt,
Danach
wurde ein
Nichtraucher,
Kaltmiete
beträgt
rungskonzept
erstellt,
das die
vorlie
650
Euro.
Kontakt: 0951
70
Suche
Unterstützung
bei/ der
189.
Grabpflege im Sommer (Gießen)
KLEINANZEIGEN
gegen Aufwandsentschädigung.
Kontakt: 09505 / 69 79 oder
[email protected]
Landkreis
Bamberg
genden Schäden in mehrere
Prioritätsstufen (0 bis 4) einteilt.
Gaul. Zur Beseitigung aller Schäden
in den Hauptkanälen verwendeten die
beauftragten Fachfirmen ein sogenanntes Inlinerverfahren. Dabei werden in die maroden Rohre mit Harz
getränkte Filzschläuche eingebracht,
die mittels Hochdruck „aufgeblasen“
werden. Ingenieur Gaul: „Durch das
Verfahren entsprechen die Leitungen
neuwertigen und können auch als solche verbucht werden.“
Priorisierung
Bei der Stufe 0 besteht ein dringender
Handlungsbedarf. Das war bei rund
5,5 Prozent des insgesamt 66 Kilometer langen Kanalsystems der Fall. Die
Stufen 1 (5,8 Prozent) und 2 (10,9
Prozent) wurden ebenfalls saniert.
Dafür waren pro Jahr 200.000 Euro
im Haushalt eingestellt – auf den
gesamten
Zeitraum
bezogen,
Rund 8,6 Kilometer saniert
errechnen sich so die bereits
Während an einigen Stellen eine
genannten 2 Millionen Euro. Bei den
partielle Schadensbehebung möglich
verbleibenden Stufen 3 (10,5 Prozent)
war (bei 3.989 Metern), musste
und 4 (67,3 Prozent) bestand kein
anderen
Orts
ein
komplettes
Handlungsbedarf.
Schlauchrelingverfahren (bei 4.615
Metern)
angewendet
werden.
TVUntersuchung
Insgesamt
wurden
zwischen
2007
Um die Priorisierung korrekt vornehund 2016 8.604 Meter Kanal saniert.
men
zu
können,
ging
eine
fachkundige TVUntersuchung der „In 10Jahresabschnitten müssen Sie
Kanalisierung
(Mischund Scheibchen für Scheibchen angehen
und neben den Hauptkanälen auch
Schmutzwasser) in den Jahren 2004
die Oberkörper
Anschlussleitungen
mitnehmen“,
bis 2007 voraus.
Dabei
handelte
es freien
Voraussetzung.
„Sie
öffnen
die Veram
ist auf einer
Grader Fachmann
Stadträten
sich
um
eine den sogenannte
packung
und nehmen
Defi heraus. fikgab
symbolisiert
und auchden
die BeatDann
Ersterfassung.
Daten
– wie sowie
bauli- dieeinen
müssen
Sie nurAlle
noch
den mung
nötigeabschließenden
Herzdruckmas-Tipp. (js)
sprachgesteuerten
che Beschaffenheit,Anweisungen
Material, Gefälle
Folsage wird sprachgesteuert erläutert, ge
leisten“,
etc. – wurden
erklärtinPeter
einem
Gickelhorn.
digitalen Kataso dass im Notfall jeder helfen kann. Das
Kosten
korrekte
Anlegen der
Elektroden
(js)
ster festgehalten.
„Eine
ähnliche Maßnahme steht in den kommenden JahKostenschätzung
ren unter anderem auch bei den
Schadensklasse 0 710.000 Euro
Regenwasserleitungen an“, blickte
Experte Gaul in die Zukunft.
Schadensklasse 1 580.000 Euro
Schadensbehebung
Schadensklasse 2 680.000 Euro
Die festgestellten Schäden reichten
von eingewachsenen Wurzeln, VerunGesamtsumme 1.970.000 Euro
reinigungen wie Scherben bis hin zu
undichten Stellen. Dort konnte beiGerundet 2.000.000 Euro
spielsweise Grundwasser eindringen.
Tatsächliche Kosten
„Grundwasser gehört in den Boden,
1.842.165,80 Euro
nicht in den Kanal“, meinte Klaus
Peter
LOKALES
Junges Paar sucht Haus oder
Energiemesse
im
Baugrundstück in Hallstadt, bitte
alles an bieten. Kontakt: 0151 46
Kreisbauhof
61 68 50 oder 0176 86 55 50 13.
Memmelsdorf
Mai
Die Energiemesse am
im 8.
Kreisbauhof
eine Anlaufstelle für Bürgerinnen und
Bürger aus Stadt und Landkreis Bamberg in Sachen Klimaschutz.
Memmelsdorf am Sonntag, 8. Mai,
Vermiete in Hallstadt eine helle
9.00 bis 17.00 Uhr geht in die sechste
von
hochwertige
(elektr.
Runde.
Sie hat Wohnung
sich zu einem
bekannRollos,
Fußbodenheizung
ten wie beliebten Anlaufpunktetc.),
entErstbezug,
Quadratmeter,
wickelt,
wenn 65
es um
erneuerbare
Kaltmiete
500 Euro,
Energien,
Energieeinsparen
und
Nebenkosten 80
Euro,
Stellplatz
Energieeffizienz
geht.
Ausrichter
ist
die25
Klimaund
Energieagentur
Euro, Freisitz
im Garten, frei
Bamberg,
ab 1. Mai. Kontakt: 09522 / 70
110.
Schwerpunkt „Elektromobilität“
Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr
auf dem Thema „Elektromobilität“.
Interessierte haben die Möglichkeit,
ein Elektrofahrzeug Probe zu fahren.
Auch in Hallstadt gibt es eine EMobilLadestation, die in den kommenden
Wochen in Betrieb gehen wird.
Besonderheiten und Parkplätze
Die ersten 200 Messebesucher bekommen wieder ein Paar Weißwürste,
eine Brezel und ein Getränk gratis. Zu
dem gibt es beim Energiequiz viele
Preise zu gewinnen.
Parkmöglichkeiten stehen auf dem
Parkplatz vor Schloss Seehof, entlang
der Kreisstraße zwischen
Memmelsdorf und Pödeldorf und auf
ausgewiesenen, landwirtschaftlich
genutzten, Wiesen nahe des
Kreisbauhofes zur Verfügung.
LOKALES
Flussparadies Franken
SiebenFlüsseAlbum
kam von Hallstadt
nach Oberhaid
Gut ausgestattet mit Regenjacken
und Wanderschuhen nahmen über 50
Interessierte an der geführten Wanderung auf dem SiebenFlüsseWanderweg teil. Bürgermeister Thomas
Söder begrüßte die Wandergruppe an
der Mainbrücke in Dörfleins und dann
ging es auch schon los zur ersten
Sehenswürdigkeit.
Die Hagelmarter
Gleich am Ortseingang von Dörfleins
steht die Hagelmarter. Sie ist der älteste und mit 5,50 Meter größte Bildstock im Bamberger Umland. Dem
Volksmund nach soll er seit seiner
Aufstellung 1361 den Ort vor
Verwüstungen durch Hagelschlag
bewahrt haben. Nach den ehemaligen
Bierkellern am Ortsausgang von
Dörfleins erwarteten die Wanderer
das urtümliche Waldgebiet des
Seelaubes und der Mönchsweiher.
Der Möchsweiher
Was es mit diesem auf sich hat, darüber berichtete Anne Schmitt vom
Flussparadies Franken. Der See war
einst Teil einer ganzen Kette von
Fischteichen, die von Mönchen angelegt worden waren. Seit dem 19. Jahrhundert sind sie in Privatbesitz. Von
den auf historischen Karten verzeichneten neun Teichen sind heute nur
die beiden, früher als „Oberer und
Unterer Haussee“ bezeichneten
Teiche bei
Sandhof und eben der Mönchsweiher
übrig geblieben.
Anekdote der „Wasserleiche“
Bürgermeister
Carsten
Joneitis
erzählte
eine
Geschichte
zum
Mönchsweiher. Vor einigen Jahren
war dieser Drehort einer Krimifolge
von „Der König“ mit Günter Strack.
„Damals wurde das Gelände für die
Filmaufnahmen
weiträumig
abgesperrt. Denn der Fall drehte sich
um eine Wasserleiche, die im Nebel
der frühen Morgenstunden aus dem
See geborgen wird. War ganz schön
eindrucksvoll und auch ein wenig
gruselig“, berichtete Carsten Joneitis.
Wanderweg „Wildschwein“
Für den Rückweg wechselten die
Wanderer vom SiebenFlüsseWan
derweg auf den Rennweg. Georg
Wild vom Wanderclub Baunach wies
am Abzweig darauf hin, dass man
auch um den ganzen See herum
spazieren kann, wenn man dem
Wanderzeichen „Wildschwein“ folgt.
Und dass man auf dem SiebenFlüsseWanderweg weiter nach
Sandhof kommt. Zur dortigen Kapelle
führt jedes Jahr am Pfingstmontag
eine eindrucksvolle Wallfahrt.
Naturwaldreservat Seelaub
Auf naturnahen Waldpfaden und über
den Aussichtssteg am Naturwaldreservat Seelaub erreichten die rund 50
Wanderer den Kreislehrgarten in
Oberhaid. Nachdem sich alle Wanderer in das mitgeführte Wanderalbum
eingetragen
hatten,
konnte
Bürgermeister Thomas Söder es an
seinen Oberhaider Amtskollegen
Carsten Joneitis weitergeben. Das
Datum für die nächste Tour ist noch
nicht bekannt.
Stadt Hallstadt
Rathaus und Bauhof
am 6. Mai
geschlossen
Am Freitag, 6. Mai, bleiben das
Rathaus der Stadt Hallstadt und
der städtische Bauhof geschlos
sen. Das Freibad öffnet wie ge
wohnt.
Kontakt in Notfällen
(Sterbefälle, Rohrbrüche)
0171 95 17 500
LOKALES
Stadt Hallstadt – Helferkreis Asyl
Großes
ehrenamtliches
Engagement – sehr
guteunserem
Arbeit Informationsgespräch
vor Ort
Zu
Asyl kamen rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger. Nach einigen
einleitenden Worten von Bürgermeister Thomas Söder, Uta von Plettenberg
(Geschäftsbereichsleiterin
Soziales,
Familie,
Jugend,
Gesundheit
beim
Landratsamt
Bamberg) und EvaMaria Eibicht
(Awo) war ausreichend Zeit für viele
Fragen. Die Verantwortlichen waren
sich alle einig: „Die Arbeit in Hallstadt
läuft sehr gut!“
Erfahrungsberichte
Einige Hallstadter engagieren sich
schon seit einigen Wochen aktiv und
betreuen Flüchtlingsfamilien, die in
einer Erstunterkunft einquartiert sind.
Dort leben aktuell 16 Personen. In
einem weiteren Haus werden bis zu
30 Personen Platz finden. Seit Mitte
April kommen dort die Personen nach
und nach an. Die Ehrenamtlichen
berichteten von ihrer Tätigkeit. Sie
unterstützen die Flüchtlinge in ihrem
Alltag, helfen den Kindern bei den
Hausaufgaben,
geben
Deutschunterricht oder begleiten sie
bei Arztbesuchen.
Räume und Citybus
„Wir sind unseren ehrenamtlichen
Helfern sehr dankbar und möchten
sie
bestmöglichst
unterstützen“,
erklärte
Bürgermeister
Thomas
Söder. Deshalb stellt die Stadt
Hallstadt gerne die Räumlichkeiten in
der Fischergasse 4
zur Verfügung – dort kann sich bei
Interesse der neugegründete Helferkreis regelmäßig treffen oder können
Deutschkurse auf ehrenamtlicher
Basis stattfinden. „Falls die Ehrenamtlichen mit mehreren Personen gleichzeitig unterwegs sind, können sie
gerne unser Citymobil kostenfrei nutzen“, berichtet der Bürgermeister.
Helferkreis gegründet
Nach der Fragerunde konnten sich
alle Interessierten in eine Liste
eintragen. Mit Hilfe dieser Kontakte
bildete sich sodann ein Helferkreis –
bestehend aus rund 20 Personen.
Selbstverständlich haben sich auch
beide Kirchen engagiert und helfen
tatkräftig mit. (js)
Kontakt Janina Selig, 0951
/ 750 54
Stadt Hallstadt
Vorläufige Sitzungstermine
Mai
Montag, 2. Mai, 18.00 Uhr – Bau, Umweltund Verkehrsausschuss
Mittwoch, 11. Mai, 18.00 Uhr – Stadtrat
Juni
Montag, 6. Juni, 18.00 Uhr – Bau, Umweltund Verkehrsausschuss
Mittwoch, 8. Juni, 18.00 Uhr – Hauptverwaltungsausschuss
Mittwoch, 15. Juni, 18.00 Uhr – Stadtrat
Juli
Montag, 4. Juli, 18.00 Uhr – Bau, Umweltund Verkehrsausschuss
Mittwoch, 6. Juli, 18.00 Uhr – Hauptverwaltungsausschuss
Mittwoch, 20. Juli, 18.00 Uhr – Stadtrat
BRK
Blutspendetermi
n am 18. Mai
Am Mittwoch, 18. Mai, besteht
von 16.00 bis 20.00 Uhr beim
Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes in der
HansSchüllerSchule,
Königshofstraße 3, die Möglichkeit zum
Blut spenden. Bitte Blutspendeoder LichtbildAusweis mitbringen und den Spendenabstand
von 56 Tagen einhalten.
Landkreis Bamberg
Befragung
zur
Mobilität
in
der
Region
Im Landkreis Bamberg werden in den
kommenden Wochen Haushalte zu
ihrem Mobilitätsverhalten befragt.
Diese Interviews führt das infas
Institut
für
angewandte
Sozialwissenschaft, Bonn, für die
Studie „Mobilität in Deutschland“
(MiD) durch. Bis Mai 2017 sollen rund
135.000 Personen bundesweit befragt
werden.
Stichproben
Die Auswahl der Haushalte für die
Befragung erfolgt nach einem Zufallsverfahren. Die Teilnehmer der Studie
werden mittels einer Stichprobe auf
Basis von Einwohnermeldedaten oder
Zufallsauswahlen von Telefonnummern ermittelt. Die Interviewerinnen
LOKALES
und Interviewer führen im ersten
Schritt ein Haushaltsinterview durch.
Das Vorgehen
Im Anschluss erhalten sämtliche
Haushaltsmitglieder Erhebungsunterlagen, mit denen sie durchgeführte
Wege an einen vorgegebenen Berichtstag erfassen können. Das
einzelne Haushaltsmitglied muss
dementsprechend
für
den
vorgegebenen Tag alle Wege,
unabhängig
vom
genutzten
Verkehrsmittel (auch zu Fuß), angeben.
Datenschutz
Die vom Bundesministerium initiierte
Studie unterliegt den strengen Datenschutzbestimmungen für Umfrageforschung. Die Teilnahme ist freiwillig
und die Angaben der Befragten
werden anonymisiert genutzt.
Weitere Informationen Joachim
Scholz, 0228 / 38 22 – 448
[email protected]
Stadt Hallstadt
Standesamtsdienstbesprechung im
Kulturboden Hallstadt
Die Standesamtsdienstbesprechung
findet zweimal im Jahr statt – immer
in einer anderen Gemeinde des Landkreises. Im April war nun die Stadt
Hallstadt Austragungsort und gleichzeitig für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich. Da die
Standesamtsdienstbesprechung als
Fortbildungsveranstaltung gilt und somit eine Pflichtveranstaltung für alle
Standesbeamten ist, folgten der
Einladung von Thomas Hummel,
Standes
amtsaufsicht am Landratsamt, 80
Personen – überdurchschnittlich viele.
Bürgermeister Thomas Söder hieß
die Besucher willkommen.
amten mit der Ausländerbehörde ist,
um beispielsweise einen unberechtigten Aufenthalt in Deutschland durch
etwa eine Scheinehe zu verhindern.
(js)
Die Themen
Als Dozent fungierte Fachberater
Michael Rodenburger vom Standesamt Coburg. Die Themenschwerpunkte lagen bei aktuellen Fragen des
Personenstandsrechts
und
dem
Umgang
mit
ausländischen
Flüchtlingen im Personenstandsrecht
– also Geburten, Eheschließungen,
Tod
von
Flüchtlingen
ohne
entsprechende
Urkunden
und
Nachweise über den Personenstand
(verheiratet, verwitwet, geschieden,
ledig) und der nicht nachgewiesenen
Staatsangehörigkeit.
Vortrag einer Gastrednerin
Als Gastrednerin bereicherte Isabelle
Schubert von der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) die informative
Veranstaltung. Sie wies in ihrem
Vortrag unter anderem darauf hin, wie
wichtig die Zusammenarbeit der
Standesbe
Landkreis Bamberg
Illegale
Sammlung
Abfällen
Derzeit
sind in
von
den Briefkästen im
Landkreis Bamberg wieder gehäuft
Wurfzettel einer „ungarischen Familie“
oder auch Flyer über „Althaushaltsgerätesammlungen“ zu finden. Darauf
wird kurzfristig angekündigt, dass
nicht mehr benötigte Gegenstände,
wie Elektround Elektronikgeräte, Kleidung, Schuhe, Hausrat, Autoreifen,
Felgen, Fahrräder, Mopeds, Autos
usw. im Rahmen einer Straßensammlung abgeholt werden. Im Aufruf ist
zwar der genaue Tag und Zeitraum
der Sammlung für die jeweilige
Gemeinde genannt, jedoch fehlen
jegliche Hinweise auf den oder die
„Verantwortlichen“.
Solche
Sammlungen sind nicht legal und
werden
vom
Landratsamt
als
Ordnungswidrigkeit geahndet.
Gewerbliche Sammlungen sind anzeigepflichtig
Seit dem 1. Juni 2012 sind gewerbliche Sammlungen von Altkleidern,
Schuhen, Schrott, Altmetall etc. nach
dem Kreislaufwirtschaftsgesetz anzeigepflichtig.
Das
Landratsamt
Bamberg warnt deshalb ausdrücklich
davor,
für
diese
Sammlungen
Gegenstände
bzw.
Abfälle
bereitzustellen.
LOKALES
Entsorgung sichergestellt
Die Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushalten ist im Landkreis
flächendeckend sichergestellt. Bei
allen 11 Wertstoffhöfen im Landkreis
Bamberg
gibt
es
ausreichend
Möglichkeiten Elektroaltgeräte und
Altmetall
abzugeben.
In
allen
Gemeinden können Altkleider und
vielfach
auch
Schuhe
über
entsprechende Container entsorgt
werden.
Weitere Informationen
Abfallberatung des
Landkreises 0951 / 85 706
bzw. 708
den Innenstädten mit dem Fahrrad
statt mit dem Auto gefahren würden.
Bürgermeister Thomas Söder ruft alle
Stadtratsmitglieder sowie Bürgerinnen
und Bürger auf, beim Stadtradeln für
den Klimaschutz mitzumachen und
ein deutliches Zeichen für mehr
Radverkehr zu setzen.
Wettbewerb Stadtradeln
Lokale Aktionsgruppe (LAG)
Hallstadt radelt
für
ein
gutes
Klima
Die Stadt Hallstadt beteiligt
Mitgliederversammlu
ng mit Neuwahl
sich von
Montag, 6. Juni, bis Sonntag, 26.
Juni, erstmalig am deutschlandweiten
Wettbewerb Stadtradeln des KlimaBündnis, dem größten kommunalen
Netzwerk zum Klimaschutz, dem die
Stadt Hallstadt angehört. Mitglieder
des Stadtrates sowie Bürgerinnen
und Bürger sind eingeladen, drei
Wochen lang kräftig in die Pedale zu
treten
und
möglichst
viele
Fahrradkilometer
beruflich sowie
privat für den Klimaschutz und für die
Stadt Hallstadt zu sammeln.
Hochwertige Sachpreise
Außerdem sucht die Stadt Hallstadt
sogenannte StadtradlerStars, das
heißt Personen des öffentlichen
Lebens, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen
lassen und komplett aufs Fahrrad
umsteigen. Davon profitiert nicht nur
die Umwelt, denn den engagiertesten
Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad.
Jeder kann mitmachen
Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen
KohlendioxidEmissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2),
davon werden allein 149 Millionen im
Straßenverkehr emittiert. Bereits 7,5
Millionen Tonnen CO2 ließen sich
vermeiden, wenn nur rund 30 Prozent
der Kurzstrecken bis sechs Kilometer
in
Weitere Informationen Elmar
Uttenreuther, 0951 / 750 34
[email protected]
www.stadtradeln.de Infos und
Registrierung unter
http://bit.ly/hallstadtradelt
Im Mittelpunkt der 10. Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe
(LAG) Region Bamberg stand die
Wahl des Vorstands.
Zur Förderperiode
Zuvor berichtete LAGManager Jochen Strauß von einer erfolgreich abgeschlossenen Förderperiode (2007
bis 2013), in der in der Region Bam
berg 27 Projekte mit einer Fördersumme von mehr als 1,2 Millionen Euro
umgesetzt wurden. Nach der
erfolgreichen Anerkennung der
Region Bamberg als LEADERLAG
können nun auch in der aktuellen
Förderperiode (2014 bis 2020) wieder
Finanzmittel aus dem LEADERProgramm der EU in den Raum
Bamberg fließen.
Der Vorstand
Bei der sich anschließenden Wahl
des
Vorstands
standen
alle
bisherigen Vorstandsmitglieder auch
für die nächsten zwei Jahre zur
Verfügung. Damit wurden bestätigt:
Landrat
Johann
Kalb
als
Vorsitzender,
die
Stellvertreter
Bürgermeister
Wolfgang
Desel
(Strullendorf), Bürgermeisterin Gisela
Hofmann
(Königsfeld)
und
Bürgermeister MaxDieter Schneider
(Ebrach) sowie die Beisitzer Hubert
Dietz, Anneliese Göller, Andrea
Hofmann, Martin Klement, Annette
Schäfer und Helmut Schorr. Bei der
Wahl der Kassenprüfer wurde neben
H.
Handwerger
Bürgermeister
Michael Bergrab gewählt, er folgt dem
ausscheidenden Kassenprüfer Bürgermeister
Heinrich Thaler.
Weitere Informationen
www.regionbamberg.d
e
FREIZEIT
fest auf dem Feuerfelsen Star Wars:
The Clone Wars: Der Übergriff und
Der unsichtbare Feind Lego City:
Abriss – Experten – Wettlauf gegen
die Zeit Ritter Rost: Im Weltraum Die
fünf Freunde suchen den Stern des
Nordens
Neue Bestseller
Unterleuten von Juli Zeh: Ein Dorf
irgendwo in Brandenburg, zwischen
schrulligen Originalen und Berliner
Aussteigern. Idyllisch – bis ein Windpark gebaut werden soll.
Neue KinderCDs in der
Bücherei
Jedes Jahr im Frühjahr wird eine
Der goldene Handschuh von Heinz
Strunk: Ein Roman nach der wahren
Geschichte des Fritz Honka, der in
Hamburg der siebziger Jahren zum
Frauenmörder wird. Der rote Himmel
von Iny Lorentz: Es ist das Jahr 1860
im Süden der USA. Die Geschichte
der Familie Fitchner: Vater und Sohn
Anhänger der Union – der zweite
Sohn fühlt sich aber als Texaner …
Alle neuen Titel gibt’s auch im OnlineKatalog.
Comics für
Jugendliche und
Hier
eine kleine Auswahl: Nichtlustig:
Erwachsene
Schräger, schwarzer Hu mor, der
alltägliche und außergewöhnliche
Situationen aufgreift. Lanfeust der
Sterne: Ein FantasyComic um ein
galaktisches Experiment. Fables:
Fables erzählt die Geschichten aus
Märchen, Fabeln und Büchern
bekannter Charaktere, die in eine
reale Welt fliehen mussten. James
Bond 007: Auch als Comic Held zu
haben.
größere Anzahl an KinderCDs
gekauft. Diesmal sind vor allem die
beliebten Serien ergänzt worden, wie
beispielsweise Die drei !!!: Fußballstar
in Gefahr Die drei !!!: Undercover im
Netz Der kleine Drache Kokosnuss:
Schul
Neu in der Stadtbücherei
Hilfe! Ich bin Papa
Trick 17: Garten & Balkon Die Macht der Geographie
Was ein frischgebackener Vater
wissen sollte, das erzählt Nick
Harper in diesem Ratgeber. Ein
wichtiger Leitfaden für alle
frischgebackenen Väter, mit allem,
was man wissen muss: Von der
Information, was man kaufen sollte
bis hin zu dem Hinweis, wie man es
benutzt. Mit praktischen Listen und
SchrittfürSchrittAnweisungen, die
einen schnellen Überblick
ermöglichen oder ernüchternde
Tatsache, wie zum Beispiel der
WindelVerbrauch von fast 3000
Stück im ersten Jahr. Außerdem:
Ratschläge und wahre Geschichten
von Eltern, die das alles bereits
durchgemacht haben.
Geniale Lifehacks für Hobbygärtner,
Pflanzenfreunde, Blumenliebhaber,
Gartenumbuddler, Balkonbegrüner
und OutdoorPartymacher. Viele
knackige Alltagstipps für alle
Lebenslagen machen das Leben
leichter. Gartenprofi Antje Krause hat
Wissenswertes und Witziges
gesammelt und getestet: Aus
Eierpappen werden Anzuchtsbecher,
aus Duschringen Rankhilfen, aus
Garnknäulen Blumenvasen, aus
Gemüse & Co eine MiniGolfbahn. Die
originelle und hilfreiche Sammlung ist
durchweg farbig bebildert und
besticht durch ein hochwertiges,
modernes Layout.
von Tim Marshall
Weltpolitik ist auch Geopolitik. Alle
Regierungen, alle Staatschefs
unterliegen den Zwängen der
Geographie. Russland, China, USA,
Europa, Afrika, Lateinamerika, der
Nahe Osten, Indien und Pakistan,
Japan und Korea, die Arktis und
Grönland: In zehn Kapiteln zeigt Tim
Marshall, wie die Geographie die
Weltpolitik beeinflusst und
beeinflusst hat. Berge und Ebenen,
Flüsse, Meere, Wüsten setzen dem
Entscheidungsspielraum Grenzen.
Um Geschichte und Politik zu
verstehen, muss man aber auch die
Menschen, die Ideen und die Einstellungen kennen.
FREIZEIT
Ausflug zur
LaserDestination
Programm für Mai
Dienstag, 3. Mai
Flip for Kids – Kino (von
15.00 bis 18.00 Uhr)
Mittwoch, 4. Mai
FLIPKino mit Beamer
(ab 16.00 Uhr)
Montag, 9. Mai
bis Freitag, 13.
Italienische Woche mit
Mai
Infos, Essen und mehr
Montag, 9. Mai
Italienische
Spezialität: Bruschetta
(ab
18 Uhr)10. Mai
Dienstag,
Flip for Kids – Tiramisu
selber machen (von
15.00 bis 18.00 Uhr)
Mittwoch, 11. Mai
Flip macht satt! Es gibt
Cannelloni (ab ca. 18.00 Uhr)
Donnerstag, 12. Mai
Filmabend
passend zur
Themenwoche
Freitag, 13. Mai
Italienische Spezialität:
Tiramisu (ab 18.00
Uhr)
Dienstag, 17. Mai
Flip for Kids (von 15.00
bis 18.00 Uhr)
Donnerstag, 19. Mai
Turniertag (ab 18.00 Uhr)
Dienstag, 24. Mai
Flip for Kids (von 15.00
bis 18.00 Uhr)
Mittwoch, 25. Mai
Ausflug zur LaserDestination
Am Mittwoch, 25. Mai, fährt der Flip
zur LaserDestination nach Forchheim.
Lasertag ist ein neuer, spannender
Trendsport und bietet sportliche Herausforderungen sowie taktisches Vorgehen und Teamplaying.
Themenwoche
im
Flip
–
typisch
Zum
Stammpublikum des
italienisch
Flip
gehören momentan auch einige
Jugendliche
italienischer
Abstammung. Deshalb wird sich von
Montag, 9. Mai, bis Freitag, 13. Mai,
im Flip alles rund um das Thema
„Typisch italienisch“ drehen.
Kulinarische Leckerbissen
Am Montag gibt es zunächst eine
Vorspeise (Bruschetta), am Mittwoch
ist als monatliches Kochangebot
„überbackene Cannelloni mit Hackfleischsauce“ geplant und am Freitag
steht als Dessert dann Tiramisu auf
der Karte. Die besonderen Highlights
„überbackene
Cannelloni“
und
„Tiramisu“ werden von FLIPTeamMitglied Samy zubereitet.
Informativer Schaukasten
Der InfoSchaukasten im Flip wird neu
gestaltet und mit allerlei Fakten zum
Thema bestückt. Im FlipKino werden
ausgewählte Filme passend zum
Thema gezeigt.
Liederhort Hallstadt
Am Donnerstag, 5. Mai (Christi
Himmelfahrt), Montag, 16. Mai
(Pfingstmontag), Donnerstag,
26. Mai (Fronleichnam), Montag
30. Mai, und Dienstag, 31. Mai,
bleibt der Flip geschlossen.
Jahreshauptversammlun
g mit Ehrung verdienter
Mitglieder
Zur jährlichen Mitgliederversammlung
des Liederhorts Hallstadt konnte
Birgid Zoeke vom Vorstandsteam im
Saal der Brauerei Diller 56 Mitglieder
Jugendtreff FLIP
und den Chorleiter des Frauenchores
Lichtenfelser Str. 6
und des gemischten Chores Wolfram
96103 Hallstadt
Brüggemann
begrüßen.
Ein
Telefon: 0951 / 70
Höhepunkt war die Ehrung verdienter
106
Mitglieder.
Öffnungszeiten
Langjährige Mitglieder geehrt
1986 bis
Vorbereitende Untersuchungen
Peter Märkel, Vizepräsident des Frän1989
kischen Sängerbundes, überreichte
1987 bis
den Geehrten die Ehrennadel des
Parkplatz Königshof/ Bahnhofstraße
1991
Fränkischen Sängerbundes und
1987 bis
Wettbewerb Mühlbachdankte in einer kurzen Ansprache den
1989
1987 bis
Sanierung Anwesen Fischergasse 4
1992
1989 bis
Verkehrsgutachten
1991
1989 bis
Sanierung und Modernisierung
1995
Bahnhofstraße 6
Was ist Lasertag?
Lasertag (vom engl. „tag“ = „Fangen“)
ist ein SportSpiel, bei dem mehrere
Spieler in zwei Teams versuchen,
möglichst viele Punkte zu sammeln.
Als Hilfsmittel stehen ihnen ungefährliche Infrarotsignalgeber (Phaser ge nannt) und entsprechende Westen mit
Infrarotempfängern zur Verfügung, um
den Gegner zu markieren. Hierbei
kommt es ins Besondere auf die
Teamfähigkeit und Taktik an. Ebenso
sind aber auch die Reaktionsfähigkeit
und Ausdauer gefragt. Lasertag ist
Sport und man kommt ganz schön ins
Schwitzen. Es empfiehlt sich also
Wechselklamotten mitzubringen.
Anmeldung nötig
Die Abfahrt ist um 15.30 Uhr am Flip,
Rückkehr ist gegen 18.30 Uhr
geplant. Mitfahren können alle ab 12
Jahren, der Preis beträgt 13 Euro
(inkl. Fahrt und zwei Spielen) – FlipTeamMitglieder zahlen 10 Euro. Eine
schriftliche Anmeldung im Flip ist bis
spätestens Mittwoch, 18. Mai,
erforderlich.
Chören für die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Besonders hob er die
Teilnahme am Chorfest in Volkach
und an der Gospelnacht in St.
Stephan in Bamberg hervor. Auch
Birgid Zoeke überreichte im Namen
des Vorstands ein kleines Präsent.
65 Jahre
Helmut Mindt, Toni Müller und Georg
Kühnlein
40 Jahre
Petra Reinhardt, Josef Diller und H.
Seybold
25 Jahre
Birgit Then
10 Jahre
Maria Guth und Maria Diller
FREIZEIT
Zahl der aktiven Sängerinnen und
Sänger deutlich gestiegen
Es folgten die Berichte der einzelnen
Vorstandsmitglieder. Birgit Zoeke
stellte fest, dass der Liederhort
derzeit 201 Mitglieder zählt. Dabei
handelt es sich um 86 passive
Mitglieder
und
115
aktive
Sängerinnen und Sänger. Die Frauen
stellen derzeit fast zwei Drittel der
aktiven Mitglieder. Die Anzahl der
Aktiven hat sich im vergangenen Jahr
deutlich erhöht und dürfte im Jahr
2016 dank eines neuen Chorprojektes
der „Coloured Voices“ nochmals
steigen.
Viele Aktivitäten
Neben mehreren Sitzungen war der
Vorstand im vergangenen Jahr bei
verschiedenen Geburtstagen und
Ehejubiläen sowie zahlreichen Veranstaltungen und mit den einzelnen
Chorgruppen aktiv. Zudem gab es
zwei Konzertreisen. Einmal im Juli zu
den Luisenburgfestspielen nach Wunsiedel mit Konzert in Waldsassen und
im November auf die Wartburg mit
Konzert in Eisenach.
Finanziell gut aufgestellt
Schatzmeisterin Elke Weber gab
anschließend einen ausführlichen
Kassenbericht ab und erläuterte den
Rechnungsabschluss. Dabei wurde
deutlich, dass der Liederhort Hallstadt
finanziell auf sehr soliden Beinen
steht. Die Kassenprüfer bescheinigten
der Schatzmeisterin korrekte Arbeit.
Von der Versammlung wurde Elke
Weber einstimmig entlastet.
GlücklicheSängerinnenundSänger:(vonlinks)ChristineRaab,PeterMärkel,PetraReinhardt(40Jahre),BirigdZoeke,MariaDiller(10Jahre),HanneloreKohler,MariaGuth(10Jahre)undWolframBrüggemann.
Neue Chorleiterin im Männerchor
Dann kamen die Chorleiter zu Wort.
Nachdem die bisherige Chorleiterin
des Männerchores, Annett Schönlein,
ihre Tätigkeit zum 29. Februar 2016
aus persönlichen Gründen beendete,
haben die Männer mit Terezie
Kosmàkovà
nun
eine
neue
Chorleiterin. Wolfram Brüggemann
berichtete
als
Chorleiter
von
Frauenchor und gemischtem Chor
von einem ereignisreichen Jahr mit
vielen Terminen. Es gab viele gute
Kritiken für die Auftritte.
Ausblick auf das Jahr 2016/2017
Abschließend gab Birgid Zoeke bekannt, dass im laufenden Jahr wieder
zwei Konzertreisen geplant sind. Im
Vordergrund würden jedoch die Vorbe
DiebeidenChorsprecherPeterWolf(links)undErwinPager(rechts)heißendiene
ueChorleiterinTherezieKosmàkovàwillkommen.
reitungen für das 125jährige Jubiläum
des Liederhort Hallstadt im Jahr 2017
stehen. Die Festveranstaltungen im
Jubiläumsjahr sollen im Kulturboden
Hallstadt stattfinden.
MCG „Liedertafel / Liederhort“
Therezie
Kosmàkovà neue
Chorleiterin
Die Hallstadter Männerchorgemeinschaft „Liedertafel / Liederhort“
musste sich Ende Februar von seiner
bisherigen
Chorleiterin
Annett
Schönlein trennen. Um keinen
Chorprobenausfall
zu
haben,
fungierte
Organistin
Therezie
Kosmàkovà nahtlos als Aushilfe und
übernahm dann am 1. März den
Posten der Chorleiterin.
Qualifiziert und engagiert
Die staatlich geprüfte Kirchenmusikerin nahm die Aufgabe dankbar und
mit großer Freude an. Damit konnte
die „MCG“ eine qualifizierte, sehr
musikalische Chorleiterin engagieren,
die inzwischen zur Fortbildung ihrer
chorleiterischen Fähigkeiten spontan
einen Lehrgang des Fränkischen
Sängerbundes,
in
der
Chorleiterakademie
Hammelburg,
absolvierte.
Neue Sänger willkommen
Anfang 2014 schlossen sich die beiden Männerchöre der Gesangvereine
„Liedertafel“ und „Liederhort“ Hallstadt
zur Männerchorgemeinschaft „Liedertafel/Liederhort“ Hallstadt zusammen
und bilden seitdem einen ansprechen
FREIZEIT
den Klangkörper mit zur Zeit gut 40
aktiven Sängern. Sänger und
Chorleiterin Therezie Kosmàkovà
freuen sich trotzdem über jeden
einzelnen neuen Freund des
Chorgesangs – egal welcher Altersgruppe. Interessierte können gerne
bei einer der Chorproben
„reinschnuppern“. Diese finden (in der
Regel) donnerstags um 19.30 Uhr im
Saal / Sängerzimmer der Gaststätte
Diller, Hallstadter Marktplatz 1, statt.
Weitere Informationen
Peter Wolf, 0951 / 75 371
Erwin Pager, 0951 / 73 755
[email protected]
Musikverein Stadt Hallstadt
Generalversammlung
mit Neuwahlen und
Ehrungen
Mitte März hatte der Vorstand des
Musikvereins Stadt Hallstadt alle Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung in den Probenraum im
Georgenhof eingeladen. Rund 50 Mitglieder waren gekommen, um eine
neue Vereinsführung zu wählen und
verdiente Mitglieder zu ehren.
Gute Jugendarbeit
Nach den positiven Berichten der Vorsitzenden, des Kassiers, der
Beisitzer, der Dirigenten der vier
Orchester und der Spielervertretung
stand fest, der Musikverein Stadt
Hallstadt steht weiterhin auf soliden
Beinen und leistet in
der Jugendarbeit sowie der musikalischen Orchesterarbeit eine hervorragende Arbeit. Neu in der Vereinsfamilie ist seit Ende 2015 eine
Erwachsenenbläserklasse. Zehn
Erwachsene nutzen hier die Chance,
gemeinsam unter der Leitung von
Kathrin Motschenbacher, ihr
Wunschinstrument zu lernen. Die
Überführung der Kinder aus der
Bläserklasse der Grundschule in die
Ausbildung und die Orchesterarbeit
des Vereins wurde von Birgit Schrey
und Thomas Müller zum Schuljahreswechsel gut organisiert. Neun Kinder
sind nun bei den insgesamt 30 Musikerinnen und Musikern der Blasbälger
integriert.
Kunigunda
Dotterweich
und Manfred Ramer geehrt
So erfolgreich der Verein da steht und
so aktiv die Musiker sind, dies wäre
nicht ohne zahlreiche fördernde Mitglieder möglich. So ehrten die Vorsitzenden Lena Thiem und Thomas Müller die anwesenden Mitglieder
Kunigunda Dotterweich und Manfred
Ramer für ihre 25jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde.
Die Neuwahlen
Bei den Neuwahlen des Vereinsrates
wurde
Thomas
Müller
als
Vorsitzender bestätigt und Kathrin
Dotterweich sowie Philip Kober als
gleichberechtigte
Vorsitzende
gewählt. Mit den drei Vorsitzenden an
der Spitze ist der Verein für die
kommenden Herausforderungen und
Veranstaltungen gut aufgestellt. Das
Amt
des
Kassiers
übernimmt
weiterhin Stefan Jankowski, als neue
Schriftführerin
wählte
die
Versammlung Pia Brückner. Als
Beisitzer wurden Peter Postupka
(Mitglieder/EDV), Matthias Herbig
(Presse), Sandra Braun (Musikalische
Früherziehung),
Birgit
Schrey
(Ausbildung),
Teresa
Diller
(Jugendkapelle),
Kathrin
Motschenbacher (Blasbälger), Jutta
Göppner (Küche) gewählt. Das Amt
des
„Vergnügungswartes“
für
Ausflüge und Veranstaltungen für die
Orchester
blieb
unbesetzt.
Interessenten können sich jederzeit
bei den Vorsitzenden melden. Als
Kassenprüfer wurden Gerd Friedrich
und Wolfgang Göppner bestätigt.
FREIZEIT
Musikverein Stadt Hallstadt
Erfolgreich
das
Leistungsabzeichen
bestanden
Jedes Jahr im März stellen sich die
berne (D2) und goldene (D3) Leistungsabzeichen des Nordbayerischen Musikbundes. 2016 haben wieder besonders viele Jugendliche an
den Leistungsprüfungen in Theorie
und Praxis teilgenommen und erfolgreich bestanden.
jungen Musikerinnen und Musiker den
Prüfungen für das bronzene (D1), sil
Leistungsabzeichen in Bronze (D1)
Nick Mielke (Saxophon)
Sophia Panouchos
(Querflöte) Moritz Müller
(Posaune) Marco Friedrich
Hannes Knab (Trompete)
Louis Kammerer
(Schlagzeug) Leo Popp
(Schlagzeug) Isabell Scheler
(Querflöte)
Leistungsabzeichen in Silber (D2)
Isabella Morgenroth (Bariton)
Julian Mindt (Trompete) Sarah
Sophie Steußloff (Klarinette) Lina
Schweers (Klarinette) Theresa
Wolf (Klarinette)
Hallstadt Marketing
Neuer Arbeitskreis
„Bier brauen“ am 20.
Mai
In zahlreichen Gesprächen mit Hallstadter Bürgerinnen und Bürgern ging
es immer wieder um das Thema Bier.
Deshalb möchte das Hallstadt Marketing anregen, dass sich unter dem
Dach des Vereins ein Arbeitskreis
„Bier brauen in Hallstadt“ gründet.
Was bereits erfolgreich in einigen
anderen Orten Oberfrankens
gelungen ist, soll
te auch in Hallstadt möglich sein,
nämlich wieder ein eigenes Bier zu
brauen. Alle Interessierten sind zu
einem ersten Treffen am Freitag, 20.
Mai, um
19.00 Uhr zu Greta Diller einladen.
Bitte vorher anmelden.
Anmeldung und Informationen
Martin Klement, 0170 48 61
490 [email protected]
TV Hallstadt
Hallstadter Damen
schaffen den sofortigen
Wiederaufstieg
Die Damen des TV Hallstadt beenden
die Saison 2015/2016 als Meister der
Bezirksliga West und schaffen so den
Aufstieg in die Bezirksoberliga. Im
letzten Saisonspiel ging es für die
junge Mannschaft um die Trainer
Römer/ Röbbenack um alles oder
nichts. In der vorherigen Begegnung
zwischen Hallstadt und Coburg kam
es zu einer verdienten Niederlage für
den TVH. Aber jetzt wollte man alles
anders und besser machen. Man
trainierte härter und konzentrierter,
um den Traum der Meisterschaft zu
verwirklichen.
Spielverlauf
Die Mädels starten sehr konzentriert
und angespannt in die Partie. Zu
Beginn konnte man zwar im Angriff
das gute Positionsspiel zeigen,
jedoch scheiterte man immer wieder
am Tor
FREIZEIT
wart der TS und so stand es die
ersten Spielminuten 0:0. Doch die
TVH’ler zeigten durch ihre
kämpferische Leistung, dass sie die
beiden Punkte nicht hergeben
wollten. So konnte man sich in den
folgenden Spielminuten über 4:0, 7:0
eine Führung von 9:0 Toren
aufbauen. Mit einem Spielstand von
12:2 ging man in die Halbzeit. Auch in
der zweiten Halbzeit sah man eine
überlegene Mannschaft des TV
Hallstadt. Neben schön herausgespielten Toren konnte man auch
immer wieder über
Tempogegenstöße punkten. So
trennte
man
sich nach
einerzu
fairen
25:8.
Die
Gastgeber
ließen
keinem
Partie mit des
einem
Ergebnis
von auf
Zeitpunkt
Spiels
die Gefahr
eine Niederlage zu und standen in der
Abwehr kompakt, man agierte mit
schneller Beinarbeit und ließ so nur
schwer Tore der Coburger zu. Besonders zu erwähnen ist hier auch die
starke Torwartleistung von Christina
Rödig, die sechs von sieben gegebenen Strafwürfen parierte.
Concordia Hallstadt
Lob des Trainers
Auch die zahlreichen Zuschauer, die
an diesem Nachmittag in die Regnitz arena nach Hirschaid kamen, zeigten
sich von der spielerischen Mannschaftsleistung der Mannschaft beeindruckt. Viel Lob und Anerkennung
konnte das Team hier erfahren. Auch
Trainer Röbbenack lobte „das beste
Spiel seit Langem gezeigt zu haben.“
Radwanderfahrten am
15. und 22. Mai
Die Concordia Hallstadt veranstaltet
zwei Radwanderfahrten. Am Sonntag,
15. Mai, geht’s nach Merkendorf.
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Steg,
Kemmerner Weg und am Sonntag,
22. Mai, nach Altenkund
stadt. Treffpunkt hier ist um 9.00 Uhr
am Steg, Kemmerner Weg.
Weitere Informationen Rolf
Pflaum, 0172 81 09 551
[email protected]
Kunstradfahren
Concordia war
Ausrichter der
Oberfränkischen
Bei
der Oberfränkischen BezirksmeiMeisterschaft
sterschaft der Kunstradfahrer nahmen
die Sportler der beiden Hallstadter
Vereine Concordia und Solidarität teil.
Um die Titel der Oberfränkischen Meister kämpften 79 Sportler der sechs
oberfränkischen Vereine. Es wurden
Titel in den Disziplinen 1er und 2er
Kunstradfahren sowie im 4er und 6er
Kunstbzw. Einradfahren vergeben.
Zweiter Bürgermeister Ludwig Wolf,
der unter den Zuschauern weilte,
erklärte sich spontan bereit, die Siegerehrung mit vorzunehmen.
Die Hallstadter Sportler erreichten
folgende Platzierungen:
1er Kunradfahren U9 männlich
1. Simon Steußloff
FREIZEIT
1er Kunstfahren U11 männlich
2. Lukas Sikora (Conc)
1er Kunstfahren U11 weiblich
1
Evelyn Dalibor
(Conc)
2
Isabell Scheler (Soli)
1er Kunstfahren U 13 weiblich
1. Evelyn Dalibor (Conc)
1er Kunstfahren U 15 weiblich
7. Emelie Wolfschmitt (Conc)
1er Kunstfahren U 13 männlich
1
Ben Stegner (Soli)
2
Paul Hümmer
(Conc)
1er Kunstfahren U19 Juniorinnen
4. Melissa Görtler (Conc)
1er Kunstfahren U19 Junioren
1. Jonas Seebauer (Conc)
1er Kunstfahren Frauen
3. Bauer Katrin (Conc)
Die erfolgreichen Hallstadter Sportler Simon Steußloff, Evelyn Dalibor,
Natascha Dietz, Lukas Sikora, Jonas Seebauer, Melissa Görtler, Emelie
Wolfschmitt, Paul Hümmer, Katrin Bauer und Isabell Scheler zusammen mit
dem stellvertretenden Bürgermeister Ludwig Wolf.
FEUERWEHR
Eigentümer müssen
Rauchmelder
installieren
Am
Freitag, 13. Mai, ist
Rauchmeldertag. Unsere beiden
Feuerwehrkommandanten, Stephan
Groh und Stefan Hofmann, erinnern
deshalb noch einmal an eine Neuerung.
„Die Eigentümer von Häusern und
Wohnungen sind für den Einbau von
Rauchwarnmeldern verantwortlich.“
Bereits seit Januar 2013 ist es in
Bayern Pflicht, neue Wohnungen mit
Rauchmeldern auszustatten. Nach einer
Übergangsfrist bis Ende 2017 müssen
auch alle bestehenden Wohnungen mit
Rauchwarnmeldern nachgerüstet sein.
Informationen hierzu finden Sie auf der
Homepage der Stadt Hallstadt und der
beiden Feuerwehren. (js)
FEUERWEHR
1986 bis
1989
1987 bis
1991
1987 bis
1989
1987 bis
1992
1989 bis
1991
1989 bis
1995
Vorbereitende Untersuchungen
Parkplatz Königshof/ Bahnhofstraße
Wettbewerb Mühlbach
Sanierung Anwesen Fischergasse 4
Verkehrsgutachten
Sanierung und Modernisierung
Bahnhofstraße 6
1991 bis
1992
Freiwillige Feuerwehr
Stadt Hallstadt
Sanierung und Modernisierung
Ansprechpartner
Jugendwart:
[email protected]
Kommandant:
[email protected]
Bahnhofstraße 28
1991 bis
1994
1992 bis
1994
Sanierung Siechenhaus
Neugestaltung St. Kiliansplatz /
Sanierung Mühlbach I
1993
1993 bis
1996
Grunderwerb für Gehund Radweg
am Mühlbach
Neugestaltung Bachgasse /
Sanierung Mühlbach II a
1994 bis
1996
1994 bis
1997
1994 bis
2001
1995
1995 bis
1996
Sanierungsgutachten Mainstraße 48
Kiliansplatz / An der Stadtmauer
Katasterneuvermessung
Einsatz für die Drehleiter
Wettbewerb Rathauserweiterung
Anfang April wurde die FF Hallstadt durch
die ILS zur Unterstützung des RettungsPrivate Anpassungsmaßnahmen
dienstes alarmiert. Vor Ort mussten die
Bachgasse
Kameraden eine nicht gehfähige Person
1996 bis
aus / dem 1. Obergeschoss mittels
Fußweg am Mühlbach
1998
Drehleiter retten. Nach rund 45 Minuten
Mühlbachsanierung III, 1. FA
waren sie wieder einsatzbereit am
15.00 bis 21.00
Standort zurück.
Uhr
Montag
Dienstag
15.00 bis 18.00
Uhr
Dienstund Ausbildungsplan
für Mai
Mittwoch
15.00 bis 22.00
Uhr
Donnersta
15.00Beginn
bis 21.00
Datum
Veranstaltung
Ort/Kleidung
g
Uhr
Montag, 2. Mai
19.00 Uhr Übung
Gerätehalle
15.00 bis 22.00
Freitag
Samstag, 7. Mai
18.00 Uhr
Hallstadt
UhrFlorianstag
Donnerstag, 12.
Samstag,
14. Mai 15.0018.30
Uhr Blaulichtpiraten
Gruppenstunde Gerätehalle
Mai
Uhr Jugendübung
Gerätehalle
Dienstund
Ausbildungsplan
für
Mai
Mai
Sonntag, 15.Quartiersbüro
Mai 14.30 Uhr Grillfest
Dörfleins Montag, 23. Mai 19.00 Uhr
,
Datum
Beginnn- 26.
Veranstaltung
sierte
Übung
Gerätehalle Donnerstag,
Mai 9.00 Uhr FronleichnamsOrt
Prozession
(js)
im
Montag,Samstag,
2. Mai 28.
19.00
Kurzübung
für alle Gruppenstunde
Gerätehalle
Hallstadt
Mai Uhr
15.00 Uhr
Blaulichtpiraten
straße
Dienstag, 3.
Gerätehalle
Sonntag, 29. Mai 9.00 Uhr Fronleichnams Prozession Dörfleins
1.
18.30 Uhr Absicherung Bittprozession Kirche
Mai
Mittwoch, 4.
18.00 Uhr Ausbildung Jugendgruppe
Gerätehalle
Kontakt
Detlev Breier
Mai Hofmann,
Stefan
Kommandant FF Dörfleins
0951
/ 96 82
Mittwoch,
4. 85 80
18.30 Uhr Absicherung Bittprozession Kirche
Laufgruppe Baptist
Mai
Freiwillige
Feuerwehr
Dörfleins Flurstr. 8 · Tel. 0951Breitengüßbac
/ 71 107 EPrell
Donnerstag,
5.
14.30
9.00
Fahrzeugsegnung
Mail: [email protected]
· www.feuerwehrdoerfleins.de
Mai
Uhr
h
Uhr
Breitengüßbach
Treffpunkt: Parkplatz
Samstag, Johannishof,
7.
Oberhaid
17.30
Uhr Florianstag
Kirche
Mai
Infos: Michaela Both,
mit Kirchenparade
0951 / 72 617
Mittwoch, 11.
18.00 Uhr Ausbildung Jugendgruppe
Gerätehalle
Pfarrgottesdienst
9.00
Mai
Uhr
Donnerstag, 12. Mai 19.00
Kurzübung für alle
Gerätehalle
Uhr
St. Kilian
FF Hallstadt
Floriansfeier mit
Ehrung verdienter
Kameraden
Am Samstag, 7. Mai, findet die Floriansfeier mit Ehrung verdienter Feuerwehrkameraden bei der Feuerwehr
Hallstadt statt.
Folgender
Programmablauf ist
vorgesehen:
17.30 Uhr: Aufstellung der
Feuerwehrvereine Hallstadt und
Dörfleins sowie der Ehrengäste am
Gerätehaus an der Mainstraße
17.45 Uhr:
Kirchenparade
18.00
Uhr: Gottesdienst in St. Kilian
ca. 19.00 Uhr: gemütliches Beisammensein im Vereinsheim mit Ehrung
verdienter Feuerwehrkameraden
KIRCHE & FAMILIE
BBV Dörfleins
KreuzbergBittgang am
Dienstag,
3. Mai
Die Bevölkerung ist eingeladen,
zusammen mit dem Bayerischen Bauernverband – Ortsgruppe Dörfleins –
den Kreuzweg und die Andacht für
die Feldfrüchte am Kreuzberg in
Dörfleins zu beten. Treffpunkt:
Dienstag,
Mai,
13.00
Uhr 3am
VermisstenKreuz.
Detlef Breier informiert
Die Aufgaben des
Seniorenbeauftragte
n
Detlev Breier ist für die Stadt Hallstadt
ehrenamtlich als
Seniorenbeauftragter tätig. Nun hat er
in einem Bericht seine Aufgaben und
bisherigen Tätigkeiten
zusammengefasst.
„Nach meiner Bestellung durch den
Stadtrat am 23. September 2015
habe ich Kontakt zu den in Hallstadt,
in der Seniorenarbeit tätigen Gruppen
und Vereinen und zur
Generationenbeauftragten des
Landkreises Bamberg, Sina Wicht,
aufgenommen. Außerdem habe ich
mich bei der Gruppe „Miteinander –
Füreinander“ des katholischen
Pfarrgemeinderats sowie bei Pfarrer
Andreas Schlechtweg von der Evangelischen Johannisgemeinde vorgestellt.
Am 12. Januar gab es ein Informationstreffen mit den Vertretern der
Gruppen und Vereine, der Caritas
Sozialstation, Patrizia Reinhard,
Sylvia Pecht von der Stadtverwaltung
und Bürgermeister Thomas Söder.
Bei diesem Treffen wurde über die
jeweiligen Aktivitäten in der
Seniorenarbeit berichtet. Wir hatten
einen sehr interessanten
Informationsaustausch und wollen
solche Treffen in lockeren Abständen
wiederholen.
In Kooperation mit der Hallstadterin
Jessica Hofmann, die an der Nürnberger TU ein Studium zur Seniorenarbeit
absolviert, dem Seniorenclub und mir
haben wir am 16. Januar den Work shop „Was wollen Seniorinnen und
Senioren – Erwartungen und Anforderungen an kommunale Seniorenarbeit“
durchgeführt. Solch ein Workshop war
Seniorenclub der Stadt Hallstadt
Ihre Ansprechpartner bei Fragen:
Gundi Bauer Tel. 0951 / 7 52 54
Ursula Friedrich Tel. 0951 / 7 31 65
Rita Ullsperger Tel. 0951 / 7 35 55
Betti Vogel Tel. 0951 / 97 42 60
Programm – Mai Mittwoch,
11. Mai, 14.00 Uhr
Muttertagsfeier
Freitag, 20. Mai, 7.30 Uhr
Fahrt zum Ritafest nach Würzburg,
Abfahrt bei Reisebüro Vogel
Mittwoch, 25. Mai, 18.00 Uhr
Abfahrt nach Coburg zum Musical „Copacabana“
Vorschau – Juni Sonntag,
19. Juni, 13.00 Uhr
Abfahrt nach Heldritt zum Luststück „Katzenjammer“
Dienstag, 28. Juni
„Stadtfahrt“ der Senioren Hallstadt
für viele Teilnehmer etwas Neues.
Rasch entwickelte sich aber ein sehr
konstruktiver Dialog mit wichtigen
Ergebnissen. Sobald Jessica Hofmann alles ausgewertet hat, werde
ich darüber berichten.
Es wird eine Broschüre zu Seniorenaktivitäten und Mitmachmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren
in Hallstadt – sowie weiteren
Informationen – geben. Diese wird in
den nächsten Wochen fertiggestellt
und verteilt.
Da ich ja in dieser Aufgabe ein
rechter „Frischling“ bin, sie aber
möglichst
kompetent
ausfüllen
möchte, halte ich es für nötig, mich
weiterzubilden. So habe ich an zwei
Seminaren
des
Landesseniorenverbands Bayern zu den
Themen
„Grundseminar
für
kommunale
Seniorenvertretungen“
teilgenommen und das Seminar „Alt
und Jung“ belegt, das sich mit der
Situation der alten und jungen
Menschen in unserer Gesellschaft,
den
Möglichkeiten
der
Zusammenarbeit
und
Verbesserungen der Situation befasst
hat.
Beim
Evangelischen
Bildungswerk
BambergForchheim
besuche ich zudem seit Anfang März
bis Anfang Juli eine Ausbildung zum
Ehrenamtlichen
„Berater
für
Altersfragen“
mit
umfangreichen
Inhalten.“
KAB
Bibelgespräch
mit
Pfarrer
Uttenreuther
am
10. Mai
Die KAB Hallstadt lädt wieder zu
einem Bibelgespräch mit Pfarrer Christoph Uttenreuther ein, diesmal zum
Thema: „Gewalt(tät)ige Bibel“ –
Gewalt und Toleranz in der Bibel.
Interessierte können am Dienstag, 10.
Mai, Bibeltexte einmal anders erleben
und miteinander diskutieren. Die
Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr
im Kath. Pfarrund Jugendheim.
Seniorenzentrum St. Kilian
Bilderausstellung des
Kurses „Malen und
Zeichnen“
Im
Eingangsbereich
des
Seniorenzentrums St. Kilian können
interessierte Besucher ab sofort neue
Arbeiten aus dem VHSKurs „Malen
und Zeichnen“ begutachten.
Die Künstler
Fast alle Bilder wurden in den letzten
Semestern
unter
Leitung
von
Waltraud
Scheidel
angefertigt.
Franziska Götz zeigt abstrakte
Arbeiten
mit
einem
breiten
Formenspektrum. Stefanie
KIRCHE & FAMILIE
Schober stellt neben poetischen
Aquarellcollagen auch Acrylbilder
aus. Anette Winter präsentiert
imposante Acrylarbeiten auf
Leinwand. Inge Wolfschmidt stellt
Collagen und interessante
Mischtechniken mit bekannten Architekturmotiven vor. Christian Malik
bevorzugt verschiedenste Techniken,
die farbintensiv und ausdrucksstark
ausgearbeitet sind. Die Ausstellung
kann bis Ende Oktober täglich
zwischen 10.00 und 17.00 Uhr im
Foyer des Seniorenzentrums St.
Kilian besichtigt werden.
Evang.Luth. Pfarramt
Regelmäßige
Veranstaltunge
n
Der Frauenkreis trifft sich jeweils am
2. und 4. Mittwoch um 19.30 Uhr. Der
Kirchenchor probt jeden Freitag ab
20.00 Uhr – außer in den Ferien. Die
Selbsthilfegruppe für Menschen mit
Suchtproblemen kommt am Dienstag
um
19.00 Uhr zusammen. Die Krabbelgruppe findet jeden Mittwoch ab
10.00 Uhr statt – Infos bei F. Bickel
09522 / 30 43 820. Jeden
Mittwochvormittag werden die
Kranken der Gemeinde im Bamberger
Klinikum besucht. Wer für sich oder
einen Angehörigen einen Besuch
wünscht, kann im Pfarramt anrufen.
Evang.Luth. Pfarramt Hallstadt
Pfarrerehepaar WittmannSchlechtweg Johannesstraße 4 0951
/ 71 575 www.evangjohanneskirchehallstadt.de
Kurs
Stürze im
Alter
verhindern
Christine Koch, ausgebildete Kursleiterin für Sturzprophylaxe, leitet ehrenamtlich den 10teiligen Kurs für Hallstadter Senioren von 55 Jahren
aufwärts. Auch Senioren aus anderen
Gemeinden können gerne
teilnehmen.
Termine im Mai
Dienstag, 3. Mai
Dienstag, 10.
Mai Dienstag,
17. Mai
Kurs I: 16.00 Uhr,
HansSchüllerSchule,
Mehrzweckraum Kurs
II: 17.00 Uhr,
HansSchüllerSchule,
Mehrzweckraum
Weitere
Informationen
Christine Koch 0951 /
73 596
Vortrag
„Vollmachten &
Patientenverfügung
“
Am Montag, 9. Mai, findet um 18.30
Uhr in der Marktscheune der kostenfreie Vortrag „Vollmachten & Patientenverfügung“ statt.
Anmeldung
nötig 09274 / 94
76 48
St. Franziskus Kindergarten & krippe
Besuch zum 100jährigen
Büchereijubiläum
Im April luden die Kinder und das
Team des St. Franziskus Kindergartens und der Krippe das
Büchereiteam in den Kindergarten
ein. Gemeinsam mit Claudia, Gundi
und Sonja feierten sie das große
Jubiläum der Bücherei. Zu jeder
guten Geburtstagsparty gehören
Lieder, Geschenke und ein leckerer
Kuchen. Im großen Morgenkreis
begrüßten alle die Gäste, spra
Seniorenbeauftragter
Sprechstunde auf
12. Mai verschoben
Die Sprechstunde des Seniorenbeauftragten der Stadt Hallstadt,
Detlev Breier, verschiebt sich auf
Grund des Feiertages auf Donnerstag, 12. Mai. Er erwartet von
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr Interes
Datum
Beginn
Montag, 2. Mai
Veran
19.00 Uhr Übung
Samstag, 7. Mai
18.00 Uhr Florianstag
Donnerstag, 12.
Mai
18.30 Uhr Jugendübung
Quartiersbüro Mai
,
nsierte
(js)
im
chen über das Jubiläum und sangen
straße
Lieder. Mit viel Liebe und tollen Ideen
1.
entstand in der Holzwerkstatt im Vorfeld ein Geschenk, welches von den
dreiKontakt
GästenDetlev
freudigBreier
entgegengenom/ 96Die
82 85
80 hatten schon
men0951
wurde.
Kinder
Laufgruppe
Baptist
eine gute Idee,
wo das Mobile
in der
Prell
9.00 seinen
Bücherei
Platz findet.
Uhr
Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid
Evang.Luth. Pfarramt
Infos: Michaela Both,
Ausstellung
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
„Arbeitswege“
9.00
in
Uhr
Evangelischer
St. Kilian
Von
Sonntag,Laufgruppe
1. Mai, bis Freitag,
Johanneskirche
Baptist 13.
Mai,9.00
ist in derPrell
Evangelischen Johanneskirche
eine
besondere
Ausstellung
Uhr
zu sehen. DerTreffpunkt:
Kirchliche Parkplatz
Dienst in der
Arbeitswelt hatJohannishof,
die Ausstellung
„Ar
Oberhaid
9.00
Uhr
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
St. Kilian, anschl.
Verkauf
der Muttertagsrosen
9.30
Uhr
Gottesdienst
Evang. Johanneskirche,
Vikarin Schreiber,
9.00
Uhr
anschl. Kirchenkaffee
Laufgruppe Baptist
Prell
Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid
9.00
Uhr
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
St. Kilian
9.30
Uhr
Gottesdienst
Evang. Johanneskirche
KIRCHE & FAMILIE
beitswege“ anlässlich seines 60.
Geburtstags konzipiert. Die Bilder
sprechen dabei für sich.
Die Motive
Zu sehen sind Menschen in ihren unterschiedlichen Arbeitsbereichen – Arbeitnehmer, Handwerker,
Arbeitgeber, Unternehmer,
Dienstleister und vieles mehr. Indem
die Bilder gelingendes Arbeitsleben
zeigen, üben sie gleichzeitig Kritik an
entwürdigenden und unmenschlichen
Arbeitsverhältnissen.
Eröffnung
Die Ausstellung wird im Gottesdienst
am 1. Mai um 10.00 Uhr mit Pfarrerin
Susanne WittmannSchlechtweg eröffnet.
Evang.Luth. Pfarramt
Familiengottesdienst
auf dem Kreuzberg am
5.
DieMai
Evangelische Johannesgemeinde
feiert gemeinsam mit der Evange lischen Gemeinde Gaustadt einen
Familiengottesdienst zum Himmelfahrtstag, am 5. Mai, auf dem Kreuzberg. Beginn ist um 10.30 Uhr am
Kreuz. Wer noch gut auf dem Boden
sitzen kann, sollte bitte eine Decke
mitbringen. Es werden aber auch ein
paar Bierbänke als Sitzmöglichkeiten
da sein.
Anschließend Picknick
Im Anschluss an den Gottesdienst
gibt es ein gemeinsames Picknick am
Grill
Miteinander – Füreinander
„Miteinander – Füreinander“ ist ein Arbeitskreis des Pfarrgemeinderats, der
ehrenamtliche Dienste für alle, vorwiegend für Senioren und Familien, anbietet.
Kontakte und Ansprechpartner
Schwester Felicitas Weigel 0951 / 97 50 166
Gerhard Frömel 0951 / 73 937 Helmut Gunreben
0951 / 71 009 Josef Lang 0951 / 75 518
Die Mitglieder der Gruppe „Miteinander – Füreinander“ bieten seit Januar
2011 Nachbarschaftshilfe im Bereich Hallstadt/Dörfleins an. Krankenbesuche, Gespräche oder Spaziergänge gehören ebenso zum Hilfsangebot wie
Besorgungen, Fahrdienste oder kleine handwerkliche Verrichtungen.
Konto: Miteinander – Füreinander IBAN: DE96 7705 0000
0302 6799 56, Sparkasse Bamberg Spendenquittungen
können ausgestellt werden
platz beim Dillerkeller. Grillgut bitte Katholisches Pfarramt
mitbringen – Getränke kann man am Keller besorgen. Bei
schlechtem WetBittgänge ter findet der Gottesdienst in der
am 2., 3. und 4. Mai
evan
gelischen Johanneskirche statt. Montag, 2. Mai, 17.00 Uhr: Der Arbeitskreis
„Kleinkinderwortgottes
Katholisches Pfarramt
ein. Treffpunkt ist der
dienst“ lädt zum Bittgang für Kinder mit ihren Familien
Maiandachten
Weiher in Dörfleins.
am Sonntag, 1. Mai
Dienstag, 3. Mai, 18.30 Uhr: Die Bitt
Am Sonntag, 1. Mai, eröffnet die prozession beginnt mit einer Station
katholische Kirchengemeinde in Hall
an der VierzehnheiligenKapelle, dann
stadt den Marienmonat Mai mit einer
ziehen alle zur Pfarrkirche und feiern
Maiandacht. Beginn ist um 19.00 Uhr.
dort die Heilige Eucharistie.
Dazu sind die Erstkommunionkinder in
ihren festlichen Kleidern herzlich ein
Mittwoch, 4. Mai: Die Bittprozession
geladen. Die übrigen Maiandachten
beginnt um 18.10 Uhr an der Main
stehen in der Gottesdienstordnung.
brücke auf Hallstadter Seite. Dann
ziehen alle nach St. Ursula, wo sie sich mit der Bittprozession aus Oberhaid
zum gemeinsamen Gottesdienst treffen. Sie wird als Vorabendmesse zu
ChristiHimmelfahrt gefeiert. Bei schönem Wetter findet die Messe im Freien,
vor der Kapelle statt.
Katholisches Pfarramt
Muttertagsrose
n am 7. und 8.
Mai
Auch in diesem Jahr werden am
Samstag, 7. Mai, und Sonntag, 8.
Mai, nach den Gottesdiensten wieder
Muttertagsrosen zum Kauf
angeboten. Der Erlös ist für einen
guten Zweck.
KIRCHE & FAMILIE
Katholisches Pfarramt
Fronleichnam am 26. Mai
Am Fronleichnamstag, 26. Mai, wird,
wenn es das Wetter erlaubt, der Gottesdienst um 8.30 Uhr auf dem Kirchplatz stattfinden, damit alle Prozessionsteilnehmer dabei sein können.
St. Kilian Verein Hallstadt
Diözesanmännerwallfah
rt am Samstag, 14. Mai
Die Diözesanmännerwallfahrt führt
zum Wallfahrtsort nach Vierzehnheiligen. Herzlich eingeladen sind auch
Frauen, Kinder und Jugendliche, die
Wegstrecke mit zurückzulegen. Abfahrt ist am Samstag, 14. Mai, um
14.45 Uhr am Marktplatz. Der Fahrpreis beträgt 10 Euro pro Person.
Die Wegbeschreibung
Von der Anhöhe nach
Klosterlangheim führt der rund zwei
Kilometer lange Weg zur Basilika, in
die alle feierlich einziehen werden.
Den Festgottesdienst zelebriert der
Diözesanmännerseelsorger Msgr.
Wolfgang Witzgall. Nach dem
Gottesdienst bleibt im Rahmen der
abendlichen Einkehr Zeit zum
Austausch mit den anderen Männergemeinschaften.
Mobilitätseingeschränkte Wallfahrer
können gerne auf den Busshuttle zurückgreifen. Die Rückkehr in Hallstadt
ist gegen etwa 21.30 Uhr geplant.
Erlös für soziale Zwecke
Der Erlös fließt auch in diesem Jahr
direkt in soziale Projekte in der
Mission und in der Region Bamberg –
die Spargelbauern stellen den
Spargel wieder kostenlos zur
Verfügung. Dem St. Kilian Verein ist
es ein Anliegen, die Kontinuität aller
bisher unterstützten Vorhaben zu
gewähren und die Verlässlichkeit
sicher zu stellen.
Katholische Erwachsenenbildung
Wieder glücklich
werden – nach der
Trennung
Die Katholische Erwachsenenbildung
Stadt Bamberg bietet sechs Treffen
an, bei denen sich Frauen nach einer
Trennung mit anderen, die in der
gleichen Situation stehen,
austauschen und gegenseitig
unterstützen können. Begleitet von
einer erfahrenen Beraterin haben sie
in einer kleinen Gruppe Gelegenheit,
durch Gespräche und Übungen über
den Trennungsschmerz hinweg
wieder zu einem glücklicheren und
selbstbestimmten Leben zu finden.
Der Kurs beginnt am Freitag, 13. Mai,
um 17.00 Uhr im CaritasBeratungshaus in Bamberg.
Anmeldung und weitere
Infos KEB Stadt Bamberg
0951 / 92 30 670
(vormittags) [email protected]
Pro Familia
Anmeldung Markus Zirkel,
0951 / 71 746
St. Kilian Verein Hallstadt
Spargelessen
am Sonntag, 29.
Mai
Der St. Kilian Verein Hallstadt lädt
wieder zum Spargelessen am
Sonntag,
29. Mai, in das Katholische Pfarrund
Jugendheim ein. Ab 11.00 Uhr ist dort
der Tisch gedeckt. Das Hauptgericht,
Spargelgemüse mit Schweinekammbraten und Serviettenkloß wird durch
die Spargelcremesuppe im Angebot
abgerundet. Anschließend wartet
noch ein reichhaltiges Kuchenbuffet
mit frischem Kaffee auf die Gäste.
Säuglingspflegekurs
und
Brustkrebsvorsorge
Einen
zweiteiligen Säuglingspflegekurs bietet, Barbara Schön, Krankenschwester, am Freitag, 6. Mai, und
Freitag, 13. Mai, von 19.00 bis 21.00
Uhr, für werdende Eltern an.
Barbara Wank, Hebamme und MammaCareSpezialistin, bietet am Freitag, 13. Mai, von 17.00 bis 20.00 Uhr
einen Kurs zur Brustkrebsvorsorge
an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung und weitere
Infos Pro Familia Bamberg
WillyLessingStr. 16 0951 /13
39 00
Im vergangenen Monat April
gratulierte Bürgermeister
Thomas Söder bzw. sein
Stellvertreter, Ludwig Wolf,
folgenden Bürgerinnen und
Bürgern:
zum 95. Geburtstag
Edith Schwieger
zum 91. Geburtstag
Martha Kutzelmann
zum 90. Geburtstag
Veronika Remlein
zum 85. Geburtstag
Baptist Wachter
Joachim Jahnel
zum 80. Geburtstag
Apollonia Stöckel
Margareta Schneider
Elisabeth Hahn HeidaBrigitte Mahlendorff
zur Diamantenen Hochzeit
Inge und Gerhard Künzel
Anna und Georg Christa
zur Goldenen Hochzeit
Theresia und Reinhard Daniel
Regina und Manfred
Herrmann Sofia und Nikolaus
Gerber
Allen Jubilaren
nochmals:
HERZLICHEN
GLÜCKWUNSCH !!!
TERMINE
TERMINE
Sonntag, 1. Mai
Datum
Montag, 2. Mai
17.00 Uhr
St. Kilian
Hallstadt:
Bittprozession
Beginn
Veranstaltung
Ort/Kleidung
besonders für Kinder mit ihren
19.00 Uhr Übung
Gerätehalle
Familien, Treffpunkt: Weiher in
18.00 Uhr Florianstag
Hallstadt
Dörfleins
Samstag, 7. Mai
Donnerstag, 12.
17.30 Uhr
St. Ursula
Mai
18.30 Uhr Jugendübung
Gerätehalle
Dörfleins: Bittprozession
nach
Quartiersbüro Mai
Oberhaid, Treffpunkt: St. Ursula,
nsierte
Kapelle
(js)
im
18.00 Uhr
Bau, Umwelt10.00 Uhr
straße
Maifahrradtour Soli
und Verkehrsausschuss
1.
Hallstadt, Treffpunkt: Kirche
Schulungsraum, FF Hallstadt
10.00 Uhr
Gottesdienst zur
Kontakt Detlev Breier
Ausstellungseröffnung
0951 / 96 82 85
80 WittmannDienstag, 3. Mai
„Arbeitswege“,
Pfrin.
Laufgruppe
Baptist
Schlechtweg,
anschl. Kirchenkaffee
Prell
9.00
ab 9.00 Uhr
Uhr Uhr
Frühstückstreff
10.30
Treffpunkt: Parkplatz
Singmesse
Evangelisches
Oberhaid
19.00
Uhr Johannishof,
Maiandacht
13.00 Uhr
KreuzbergSt.
Kilian
Gemeindeheim
mit den Kommunionkindern
Bittgang
BBV
Dörfleins;
Treffpunkt:
Infos: Michaela Both,
St.
Kilian
Vermisstenkreuz
0951 / 72 617
16.00 Uhr
Kurs: Stürze
Pfarrgottesdienst
9.00
Montag,
2.
Mai
im
Alter
verhindern
Uhr
Mehrzweckraum, HansSchüllerSt. Kilian
9.00 Uhr Laufgruppe
JoggenBaptist
für
Schule
Anfänger Treffpunkt:
Parkplatz
17.00
Uhr
Kurs: Stürze
Prell
9.00
Johannishof,
Oberhaid
Infos:
im
Alter
verhindern
Uhr
Wolfgang Werner,
0951Parkplatz
/ 71 954
Mehrzweckraum, HansSchüllerTreffpunkt:
Schule
Johannishof, Oberhaid
9.00
Uhr
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
St. Kilian, anschl.
Verkauf
der Muttertagsrosen
9.30
Uhr
Gottesdienst
Evang. Johanneskirche,
Vikarin Schreiber,
9.00
Uhr
anschl. Kirchenkaffee
Laufgruppe Baptist
Prell
Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid
9.00
Uhr
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
St. Kilian
9.30
Uhr
Gottesdienst
Evang. Johanneskirche
mit Taufe und
Abendmahl,
anschl. Kirchenkaffee
Pfarrgottesdienst
8.30
Uhr
9.00
Uhr
Marktplatz, anschl.
Fronleichnamsprozessio
n
Joggen für Anfänger
18.00 Uhr
Laufgruppe
Baptist Prell Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid Infos:
Michaela Both, 0951 / 72 617
19.00 Uhr
Selbsthilfegruppe für
Menschen mit
Suchtproblemen Evang. Luth.
18.30
Uhr
St. Kilian
Pfarramt
Hallstadt: Bittprozession
Mittwoch, 4. Mai
10.00 Uhr
Krabbelgruppe
Evang. Luth. Pfarramt
18.10 Uhr
Bittprozession
Treffpunkt: Mainbrücke,
Hallstadter Seite
18.30 Uhr
Vorabendmesse
zu Christi Himmelfahrt bei
schönem Wetter vor der St. Ursula
Kapelle
Donnerstag, 5. Mai
9.00 Uhr
Joggen für
Anfänger Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid Infos:
Wolfgang Werner, 0951 / 71 954
TERMINE
10.00 Uhr
Festgottesdienst
St. Kilian
10.30
Uhr
Familiengottesdienst
mit St. Matthäus, Kreuzberg,
Hallstadt (bei schlechtem Wetter
in der Evangelischen
Johanneskirche), anschl. Picknick
am Grillplatz Dillerkeller
ab 14.30 Uhr
Sommerfamilienfest Musikverein
Hallstadt, Kath. Pfarrund
Jugendheim
19.00 Uhr
Treffen der
Anonymen Alkoholiker Kath.
Pfarrund Jugendheim
Freitag, 6. Mai
Rathaus und
Bauhof
geschlossen
8.00 Uhr
Singmesse
St. Kilian
15.00
Uhr
Muttertagsfeier VdK,
Kath. Pfarrund Jugendheim
19.00 Uhr
Maiandacht
St. Kilian
20.00
Uhr
Probe des
Kirchenchors Evang. Luth. Pfarramt
Samstag, 7. Mai
16.00 Uhr
Rosenkranz
16.00
Uhr
St. Kilian
Rosenkranz
St. Ursula
17.30
Uhr
Floriansfeier mit
Gottesdienst und Ehrungen, FF
Hallstadt
18.00 Uhr
Vorabendmesse
St. Kilian, anschl. Verkauf der
Muttertagsrosen
Sonntag, 8. Mai
Datum
Montag, 2. Mai
Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid
Infos: Wolfgang
Werner, 0951 / 71 954
19.00 Uhr
Maiandacht
St. Kilian
Dienstag, 10. Mai
16.00 Uhr
Kurs: Stürze
im Alter verhindern
Mehrzweckraum, HansSchüllerSchule
17.00 Uhr
Kurs: Stürze
im
Alter
verhindern
Beginn
Veranstaltung
Ort/Kleidung
Mehrzweckraum, HansSchüller19.00 Uhr Übung
Gerätehalle
Schule
18.00 Uhr Florianstag
18.00 Uhr
LaufgruppeHallstadt
Samstag, 7. Mai
Donnerstag, 12.
Baptist Prell Treffpunkt: Parkplatz
Mai
18.30 Uhr Jugendübung
Gerätehalle
Johannishof, Oberhaid Infos:
Quartiersbüro Mai
Michaela Both, 0951 / 72 617
,
nsierte
(js)
im
19.00 Uhr
straße
Selbsthilfegruppe für
1.
Menschen mit
Suchtproblemen Evang. Luth.
Kontakt Detlev Breier
19.00 Uhr
Pfarramt
0951 / 96 82 85 80Uhr
Singmesse
10.30
Laufgruppe Baptist
Singmesse
19.30
Uhr
AFRA – der
St. Kilian
Prell
offene Frauentreff Evang.
St.9.00
Kilian
Uhr
Montag,
9. Mai
Gemeindeheim, Thema: kreatives
Treffpunkt: Parkplatz
Basteln
9.00 Uhr Johannishof,
Joggen Oberhaid
für Anfänger
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
9.00
Uhr
St. Kilian
Laufgruppe Baptist
Prell
9.00
Uhr
Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid
9.00
Uhr
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
St. Kilian, anschl.
Verkauf
der Muttertagsrosen
9.30
Uhr
Gottesdienst
Evang. Johanneskirche,
Vikarin Schreiber,
9.00
Uhr
anschl. Kirchenkaffee
Laufgruppe Baptist
Prell
Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid
9.00
Uhr
Infos: Michaela Both,
0951 / 72 617
Pfarrgottesdienst
St. Kilian
9.30
Gottesdienst
TERMINE
20.00 Uhr Bibelgespräch Samstag, 14. Mai
Dienstag, 17. Mai
KAB, Kath. Pfarrund
13.00 Uhr
Taufgottesdienst
ab 9.00 Uhr Frühstückstreff
Jugendheim
Evang. Johanneskirche, Pfrin.
Evang. Gemeindeheim
WittmannSchlechtweg
Mittwoch, 11. Mai
16.00 Uhr
Kurs: Stürze
im Alter verhindern
14.00 Uhr
Taufgottesdienst
10.00 Uhr
Krabbelgruppe
Mehrzweckraum, HansSchüllerEvang. Johanneskirche, Pfrin.
Evang. Luth. Pfarramt
Schule
WittmannSchlechtweg
17.00 Uhr
Kurs: Stürze
10.00 Uhr
Singmesse
im Alter verhindern
14.45 Uhr
St.
14.00
Kilian
Uhr
Mehrzweckraum, HansSchüllerDiözesanmännerwallfahrt
Muttertagsfeier
Schule
St. Kilian Verein, Treffpunkt:
18.00 Uhr
Laufgruppe
Seniorenclub, Kath. PfarrMarktplatz
15.30
Uhr
Ökumenischer
Baptist Prell Treffpunkt: Parkplatz
und Jugendheim
Krabbelgottesdienst
18.00 Uhr
Stadtrat
Johannishof, Oberhaid Infos:
Mehrzweckraum, HansSchüllerEvang. Johanneskirche
Michaela Both, 0951 / 72 617
Schule
16.00 Uhr
19.00 Uhr
Rosenkranz
19.00 Uhr
Maiandacht
Selbsthilfegruppe für
St. Kilian
16.00
Uhr
St. Kilian
Rosenkranz
Menschen mit
19.00
Uhr
Maiandacht
Suchtproblemen Evang. Luth.
St. Ursula
18.00
Uhr
Vorabendmesse
St. Ursula
19.30
Uhr
Pfarramt
Frauenkreistreffen
Mittwoch, 18. Mai
St. Kilian
Sonntag, 15. Mai
Evang. Luth. Pfarramt
Donnerstag, 12. Mai
10.00 Uhr
Krabbelgruppe
Datum
Beginn
Veranstaltung
Ort/Kleidung
Evang. Luth. Pfarramt
Montag, 2. Mai
19.00 Uhr Übung
Gerätehalle
9.00 Uhr
Joggen für
16.00 Uhr
Samstag, 7. Mai
18.00 Uhr Florianstag
Hallstadt
Anfänger Treffpunkt: Parkplatz
Blutspendetermin (bis
Donnerstag, 12.
Johannishof, Oberhaid Infos:
20.00 Uhr) HansSchüllerSchule
Mai
18.30 Uhr Jugendübung
Gerätehalle
Wolfgang Werner, 0951 / 71 954
19.00 Uhr
Quartiersbüro Mai
Maiandacht
,
nsierte
13.00 Uhr
Sprechstunde (bis
St.
19.00
Kilian
Uhr
(js)
im
Maiandacht
17.00 Uhr) Seniorenbeauftragter,
straße
Detlev Breier, Quartiersbüro
St. Ursula
1.
Donnerstag, 19. Mai
16.00 Uhr
Kontakt
Abendmahlsgottesdienst
9.00 Uhr
Joggen für
10.00
Uhr Detlev Breier
0951 / Radwanderfahrt
96 82 85 80
Anfänger Treffpunkt: Parkplatz
AWOHeim Oberhaid, Pfrin. WittmannLaufgruppe
Baptist
nach Merkendorf
Schlechtweg
Concordia,
Treffpunkt:
Johannishof, Oberhaid Infos:
Prell am Kemmerner
9.00
19.00 Uhr
Treffen der
„Steg“
Wolfgang Werner, 0951 / 71 954
Uhr Uhr Weg
Anonymen Alkoholiker Kath.
10.30
Treffpunkt: Parkplatz
Singmesse
19.00 Uhr
Treffen der
Pfarrund Jugendheim
Johannishof,
ab
Grillfest FFOberhaid
Anonymen Alkoholiker Kath.
St. 14.00
Kilian Uhr
19.00 Uhr
Dörfleins, Feuerwehrheim
Pfarrund Jugendheim
Infos: Michaela Both,
Singmesse
0951 / 72 617
19.30
Uhr
Chorprobe
19.30 Uhr
Chorprobe
St. Ursula
Pfarrgottesdienst
9.00
Montag,
16.
Mai
Männerchorgemeinschaft
Männerchorgemeinschaft
Uhr
„Liedertafel – Liederhort“, Gasthaus
„Liedertafel – Liederhort“, Gasthaus
St. Kilian
9.00 Uhr Laufgruppe
JoggenBaptist
für
Diller
Diller
Anfänger Treffpunkt:
Parkplatz
Prell
9.00
Freitag, 13. Mai
Freitag, 20. Mai
Johannishof,
Oberhaid Infos:
Uhr
Wolfgang Werner,
0951
/
71
954
Treffpunkt: Parkplatz
8.00 Uhr
19.00 Uhr
Johannishof, Oberhaid
Singmesse
Mainandacht
9.00 Uhr
Infos: Michaela Both,
19.00
Uhr
St. Kilian
Pfarrgottesdienst
19.00
Uhr
Arbeitskreis
St. Kilian
/ 72 617
Maiandacht
9.30
Uhr 0951 Gottesdienst
„Bier brauen“ Hallstadt
St. Kilian
St. Kilian
Pfarrgottesdienst
9.00 Johanneskirche,
Evang.
Pfarrer
20.00
Uhr
Probe des
Marketing, Greta Diller
Uhr anschl. Kirchenkaffee
Geyer,
Kirchenchors Evang. Luth. Pfarramt
St. Kilian, anschl.
7.30 Uhr
Fahrt zum
10.30 Uhr Verkauf
Ritafest nach Würzburg
der Muttertagsrosen
Singmesse
Seniorenclub
9.30
St. Kilian Gottesdienst
Uhr
Evang. Johanneskirche,
Vikarin Schreiber,
anschl. Kirchenkaffee
Laufgruppe Baptist
Prell
TERMINE
Samstag, 21. Mai
7.00 Uhr
Vogelstimmenexkursion
Ortsgruppe des Bundes
Naturschutzes, Treffpunkt: Parkplatz
Dillerkeller, Dörfleins
14.00 Uhr
Tag der
Städtebauförderung (bis
17.00 Uhr) Marktscheune /
Kulturboden
16.00 Uhr
Rosenkranz
St. Kilian
16.00
Uhr
Rosenkranz
St.
18.00
Ursula
Uhr
Vorabendmesse
St. Kilian
Sonntag, 22. Mai
9.00 Uhr
Laufgruppe
Baptist Prell Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid Infos:
Michaela Both, 0951 / 72 617
9.00 Uhr
Pfarrgottesdienst
9.00
Uhr
Radwanderfahrt
St. Kilian
nach Altenkundstadt Concordia,
Treffpunkt: „Steg“ am Kemmerner
Weg
9.30 Uhr
Gottesdienst
Evang. Johanneskirche,
Prädikantin Susanne Freund,
anschl. Kirchenkaffee
10.30 Uhr
Singmesse
St. Kilian
Montag, 23. Mai
9.00 Uhr
Joggen für
Anfänger Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid Infos:
Wolfgang Werner, 0951 / 71 954
19.00 Uhr
Maiandacht
St. Kilian
Dienstag, 24. Mai
18.00 Uhr
Laufgruppe
Baptist Prell Treffpunkt: Parkplatz
Johannishof, Oberhaid Infos:
Michaela Both, 0951 / 72 617
19.00 Uhr
Selbsthilfegruppe für
Menschen mit Suchtproblemen
Evang. Luth. Pfarramt
Mittwoch, 25. Mai
10.00 Uhr
Krabbelgruppe
Evang. Luth. Pfarramt
18.00 Uhr
Abfahrt nach
Coburg zum Musical
„Copacabana“
Seniorenclub
19.00 Uhr
Maiandacht
St. Kilian
19.00
Uhr
Maiandacht
St. Ursula
19.30
Uhr
Frauenkreistreffen
Evang. Luth. Pfarramt
Donnerstag, 26. Mai
Datum
Beginn
Datum
Beginn
Montag, 2. Mai
19.00 Uhr Übung
Verans
Samstag, 7. Mai
18.00 Uhr Florianstag
Donnerstag, 12.
Mai
18.30 Uhr Jugendübung
Quartiersbüro Mai
,
nsierte
(js)
im
straße
1.
10.30
Uhr Detlev Breier
Kontakt
0951 / Singmesse
96 82 85 80
St. Kilian
Baptist
11.00
Uhr Laufgruppe
Spargelessen
Prell Kath. Pfarrund
St.9.00
Kilian Verein,
Jugendheim
Uhr
Veranstaltung
Ort/Kleidung
Treffpunkt: Parkplatz
Montag, 2. Mai
19.00 Uhr Übung
Gerätehalle
Johannishof,
Oberhaid
Montag, 30.
Mai
Samstag, 7. Mai
18.00 Uhr Florianstag
Hallstadt
Infos: Michaela Both,
Donnerstag, 12.
9.00 Uhr 0951 Joggen
für
/ 72 617
Mai
18.30 Uhr Jugendübung
Gerätehalle
Anfänger
Treffpunkt:
Parkplatz
Pfarrgottesdienst
9.00
Quartiersbüro Mai
Johannishof,
Oberhaid Infos:
Uhr
,
nsierte
Wolfgang
Werner,
0951 / 71 954
(js)
St. Kilian
im
Laufgruppe Baptist
straße
19.00 Uhr
Treffen
der
18.00 Uhr Prell
1.
9.00
Anonymen Alkoholiker
Uhr Kirchweihausschuss
des
Kirchenvorstands
Evang.
Gemeindeheim
Kath. Pfarrund
Treffpunkt:
Parkplatz
Kontakt Detlev
Breier
Jugendheim
19.00 Uhr
Johannishof, Oberhaid
0951 / 96 82 85 80
Maiandacht
Laufgruppe
Baptist
Freitag, 27.
Mai
St. Kilian
19.30
Uhr Infos: Michaela Both,
Prell
0951 / 72 617
9.00
Kirchenvorstandssitzung
Uhr
Pfarrgottesdienst
9.00 Gemeindeheim
19.00
Uhr
Evang.
Treffpunkt: Parkplatz
Uhr
Dienstag,
31. Mai
Mainandacht
St. Kilian, anschl.
St. Kilian Johannishof, Oberhaid
18.00 Uhr Verkauf
Laufgruppe
Samstag, Infos:
28. Mai
Michaela Both,
der
Muttertagsrosen
Baptist
Prell
Treffpunkt:
Parkplatz
0951 / 72 617
9.30
Johannishof,
Oberhaid
Infos:
16.00
Uhr
Gottesdienst
Pfarrgottesdienst
9.00
Uhr
Michaela
Both, 0951 / 72 617
Uhr Rosenkranz
Evang. Johanneskirche,
St. Kilian St. KilianUhr
16.00
19.00 Uhr Vikarin Schreiber,
Rosenkranz
Laufgruppe Baptist
Selbsthilfegruppe
für
St.9.00
18.00
Ursula Prell
Uhr
anschl. Kirchenkaffee
Menschen mit
Laufgruppe
Baptist
Vorabendmesse
Uhr
Suchtproblemen
Prell Luth. Pfarramt
Evang.
St. Kilian Treffpunkt: Parkplatz
9.00
Sonntag, 29.
Mai
Uhr
19.00
Uhr
Johannishof, Oberhaid
Treffpunkt: Parkplatz
Singmesse
Infos: Michaela Both,
St. Kilian Johannishof, Oberhaid
0951 / 72 617
Infos: Michaela Both,
Pfarrgottesdienst
9.00
0951 / 72 617
Uhr
Pfarrgottesdienst
9.00
St. Kilian, anschl.
Uhr
Verkauf
St. Kilian
der Muttertagsrosen
9.30
9.30
Gottesdienst
Gottesdienst
Uhr
Uhr
Evang. Johanneskirche
Evang. Johanneskirche,
mit Taufe und
Vikarin Schreiber,
Abendmahl,
anschl. Kirchenkaffee
anschl. Kirchenkaffee
Laufgruppe Baptist
Pfarrgottesdienst
Prell
9.00
8.30
Uhr
Uhr
Treffpunkt: Parkplatz
Marktplatz, anschl.
Johannishof, Oberhaid
Fronleichnamsprozessio
Infos: Michaela Both,
n
0951 / 72 617
Joggen für Anfänger
9.00
Uhr
Pfarrgottesdienst
9.00
Treffpunkt: Parkplatz
Uhr
LOKALES
GlücklicheSängerinnenundSänger:(vonlinks)ChristineRaab,PeterMärkel,PetraReinhardt(40Jahre),BirigdZoeke,MariaDiller(10Jahre),HanneloreKohler,MariaGuth(10Jahre)undWolframBrüggemann.
DiebeidenChorsprecherPeterWolf(links)undErwinPager(rechts)heißendiene
ueChorleiterinTherezieKosmàkovàwillkommen.
Herunterladen